Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
307 5

Wulf von Graefe


World Mitglied, Ostfriesland

Abgängig

Senkrechtstart eines Schnattererpels

Der Frühling treibt nicht nur das Grün aus, sondern auch etwa die Enten mit ihren Balzflügen reichlich um.

Da er aber ebenfalls vermehrt frühlingshungrige Menschen umtreibt, treibt es da gerade an Gewässern aller Art die empfindlicheren Arten doch oft eher aus.
So folgte auch dieser (mit seiner Frau, die nicht mit ins Bild passte) nicht seinen pulsierenden Säften, sondern der schlichten Einsicht, dass man sich an Tümpeln, wo schon um 7 Uhr früh jemand vorbeigeradelt kommt, nicht länger aufhalten soll!

Kommentare 5

  • Fabienne Muriset 15. April 2008, 23:04

    Ja, wenn man nicht mal morgens um 7 seine Ruhe hat, ists übel... Ihn so schön im Abflug zu erwischen, ist aber auch nicht ohne.

    Grüsslis
    Fabienne
  • diesunddas 15. April 2008, 7:57

    gerade noch erwischt - ich habe ja auch 2 bei mir im Garten - im Flug habe ich leider auch noch keine schärfer erwischt - na ja, üben wir halt weiter - gruß Vilja
  • Aurora G. 15. April 2008, 7:18

    sehr gut erwischt! lg., a.
  • B. Walker 15. April 2008, 5:01

    Tolles Foto von diesem Senkrechtstarter!
    So scheu sind die, dass da auch schon ein Radler als Störer gilt?
    Sehr deutlich hier die besonderen Flügelzeichnungen zu sehen. Bin mir nicht sicher, aber ich glaube, sie hier im Myakka River State Park, Florida schon im Winter einmal gesehen zu haben. Wird da jedenfalls auch als seltener Winterresident aufgeführt.
    Wenn mal viel Zeit ist, sollte ich im Archiv genauer hinsehen.
    LG Bernhard
  • Wolfgang H. S. 15. April 2008, 1:31

    Wieder eines Deiner tollen Bilder!
    Den hast Du im optimalen Moment erwischt.

    Gruß, Wolfgang