Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Laufmann-ml194


World Mitglied, aus Unentschiedenheit

Bahnraum Augsburg - Einfach etwas wagen

.. bevor die Lärmschutzwände kommen.

Ich befinde mich hier auf dem Weg raus zur Überwerfung, einer Stelle, die Ihr nicht nur von mir kennt.

Bahnraum Augsburg XIII - 13 ist eine gute Zahl
Bahnraum Augsburg XIII - 13 ist eine gute Zahl
Laufmann-ml194


Zwischen Häusern an der Bahn gibt es hier und da Lücken, Lücken bei dem ich schon immer spekuliert habe, ob hier was geht, um Bahn und urbanes Umfeld aufzunehmen, bevor es wegen Lärnmschutzwänden nicht mehr möglich ist.

Ob die Aufnahme der unbekannten ES64U2 mit der nicht sichtbaren 182MWB aus Richtung Treuchtlingen (08:32 Uhr) ein Stück weiter besser gelungen wäre, wage ich zu bezweifeln.
Wenn ich im Nachhinein dieses Foto analysiere wäre dann noch ein Pfahl im Weg gewesen.
Ich meine aber es zeigt die Beiläufigkeit des Bahnbetriebs im urbanen Umfeld.
Eine Ansicht, die wie ich oben befürchte, nicht mehr lange möglich sein wird.

Ich werde noch mehrmals in Augsburg sein und weitere Versuche wagen.

Aufnahme vom 22.03.2013, Augsburg Oberhausen
--------------------------------------------------------------------------

Kommentare 7

  • topo46 12. April 2013, 11:20

    was wagen ... Du wagst "live" zu zeigen, der Mut
    wird belohnt, der Betrachter verweilt und analysiert
    diesen Ort. Bahnraum aber auch Lebensraum.
    LG Martin
  • makna 10. April 2013, 23:24

    Gut gewagt - auch die SW-Umsetzung kommt gut !!!

    Und Dank Thomas kommen nun auch Klänge ins Ohr ...
    ... super!

    BG Manfred
  • Maschinensetzer 10. April 2013, 20:40

    Experimente sollte man wagen und das Ergebnis ist, wenn es nicht Mainstream oder Mode entspricht, dann nur dem Geschmack des Betrachters geschuldet!

    Auf mich macht es eigentlich nur einen tristen Eindruck und doch erspäht das Auge dann wenigstens die Replika einer alten Straßenlaterne.

    Und dann das Straßenschild, welches sich direkt in den Blick drängt und man es deswegen wiederum übersehen möchte! Doch Halt! Silcher? Friedrich Silcher, der Komponist, der so schön das Heinesche Gedicht "Ich weiß nicht, was soll es bedeuten" vertont hat.

    Mit den Klängen der Loreley im Kopf verlasse ich nun versöhnt dieses Bild...

    Viele Grüße
    Thomas
  • C. Kainz 10. April 2013, 20:30


    Bis die Lärmschutzwand kommt, könntest du versuchen das Umfeld mit den Häusern usw. mehr einzubeziehen, und entweder kurz vor, oder kurz hinter dem Signal auszulösen, wobei es da freilich nur um ganz wenige Meter geht, vielleicht auch nur mit interessanten Güterwagen, oder leichter Bewegungsunschärfe usw ...

    lg, Christoph


    Winter in Wien
    Winter in Wien
    C. Kainz
  • Dieter Jüngling 10. April 2013, 20:30

    Und das passt wieder richtig gut.
    Der "Farblose" Taurus zieht die Aufmerksamkeit auf sich, ohne das Bild beherrschen zu wollen.
    Gruß D. J.
  • D.J.B. 10. April 2013, 20:11

    Nicht schlecht.
    VG Dieter
  • Andre24V 10. April 2013, 20:10

    Nanu, die Lok fast als ganzes drauf?
    Dazu mittig im Bild?

    Das ist ja schon fast klassische Bahnfotografie.

    :)

    vg