Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Roland Schiefer


Free Mitglied, Mönchengladbach

auf vielfachen Wunsch umbenannt: Arme Katze

gesehen in Dali, Yunnan

Als sie klein war, wäre sie wohl noch für die fc-Galerie tauglich gewesen. Jetzt lehnt sie jeder ab.

Katzenschirm
Katzenschirm
Roland Schiefer

Kommentare 48

  • boerre27 24. Februar 2008, 3:51

    @Roland - Und wenn das Tier keinen an sich heran lässt, wie Sie so treffend schreiben, dann wird sie ihre Gründe dafür haben. Einen Roland würde ich als Katze auch nicht an mich heranlassen.

    Alles Liebe - Ginger, June, Monster - Marty und Brigitte
  • Claudia Lotz 16. Januar 2008, 1:05

    ist es nicht auch mal möglich einen Raum zu schaffen, wo es nicht Tag ein Tag aus solche grausamen Bilder oder Gedanken gibt.
    In der Glotze oder Zeitung, auf der Straße sieht man täglich sowas.Aufrütteln zu irgenwelchen Taten wird es kaum noch jemanden, heute werden doch schon auf offener Straße Menschen oder Tiere gequält und kaum einer schreitet ein. Traurige Welt!!!
    Ich finde es hätte in eine andere Kategorie gehört, dort klicken sich dann schon die Leute rein, die sich an sowas nicht satt sehen können.

    Gruß
    Claudia

  • Katze Elke 15. Januar 2008, 13:56

    @ alle:
    Es ging hier um den ursprünglichen Titel des Bildes!!!
    Was jeder sonst reininterpretiert oder empfunden hat, ist eine andere Geschichte... - was ja auch nicht falsch war, aber halt in diesem Falle war "nur" der Titel voll daneben :-(
    LG Elke
  • Ulrike B. B. 15. Januar 2008, 12:53

    @Monka Schüll: Wieso deutsche Empfindlichkeit? Die Tiere haben hier wie da die gleichen Empfindungen, also auch die gleichen Schmerzen. Wieso darf mich dann der Schmerz eines Tieres im fernen China hier in Deutschland nicht berühren? Nur weil ich dagegen nichts machen kann? Auch soll hier niemandem etwas "übergestülpt" werden. Die Diskussion hier ging allein um die Art der Präsentation des Bildes durch den Titel und den begleitenden Text, die von einigen hier als missglückt angesehen wurden. An den Gefühlen, die das leidende Tier beim jeweiligen Betrachter auslöst, ändert das überhaupt nichts.

    LG, Ulrike
  • Monka Schüll 15. Januar 2008, 12:24

    Ich hatte das Bild vor ein paar Tagen schon mal gesehen und kam heute zufällig wieder drauf zurück.
    Wow, wilde Diskussion hier.
    Dies Tier muss unglaubliche Schmerzen haben, und das schon lange. Wir hier in Deutschland mit unseren Tierarzt-Sendungen sind da arg sensibel, was unsere Haustiere angeht, da schneidet dies Foto uns in unser Tierfreund-Herz. Aber diese Aufnahme stamm aus China. Da ist der Umgang mit Katzen (und erst mit Hunden) anders. Da darf man nicht unsere europäische Empfindlichkeit drüberstülpen.

    Monka
  • Cleo W. 14. Januar 2008, 23:38

    @roland du meinst es gibt keine "aufrüttelnden fotos von tieren in der fc?
    @ herbert jedes nicht gestellte bild ist ehrlich, egal ob es süss ist, oder nicht. es kommt aber immer nochmal auf den text dazu an und der war in rolands fall "ehrlich" unüberlegt und unpassen. ich kann mir zwar auch vorstellen was er damit meinte, aber es war einfach daneben. er hätte vielleicht ein bischen länger über den text nachdenken sollen.

    ich war heute übrigens in einem spanischen tierheim in dem 200 katzen sitzen, etwa 50 sind in den letzten wochen gestorben, weil wir schlimme unwetter hatten und das tierheim kniehoch überflutet war! ich habe am sonntag und heute zusammen 9 katzen ausfliegen können! zwei ganz arme hurzis habe ich heute mit nachhause genommen um sie aufzupäppeln bis sie vermittelt sind! die tierheimleiterin hat heute 4 katzen durch mich vermittelt und holte dafür 4 katzen aus der vor dem tierheim liegenden tötungsstation!
    eine tierärztin aus deutschland kam gestern und hat 5 meiner 9 katzen nach deutschland geholt, sie bezahlte ihren, den flug ihrer freundin und die kompletten transportkosten der katzen!! zwei schweizerinnen haben die anderen 4 katzen und 2 hunde in die neue zukunft mitgenommen. auch sie kamen alleine für alle unkosten auf!
    so tut jeder was er kann und für richtig hält.

    ABER ich war auch schon ein paar mal in asien und ich weiss, dass man in diesem fall machtlos ist! in asien ticken die uhren in sachen "tiere" einfach anders!
    aber gerade deshalb sollte man überlegen wie man etwas formuliert um nicht so eine lawine wie hier ins rollen zu bringen!
    übrigens hat eine freundin von mir 25 jahre in hongkong gelebt und dort ein tierheim geleitet. sie hatte zum glück die möglichkeit etwas zu tun!
    lg cleo
  • Nicole Zuber 14. Januar 2008, 21:53

    Hier hat sich ein echtes Büro eröffnet…!
    Die Realität schockiert, und wenn man sie nicht sieht, kann man vielleicht träumen, dass sie nicht existiert. So ist es in unserer Welt!

