Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Dieter Jüngling


World Mitglied, Eisenhüttenstadt

Es gibt nur sehr wenige "Fotolöcher"...

...von der Bahnhofsbrücke Guben, in die südliche Richtung.
Es ist entweder alles zugewachsen oder mit einem dichten "Schutzzaun" verbaut.
Und so konnte ich den aus Cottbus einfahrenden Leerzug mit der 155 017 nur aus dieser Perspektive aufnehmen.
Auch die Aufnahme stammt vom Ostermontag.

Kommentare 20

  • Klaus-H. Zimmermann 9. Mai 2014, 22:35

    Ich sehe es wie Markus, das ist mir eindeutig viel zu eng geschnitten!

    VG Klaus
  • Jan-Henrik Sellin 9. Mai 2014, 12:21

    Schön in der Kurve!
    Viele Grüße, Jan
  • makna 9. Mai 2014, 10:22

    Da hast Du eine sehr attraktive Perspektive gefunden !!!
    Bestens ins Bild gesetzt !!!
    BG Manfred
  • Heinz Hülsmann 9. Mai 2014, 9:49


    Sieht interessant aus wie die Waggons gleichmäßig von den Masten geteilt werden!

    VG Heinz

  • uschner 9. Mai 2014, 9:02

    Bei der Bahn gibt es eben viele Masten, trotzdem ein gutes Foto
    LG uschner
  • Laufmann-ml194 9. Mai 2014, 6:27

    ... das macht allerdings die Konzentration auf diese Lücken auch einfach und führt dazu, dass man nicht von der Fülle erschlagen wird (wie bei mir dahoam)
    ich finde hier besonders den Mix aus den Lichtmasten, Fahrleitungsmasten der DR 70er oder 80er sowie natürlich die 155017-7 mit dem farblich völlig durchgewürfelten Blockzug sehenswert
    vfg Markus ml194
  • keims-ukas 9. Mai 2014, 5:41

    Fein von der Breitseite mit dichten HG, toll das Schwänzle im Bogenverlauf. Hat für mich eine gute Wirkung, Wetter und Mißstände top im Griff, ein Bahnbild eben wie das Leben so spielt, mir gefällt´s.
    LG, Uwe!
  • Bickel Paul 9. Mai 2014, 5:28

    Ja diese Zäune können einem Nerven. Vielleicht etwas mehr Umgebung wäre da schön, aber vielleicht war da etwas was nicht ins Bild passte.
    Trotzdem ein herrlicher Anblick.
    Gruss Paul
  • BR 45 9. Mai 2014, 1:31

    Wieder mal ein gutes Beispiel für "Mastenmikado" aber Du hast es gut gelöst. Ein standesgemässer Zug für den "Container"
    Grüsse Andy
  • Dieter Weise 8. Mai 2014, 23:32

    Es ist schon sehr interessant, welche Leistungen die Bahn erbringt und welche Güter transportiert werden.
    Dieses Motiv wieder prima umgesetzt.

    VG Dieter
  • summertime1 8. Mai 2014, 22:32

    Wenn schon eine Säge dabei war, warum nicht gleich auch die Masten gekillt? Ich fürchte, wir werden uns an diesen Anblick gewöhnen müssen. Ich trauere der Zeit, wo die Strecken noch nicht elektifiziert waren, nach. Aber Fortschritt und Wirtschaftlichkeit fordern ihren Tribut und es ist die Kunst des Fotografen aus der Not eine Tugend zu machen.
  • markus.barth 8. Mai 2014, 21:50

    Auch wenn es nur wenige Löcher gibt, so würde ich mir das Ganze doch alternativ mit einem weiteren Schnitt wünschen, da mir das Umfeld recht interessant zu sein scheint.
  • Maschinensetzer 8. Mai 2014, 21:42

    Mal dichtgedrängt zusammengetelet das Ganze. Kommt gut mit dem bunten Zug und die Lok muss man sowieso sammeln!

    Viele Grüße
    Thomas
  • pldm 8. Mai 2014, 21:26

    Du hast doch das richtige Loch gefunden.
    Schöne Perspektive mit dem Gleisbogen.
    Grüße Manfred
  • Bernd-Peter Köhler 8. Mai 2014, 20:48

    Schön verdichtet und fotografieren kann man überall, es kommen halt nicht immer Standardaufnahmen heraus.
    Munter bleiben, BP
  • FrankFrankfurter 8. Mai 2014, 20:07

    Es gibt doch schlimmere Aufnahmen - sicher auch von mir. ;-)
    Die kann sich doch gut sehen lassen. Ich hoffe Du hast den Zaun wieder geflickt.
    LG Frank
  • Rm Fotografie 8. Mai 2014, 19:57

    gibs zu...du hast die säge mitgebracht ;-))))

    liebe grüße
    ruthmarie
  • Andreas Pe 8. Mai 2014, 19:38

    Bis auf die Farben ein echter "Bunkerzug" wie er früher 2 - 3 mal pr Tag nach Pirna kam. Bekannt sind auch die "Selbstentladungen" auf freier Strecke, weil die Braunkohle auf den Bühnen die Verschlüsse behinderte. Das sind so die Erinnerungen bei Deinem Foto.
    VG Andreas
  • Thomas Ungelenk 8. Mai 2014, 19:23

    Wo keine Bäume und Sträucher stehen, da wachsen dann dummerweise Holzmasten genau vor der Lok. Ein schönes Motiv ist es trotz oder gerade wegen der vielen Masten, ohne die eben nun mal keine E-Lok fährt.
    Es grüßt aus Thüringen
    Thomas Ungelenk
  • Foto-Volker 8. Mai 2014, 19:11

    man hat es nicht immer leicht, aber irgendwie findet man doch immer das "loch im zaun".
    v. g. volker

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Motive
Klicks 447
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 600D
Objektiv Sigma 18-250mm f/3.5-6.3 DC OS HSM
Blende 6.3
Belichtungszeit 1/250
Brennweite 128.0 mm
ISO 400