Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
611 9

Herbert Schacke


Free Mitglied, Greppin

Erobert...

Eine herrliche Landschaft die zu DDR-Zeiten von Panzer beherrscht wurde. (NVA)
Während der Jahrhundertflut hat die Mulde dieses Gebiet geflutet. Nun gibt es hier ausgedehnete Birkenheide und Kiefernwälder.

Kommentare 9

  • Joachim Kretschmer 5. November 2007, 9:01

    . . . ja, das ist ein schöner Ausblick und man freut sich zusammen mit den schnellwachsenden Birken über die "erworbene" Freiheit . . . VG, Joachim.
  • Sonja Haase 4. November 2007, 1:19

    So ist das Leben: Industrie und Natur dicht beeinander. Ein sehr realistisches Bild. Viele Grüße, Sonja.
    Weil es sooo schön war...
    Weil es sooo schön war...
    Sonja Haase
  • Anja Gabi 3. November 2007, 15:40

    Sehr idyllisch, wenn die Plattenbauten nicht wären. Aber so ist´s halt.
    LG Anja
  • Herbert Schacke 3. November 2007, 14:20

    Die Plattenbauten sind die Reste der Unteroffiziersschule
    der NVA, heute das gleiche der Bundeswehr. Nur die T 72 und Mi´s existieren nicht mehr. Die Leute in Petersroda sind mehr als Froh darüber...:-)
  • Jacqueline de Lange 3. November 2007, 10:42

    Mein erster Gedanke stimmt mit dem von Conny W. überein, die Häuser passen nun so gar nicht zu dieser naturbelassenen Gegend. So bilden sie einen ziemlich starken Kontrast.
    LG Nienna
  • Conny Wermke 3. November 2007, 9:25

    Die Häuser im Hintergrund wollen nicht so recht zu der Landschaft passen. Aber so ist das nun mal. Schön, dass das Flüßchen sich wieder ein Stück Lebensraum erobert hat

    LG Conny
  • Manfred Schluchter 3. November 2007, 0:17

    Hallo Herbert
    die Natur holt sich das zurück was sie braucht! Bei uns in den Alpen werden die Menschen in naher Zukunft das Selbe erleben.....! Es betrifft mich warscheinlich nicht direkt, da ich in keinem Talgebiet lebe aber die Menschen in exponierten Lagen werden in naher Zukunft sicherlich dies zu spüren bekommen! (Permafrost) Für uns Naturfotografen wird dies sicherlich von Vorteil sein, da wir ursprünglichere Motive vorfinden werden aber auch den dokumentarischen Fotografen werden sich da Tür und Tor öffnen! Für die Menschen welche direkt betroffen sind, tut es mir persönlich natürlich leid aber für die Natur eigentlich nicht!
    Eine sehr gelungene Aufnahme, welche mich dank deiner Beschreibung nachdenklich stimmt!
    Gruss Manfred
    Ps. ich weis nicht ob dies die richtige Anmerkung zu deiner sehr guten Aufnahme ist...aber es ging mir einfach durch den Kopf!
  • Marianne Schön 2. November 2007, 23:53

    Ich denke auch das da bald allerhand schöne Blüten und
    Krabbler zu finden sind. Hübsch bunt ist es auf dem Foto.
    NG Marianne
  • Burkhard Wysekal 2. November 2007, 23:45

    Hier lassen sich bestimmt bald einige botanische Raritäten blicken. Hatte mal ein Tagebaurestloch mit herrlichen Beständen an Bienenragwurz.Eine gute Aufnahme,wo nur die Platte etwas traurig daherkommt.
    LG; Burkhard.