    GLG - Nicole
  • Herbert Rulf 14. Januar 2008, 18:07

    Tja, Roland, so ist das unter lauter selbsternannten Gutmenschen :-)
    Ich kenne Dich ja nun schon sehr lange und weiss, dass Du nicht auf Sensationsfotos ausbist, sondern einfach Dinge zeigst, wie sie sind - und nicht nur heile Welt und Kuschelbilder.
    Ähnliche Kommentare habe ich ja unter meinem "Fleischspiess" und noch mehr unter "In den Slums von Manila".
    Ich finde Dein Foto aufrüttelnd, bewegend und ich finde es gut, dass Du es hier zeigst. Es ist viel ehrlicher als als die "süssen Katzenbildchen" die hier sonst so gezeigt werden. Es passt genau so hier hin wie Deine Fotos von den geschlachteten Hunden, auch die sind ehrlich, weil es so ist.
    Hundemetzger 1
    Hundemetzger 1
    Roland Schiefer

    Das Wort "Napalm" war allerdings in der Tat überflüssig.
    Gruß, Herbert
  • Brigitte Kotek 14. Januar 2008, 15:21

    solange es solche menschen gibt wird es auch immer dieses tierleid geben, jeder kommentar erübrigt sich
  • Charley -Beth 14. Januar 2008, 14:13

    :O armes kätzle kann ich nur sagen .. :((mfg charley
  • Roland Schiefer 14. Januar 2008, 8:03

    @Alle:

    Für die Katzenfreunde zum Trost:

    Die Feinen
    Die Feinen
    Roland Schiefer


    Zum Titel: ich habe ihn auf Euren Wunsch geändert. Für die arme Katze ändert sich dadurch aber leider immer noch nichts. Sie bleibt geschändet und verstoßen und entstellt. Durch was sie ihre Verletztungen erlitten hat: Wer weiß das schon? Am Wort Napalm kann man sich reiben. War es heißes Wasser oder Säure? Es hat keine Bedeutung für die Katze mehr. Es ist unwiderruflich passiert. Leider.

    Der Titel sollte provokativ wachrütteln und ein Bild einer Wirklichkeit unterstreichen, die es nun mal auch gibt, die aber viele hier verdrängen.

    Fotografie ist ein schönes Hobby, aber die übertriebene Süßfotografie wie sie hier in der fc nahezu ausnahmslos nur noch goutiert wird, ist mir entschieden zu einseitig. Das war die Botschaft. Nicht mehr und nicht weniger.

    Gruß Roland
  • Uwe Toni Gärtner 14. Januar 2008, 1:40

    Aufmerksamkeitshascherei oder was???
    Ansonsten Bild okay aber der Text völlig daneben, meine Meinung!
    LG Uwe;-)
  • effendiklaus 13. Januar 2008, 23:58

    @ Betinna

    Ich muß z.B. auch nicht Ausstellungen besuchen, wo plastizifierte Leichenteile ausgestellt werden.

    O.K. Die dazugestellen Worte können interpretiert werden.

    Mein Vorschlag: "ohne Worte".
    Der Titel würde es besser treffen.

    Aber das war Roland zuwenig, ich fühle seinen Sarkasmus!!!!
  • BDR 13. Januar 2008, 23:41

    Ja, aber Napalmkatze muss wirklich nicht sein, lieber Fotograf, das steht doch in keinem Zusammenhang mit diesem Foto. Mir ist sehr wohl bewusst, was auf dieser Erde los ist und mir wird es schlecht, wenn ich an die Grausamkeiten des Daseins denke.Würde hier ein Herr oder eine Dame zerschunden ins Bild gesetzt, wäre die Anteilnahme in Deutschland nicht so hoch, da sehen wir lieber ganz weg und vergessen es auch schnell, damit wir uns ja nicht mit den ANDEREN beschäftigen müssen und erst ja keine Stellung beziehen. Fakt ist: Katze fotografieren und damit Napalm -fishing for Compliments ist dir nicht gelungen!! Hast du nicht den Film`Gesichter des Todes `gesehen? Den Thanatos kann man auch anders darstellen, aber vor allem nicht mit NAPALM, Mensch.

    Neulich sah ich ein Foto von kenianischen Kindern deren Leichen übereinandergestapelt waren in der Bild- Zeitung und tags darauf ein abgemetzelter irakischer Hund für die deutschen Leser.
    Nö, also mir reichts....
    Viel Spaß noch auf deinen Exkursionen und wenn du nicht genug Futter für die Kamera findest empfehle ich das Kriminalmuseum mit Niedermetzelfotos das dir schlecht wird.

  • Astrid Wiezorek 13. Januar 2008, 19:16

    @Roland, wenn Du wirklich etwas ANDERES mit dem Foto erreichen wolltest, als hier heraus kam, dann überarbeite doch bitte Deinen Text, und nimm um Gottes Willen das Wort "Napalmkatze" raus.
    Dann würde Dich hier auch keiner "angreifen".
    Ansonsten finden wir jegliche Diskussion mit Dir zwecklos.
    LG Steffen & Astrid

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 5.268
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz