Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Reinhard S


World Mitglied, Köln

Der Klippschliefer

Bitte auf die Hufe achten!



Der Klippschliefer (Procavia capensis) verfügt über ein kurzes, raues Fell, zwischen braun und grau. Die Körperlänge beträgt zwischen 40 und 60 cm, er wiegt zwischen 2,5 und 5 kg. In der Anatomie weist der Klippschliefer all die für Schliefer typischen Merkmale auf wie die kleinen Hufe und die einziehbaren Fußsohlen. Von den drei Zehen an den Hinterfüßen trägt die mittlere eine Kralle, die beiden äußeren sind wie bei den Vorderfüßen mit knotenförmigen Hufen ausgeprägt.Ihre ansonsten kaum erkennbare Verwandtschaft zu den Elefanten und Seekühen wird an den beiden ständig nachwachsenden Zähnen im Oberkiefer sichtbar.
Die Tiere sind sehr gesellig und leben ausschließlich auf spaltenreichen Felsen und Geröllhängen. Im Erongo konnte ich eine Gruppe von 50 – 60 Tieren beobachten. Klippschliefer leben vegetarisch und können auf Nahrungssuche auch auf Bäume klettern. Da sie genug Flüssigkeit aus der Nahrung ziehen, müssen Klippschliefer nicht trinken. Sie bilden beim Fressen einen Kreis und sind deshalb nicht leicht zu überraschen.

In Südafrika werden die Cape Hyrax im Allgemeinen Rock Dassie (Dussy) genannt.

Kommentare 14

  • Ortwin Khan 21. Januar 2015, 13:52

    "Elefanten im Kirschbaum", das war mal ein Witz aus Kindertagen...... hier sind wir ganz nah dran :)
    LG Ortwin
  • Baubau 17. Juli 2013, 16:22

    Ein toller Schnappschuß ist Dir da gelungen.Ich meine wann sieht man schon mal so gut seine Beine. ( Hufe) ?
    Gruß Baubau
  • Gerd Baumann Photo 12. April 2013, 21:15

    Meistens sind Sie auf Felsen zu sehen.

    Während in den 1980er-Jahren die meisten Zoologen dazu übergegangen waren, den Klippschliefer als eine einzige Art anzusehen, haben neue molekulargenetische Untersuchungen von Prinsloo und Robinson gezeigt, dass dies offensichtlich nicht haltbar ist. Allein innerhalb Südafrikas stellen die Klippschliefer (Procavia capensis und Procavia welwitschii) offensichtlich zwei Arten; die Gesamtzahl der Arten ist damit unklarer denn je und wartet weiter auf eine Klassifikation. (Wikipedia)
    LG Gerd

  • Michael Kersten 16. März 2013, 22:41

    Wo hat der "kleine elefant"sich verirrt
    Mfg
    Michael
  • andi like 6. März 2013, 8:40

    Lustiges Foto! Hab ich auch noch nie gesehen, hat der sich verlaufen? Der kleinen Kerle sind putzig aus in dem Gestrüpp.
    Liebe Grüße Andi
  • Anne Berger 3. März 2013, 10:22

    So schön habe ich die Klippschliefer nie erwischt. Bei mir haben sie sich immer gleich versteckt. :-)
    LG Anne
  • Astrid Kraus 3. März 2013, 9:18

    ...ist ganz ein Süsser.Du hast wirklich ein ""geschultes ""Auge!l.Gut gesehen. l.g Astrid
  • Kosche Günther 2. März 2013, 20:14

    Der kleine Elefant der in den Felsen herunschlieft,herrlich hast Du ihn aufgenommen,liebe Grüsse Günther
  • Dr. Armin Friedrich 2. März 2013, 19:18

    Sie sehen immer etwas unförmig aus. Ich sah sie meistens auf Felsen.
    LG Armin
  • vbez 2. März 2013, 18:27

    Hab die noch nie im Geäst gesehen. Sehr schön festgehalten.
    Gruß Volker
  • Reinhard S 2. März 2013, 16:34

    Auf seinen Hufen!
    LG, Reinhard
  • Reinhardt II 2. März 2013, 16:32

    Wie kommt das Dickerchen darauf ???
    LG Reinhardt
  • My sight ... 2. März 2013, 16:02

    Das Foto ist Dir sehr gut gelungen !
    Klasse Schärfe !
    LG Norbert
  • Joachim Irelandeddie 2. März 2013, 15:32

    Sehr gut sind deine Infos, danke dir dafür! Den kleinen Kerl hast du auch sehr gut hier aufggenommen! Ein guter Kletterer scheint er zu sein!

    lg irelandeddie

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Ordner Südliches Afrika
Klicks 663
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera DSLR-A350
Objektiv Sony 70-400mm F4-5.6 G SSM (SAL70400G)
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/500
Brennweite 330.0 mm
ISO 200