Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

sajArt


Free Mitglied, München

Gehen in Deutschland die Lichter aus?

Während in Japan die Bevölkerung mit den Folgen einer mörderischen Energie zu kämpfen hat gehen hierzulande schon wieder die Diskussionen los und spalten die Gemüter.
In keiner Diskussion wird über die zu erwartenden Sonnenstürme gesprochen die die ganze Stromversorgung lahmlegen könnten und damit
- AUCH BEI UNS -
für einen Gau sorgen, wenn die Kühlsysteme nicht mehr mit Strom betrieben werden können.
Und dann?
In Japan ist das Unmögliche passiert
hier wird immer nur über das Mögliche diskutiert

Was wenn es keinen Strom mehr gibt,
keine Handynetzte mehr funktionieren
keine Kommunikation mehr besteht....
Keine Zugverbindungen,
nichts wohin wir noch fliehen könnten....
Schwarzmalerei!?
Oder geht's uns noch zu gut?
Japan ist ja weit weit weg!


????????????????????

Kommentare 19

  • Burkhard Wysekal 1. April 2011, 0:24

    Wir Menschen haben die Geister geweckt......jetzt werden wir sie nicht mehr los........
    LG, Burkhard
  • Foto.Lausitz 22. März 2011, 0:49

    Zum Foto :eine wunderbare Lichtstimmung zum verweilen genießen und auch nachdenken. Ich nehme an Du hast vor allem die Schatten verstärkt, schöne Bearbeitung.

    Zum Thema: Mal abgesehen von den Gefahren, könnte man nicht ein einziges mal so einen Tag genießen, OK vergesst es - Primitivum Mensch würde in Panik und Chaos ausbrechen -
    Nur in Japan herrscht Disziplin und gegenseitige Hilfe trotz unzumutbarer Zustände, meine Achtung und Hoffnung für diese Menschen!
    VG Matthias
  • Cécile Fischer 18. März 2011, 22:39

    *
  • Rudolf Pohmann 17. März 2011, 9:39

    @sajArt: Wenn Du meine Anmerkung richtig liest, dann ist mein erster Satz natürlich ironisch und auf die deutsche Diskussion bezogen und nicht auf Japan.

    Meine persönliche Meinung (wie gesagt bin z.Z. etwas deprimiert):

    Aber das ist doch die reiste Panikmache wenn jetzt die Ängste um die deutschen AKW's geschürt werden, die nachweislich die am strengsten kontrollierten der Welt und am wenigsten durch Erdbeben bedroht sind. Diese werden nun abgeschaltet, um dann die nicht mehr vorhandene Grundlast im Ausland einzukaufen - ja geht’s denn noch? Die Franzosen und Tschechen freuen sich, dass sie mit uns nun ein gutes Geschäft machen können. Wir brauchen zu mindest eine Europäische Lösung (EU: 93 AKW's), alles andere ist kontraproduktiv. Der Strompreis an der Börse schießt bereits in die Höhe aber wir reichen Deutschen können es uns wohl leisten. Dann sollen sie die AKW's lieber verstaatlichen und den Gewinn für einen geordneten Ausstieg, die Sicherheit und die regenerativen Energien verwenden.

    Was mich einfach deprimiert ist, dass uns die Sorge um unser Wohlergehen scheinbar viel mehr beschäftigt als die Sorge um die Japaner.

    Bild: +++PRO+++
  • sajArt 17. März 2011, 0:28

    @Rudolf Pohmann: "Das Gefährlichste an sich ist das Leben selbst, denn es führt unweigerlich zum Tod"....
    So eine Aussage klingt für mich wie der reine Hohn, weil sie das was in Japan passiert als etwas "ganz Normales" degradiert.
    Die berechtigte Sorge als Panikmache zu titulieren finde ich erst Recht nicht als "angemessen".
    @Streetphotofish: Du bringst es auf den Punkt. Mit Japan sind wir alle gefordert umzudenken und unsere Energieverschwendung zu hinterfragen.
    lg günter
  • Alexandra Baumgartner 16. März 2011, 22:48

    *
  • uMWeltphoto | streetphotofish 16. März 2011, 21:10

    uns geht es zu gut! wir jammern ja, wenn wir nicht das neueste iPhone in den händen halten! wir müssen alle umdenken und damit gestern schon anfangen!

    übreigens: sieben AkW´s weniger am netz! wer hat jetzt eigentlich keinen licht mehr in der bude? ich glaube keiner! lustig das! verarsche nenne ich das!


    lg Maik
  • Oktoberwind 16. März 2011, 18:46

    *
  • n o r B Ä R t 16. März 2011, 18:11

    Ein wunderbares Bild !
  • ESC 16. März 2011, 17:31

    ... Rudolf Pohmann spricht mir aus der Seele !
    Dein Foto vermittelt Hoffnung und Zuversicht ...
    Gruß Eckart
  • Lady Durchblick 16. März 2011, 9:20

    *
  • Eva Winter 16. März 2011, 8:18

    *
  • Rudolf Pohmann 16. März 2011, 8:15

    Das gefährlichste an sich ist das Leben selbst, denn es führt unweigerlich zum Tod.
    Entschuldigt, ich bin z.Z. etwas deprimiert. Diese Panikmache an allen Ecken und Enden finde ich total daneben!
    Beten wir für die Bevölkerung von Japan, mehr finde ich z.Z. nicht "angemessen".

    Übrigens ein sehr interessantes Bild! Gefällt mir wiedermal sehr gut!

    LG Rudi
  • Bärbel7 16. März 2011, 7:55

    Gedanken denen man nichts hinzufügen kann! Gruß Bärbel
  • Die Waldvenus 16. März 2011, 7:50

    *
  • Steffen Buchali 16. März 2011, 6:46

    *
  • Konstanze1981 16. März 2011, 6:28

    *
  • Pixelknypser 16. März 2011, 4:01

    *

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Spezial
Ordner Emotionen
Klicks 802
Veröffentlicht
Lizenz

Öffentliche Favoriten 1