Ob Wechselobjektive, Schwingspiegel oder Messsucher. Hier findest Du alle Themen rund um die Systemkamera.
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
fotocommunity-Team

Forenleitfaden

Leitfaden zur Forennutzung

Unser Grundsatz
Auf der anderen Seite sitzt auch immer ein Mensch. Gegenseitige Höflichkeit und Respekt sowie Geduld mit Neulingen sollten selbstverständlich sein.

Treffende Überschrift und Beschreibung Deines Themas
Ein aussagekräftiger Betreff sowie sorgfältig formulierter Text wirken nicht nur höflich, sondern erhöhen auch die Chance auf zielführende Antworten. Zudem ist das Thema für Besucher mit dem gleichen Problem besser auffindbar. Denke daran, dass Fragen immer freiwillig beantwortet werden und die Helfenden sich Mühe geben. Gib Dir also auch Mühe bei der Formulierung Deiner Fragen und Beiträge.

Feedback geben
Hast Du ein Thema eröffnet, beobachte dieses bitte und gib Feedback an die antwortenden Nutzer, beantworte Nachfragen möglichst zeitnah. Das ist höflich und signalisiert der Community, dass Du an einer Lösung beziehungsweise Diskussion interessiert bist.

Diskussionen
Das Prinzip eines Forums und natürlich auch unserer fotocommunity ist immer: Helfen und auch Hilfe bekommen. Das fc-Team würde sich freuen, wenn Du im Rahmen Deiner Möglichkeiten anderen Usern hilfreich zur Seite stündest.

Antworten auf Themen
Wähle bitte Themen aus, welche Dich interessieren und auf die Du eine gute Antwort weißt. Übersichtliche und von Interesse geprägte Antworten helfen erfahrungsgemäß nicht nur dem Fragenden sondern auch vielen anderen Lesern. Für eine Diskussion ist es manchmal sinnvoll, Antworten zu ergänzen.

Beim Thema bleiben
Bitte bleibe beim Thema. Es ist äußerst unhöflich einen Thread Off Topic zu führen oder durch themenfremde Beiträge zu entführen. Erstelle für ein neues Thema lieber einen neuen Thread.

Zitate, Mehrfachpostings, Crosspostings
Zitiere nur den Teil, auf den sich Deine Antwort bezieht, verzichte beim Zitieren auf Vollzitate. Mehrfachpostings oder Crosspostings in unterschiedlichen Themen oder Foren sind nicht erwünscht.

Verlinkungen in Beiträgen
Wenn Du themenbezogene Verlinkungen in einer Diskussion verwendest, dann beachte und prüfe bitte den Inhalt auf Relevanz. Benenne nach Möglichkeit die Quelle.

Ausdrücklich untersagt
sind gewaltverherrlichende, diskriminierende, menschenverachtende oder anderweitig strafbare Äußerungen, Beleidigungen und Diffamierungen gegenüber Usern, anderen Personen, Einrichtungen und Institutionen. Dies schließt Links zu Seiten mit genannten Inhalten ein. Außerdem untersagen wir Links ohne Bezug zum Thema oder in kommerzieller und schädigender Absicht. Nicht gestattet ist zudem die Veröffentlichung von persönlichen Daten wie E-Mail-Adressen, Postadressen, Rufnummern von Usern oder anderen Personen, sowie die Veröffentlichung privater Korrespondenzen.

Wir alle können zu einem angenehmen Forenklima beitragen
indem wir gegenseitigen Respekt und Höflichkeit im Umgang miteinander pflegen. Auf dass unsere Foren jederzeit ein gerne besuchter und genutzter Raum für Austausch, Beratung und Hilfestellung innerhalb der fotocommunity sind.

Danke und herzlichst – Dein fotocommunity-Team
_____________________________________________________________________________________

Sollte es wider erwarten mal einen Grund geben, der eine Meldung zum Support nötig erscheinen lässt, so benutzt bitte für einen Diskussionsbeitrag den "Beitrag melden" Button. Damit erreicht ihr am schnellsten das Betreuerteam.

