Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Naturphotographie - Heike Lorbeer


Pro Mitglied, Thüringen

Gerade frisch gehäutet

war diese Streifenwanze. Und es ist nicht am Farbregler gedreht. Sie leuchtete wirklich so grell orangerot. Von Tarnung kann da wohl keine Rede sein :o)

Ordnung : Wanzen
Familie : Baumwanzen
deutscher Name : Streifenwanze
wissenschaftlicher Name : Graphosoma lineatum
Länge : 8 - 12 mm
Entwicklung Die Paarung findet im Frühjahr, teilweise auch noch im Sommer statt. Die Eier werden in kleinen Gruppen an Blätter und Stengel angeklebt, aus denen nach 8 - 10 Tagen die Larven schlüpfen. Den Larven fehlt die Rotfärbung, die Streifen sind aber bereits angedeutet. Die Wanzen überwintern als Imago.
Ernährung : Saugen die Säfte verschiedener Pflanzen (Doldenblütler) aus.
(Quelle : Insektenbox)

Nikon D7100 - Nikkor 105 mm - F/11 - 1/250s - ISO800 - BLK +0,33 - Stativ - 30.8.2013

Kommentare 49

Informationen

Sektion
Ordner Spinnen, Wanzen
Klicks 609
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D7100
Objektiv AF-S VR Micro-Nikkor 105mm f/2.8G IF-ED
Blende 11
Belichtungszeit 1/250
Brennweite 105.0 mm
ISO 800