Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
Der Nachschuss zum Nachschuss...

Der Nachschuss zum Nachschuss...

463 4

Thomas Jüngling


Pro Mitglied, Quedlinburg

Der Nachschuss zum Nachschuss...

...soll nun einigen einen Wunsch erfüllen, die mehr vom Zuge auf dem Foto...

Aus dem Nebelholztunnel...
Aus dem Nebelholztunnel...
Thomas Jüngling
...sehen wollten. Noch immer schauen wir vom Portal des Nebelholztunnels auf der Rübelandbahn hinab zum Haltepunkt Neuwerk und weiter in Richtung Rübeland. Auch hier ist wieder deutlich der helle Streifen im Wald rechts neben der Straße erkennbar, auf dem die Strecke einst verlief. Weiter unten erkennt man sogar eine ausgediente Eisenbahnbrücke über die Bode, über die einst eine Stichbahn führte. Noch im Sichtbereich des Bildes, wo sich ein flaches Dach abzeichnet, beginnen die vor 1931 noch befahrenen Gleise wieder. Die Strecke kreuzte hier früher die heutige B27 und führte dann direkt in den ursprünglichen Bahnhof von Rübeland. Der heutige Bahnhof Rübeland Tropfsteinhöhlen wurde erst bei der Neutrassierung der Strecke gebaut, da der alte Bahnhof umgangen wurde, wie man hier im Ansatz erkennt.

Aufnahme vom 03.04.2013 mit Canon EOS 1100D im manuellen Modus, bis auf den Rand unbearbeitet.

Kommentare 4

Informationen

Sektion
Ordner Rübelandbahn
Klicks 463
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 1100D
Objektiv Canon EF-S 18-55mm f/3.5-5.6 IS II
Blende 6.3
Belichtungszeit 1/160
Brennweite 28.0 mm
ISO 200