Jederzeit können auch wichtige Informationen und Meldungen mit dem Kontaktformular an uns gesendet werden: http://www.fotocommunity.de/kontakt

Auch für die Foren gelten immer unsere AGB: http://www.fotocommunity.de/agb

Viel Spaß beim Diskutieren und Meinungsaustausch wünscht Euch,
Sören Spieckermann, Adminteam
21.03.15, 21:20
Leitfaden zur Forennutzung

Unser Grundsatz
Auf der anderen Seite sitzt auch immer ein Mensch. Gegenseitige Höflichkeit und Respekt sowie Geduld mit Neulingen sollten selbstverständlich sein.

Treffende Überschrift und Beschreibung Deines Themas
Ein aussagekräftiger Betreff sowie sorgfältig formulierter Text wirken nicht nur höflich, sondern erhöhen auch die Chance auf zielführende Antworten. Zudem ist das Thema für Besucher mit dem gleichen Problem besser auffindbar. Denke daran, dass Fragen immer freiwillig beantwortet werden und die Helfenden sich Mühe geben. Gib Dir also auch Mühe bei der Formulierung Deiner Fragen und Beiträge.

Feedback geben
Hast Du ein Thema eröffnet, beobachte dieses bitte und gib Feedback an die antwortenden Nutzer, beantworte Nachfragen möglichst zeitnah. Das ist höflich und signalisiert der Community, dass Du an einer Lösung beziehungsweise Diskussion interessiert bist.

Diskussionen
Das Prinzip eines Forums und natürlich auch unserer fotocommunity ist immer: Helfen und auch Hilfe bekommen. Das fc-Team würde sich freuen, wenn Du im Rahmen Deiner Möglichkeiten anderen Usern hilfreich zur Seite stündest.

Antworten auf Themen
Wähle bitte Themen aus, welche Dich interessieren und auf die Du eine gute Antwort weißt. Übersichtliche und von Interesse geprägte Antworten helfen erfahrungsgemäß nicht nur dem Fragenden sondern auch vielen anderen Lesern. Für eine Diskussion ist es manchmal sinnvoll, Antworten zu ergänzen.

Beim Thema bleiben
Bitte bleibe beim Thema. Es ist äußerst unhöflich einen Thread Off Topic zu führen oder durch themenfremde Beiträge zu entführen. Erstelle für ein neues Thema lieber einen neuen Thread.

Zitate, Mehrfachpostings, Crosspostings
Zitiere nur den Teil, auf den sich Deine Antwort bezieht, verzichte beim Zitieren auf Vollzitate. Mehrfachpostings oder Crosspostings in unterschiedlichen Themen oder Foren sind nicht erwünscht.

Verlinkungen in Beiträgen
Wenn Du themenbezogene Verlinkungen in einer Diskussion verwendest, dann beachte und prüfe bitte den Inhalt auf Relevanz. Benenne nach Möglichkeit die Quelle.

Ausdrücklich untersagt
sind gewaltverherrlichende, diskriminierende, menschenverachtende oder anderweitig strafbare Äußerungen, Beleidigungen und Diffamierungen gegenüber Usern, anderen Personen, Einrichtungen und Institutionen. Dies schließt Links zu Seiten mit genannten Inhalten ein. Außerdem untersagen wir Links ohne Bezug zum Thema oder in kommerzieller und schädigender Absicht. Nicht gestattet ist zudem die Veröffentlichung von persönlichen Daten wie E-Mail-Adressen, Postadressen, Rufnummern von Usern oder anderen Personen, sowie die Veröffentlichung privater Korrespondenzen.

Wir alle können zu einem angenehmen Forenklima beitragen
indem wir gegenseitigen Respekt und Höflichkeit im Umgang miteinander pflegen. Auf dass unsere Foren jederzeit ein gerne besuchter und genutzter Raum für Austausch, Beratung und Hilfestellung innerhalb der fotocommunity sind.

Danke und herzlichst – Dein fotocommunity-Team
_____________________________________________________________________________________

Sollte es wider erwarten mal einen Grund geben, der eine Meldung zum Support nötig erscheinen lässt, so benutzt bitte für einen Diskussionsbeitrag den "Beitrag melden" Button. Damit erreicht ihr am schnellsten das Betreuerteam.

Jederzeit können auch wichtige Informationen und Meldungen mit dem Kontaktformular an uns gesendet werden: http://www.fotocommunity.de/kontakt

Auch für die Foren gelten immer unsere AGB: http://www.fotocommunity.de/agb

Viel Spaß beim Diskutieren und Meinungsaustausch wünscht Euch,
Sören Spieckermann, Adminteam
1.888 Klicks
Alexander Geißenberger

Sony a7 ii Kit enttäuscht

Zitat: Alexander Geißenberger 14:17Meine Frage ist: Ist hier meine Wahrnehmung einfach komplett daneben und ich erwarte zu viel?

Wohl eine Mischung aus beidem.

Das Ganze beginnt damit, dass potenzielle Qualität auch erst mal umgesetzt werden braucht. Denn jeh höher die potenzielle Qualität, desto höher die Gefahr selbstverschuldeter Fehlerquellen.
Fehlbedienung (zB Verwacklung) technische Unkenntnisse werden auch nach wie vor von keiner Kamera kompensiert.

Digitales "Vollformat", so gut die Bildqualitätausnutzung auch sein mag, hat die Fotografie nun mal auch nicht von neu erfunden. Viele verspechen sich von 24x36mm das Heil und meinen, das Aufnahemformat sei Garant für tolle Bildqualität. Wenn man mit gleich gutem APS-C ode mFT keine mindestens zufriedenstellende Qualität erreichen vermag, ist eine "tolle Bildqualität" mit 24x36mm auch nicht sehr wahrscheinlich. Bildqualität verhält sich nun mal nicht proportional zur Sensorgrösse. In der Analogzeit war das anders - u.A. daher auch "analog".

Im fotografischen Alltag ergeben sich nun mal nicht jene Bedingungen wie jene im Testlabor oder bei akribischer Hinarbeit auf grösst mögliche Qualität, was zB schon mal den Einsatz eines sehr stabilen Stativ's grundvorraussetzten würde.
46 Klicks
Holger L

Ist Premium wirklich der "Ausweg"?

Zitat: Holger L 30.01.16, 22:59Und genau hier sehe ich das Problem an einer Premiumstragie der Hersteller. Je höher die Preise für "ernsthaftes" Fotografieren werden, desto höher wird die Hürde für einen potentiellen Hobbyfotografen, dieses Geld wirklich zu investieren. Eine Kamera ist ja nur ein Upgrade, kein Muss mehr.

Interessante Aspekte die du da aufgreifst.

Ja, diese verhältnismässig hohen Preise sind sicherlich eine Gradtwanderung.

Es scheint mir aber, dass es der richtige Weg ist, auf Verarbeitungsqualität zu setzen.
Auch bei kleinen Kameras.

Durch die kleineren Sensoren von mFT lassen sich diese Kameras entsprechend kompakter bauen - der Wegfall eines optischen Sucher's tut das übrige bei. Alleine dies wird auf Viele Ein- Um- und Aufsteiger kaufanregend wirken.
Verarbeitungsqualität ist das, was man viele Jahre bei DSLR's misste. Selbst die "Plastikbomber" der frühen 90er Jahre erwiesen sich diesbezüglich als besser, als hochwertiger. Die Top-Modelle mal ausgenommen.

Auf der anderen Seite fragt sich, weshalb so hohe Verarbeitungsqualität, wenn die Produktionszyklen sowieso sehr kurz sind und die Digitaltechnik Kameras nun mal sehr schnell altern lässt.

Kameras werden auch künftig das Gerät sein, um Fotos (& Videos) zu machen.
Fotografie ist Gestaltung und diesbezüglich sind Smartphones äusserst eingeschränkt.
mFT & APS-C bietet sich im Prinzip geradezu für jene an, die eben "leichtes Gepäck" mit sehr guter Bildqualität und umfassender Bildgestaltung wollen.
Aber an der Verarbeitungsqualität zu sparen, würde sowohl potenzielle Kunden als auch bestehende Besitzer vlt allzu schnell wieder wechseln lassen.

Für mich ist die Qualität einer Kamera ausschlaggebend. Es bereitet einfach mehr Freude mit einer qualitativ bewährten Kamera zu arbeiten. Einer der Gründe, weshalb ich nach wie vor analog fotografiere.
13:28
Zitat: Holger L 30.01.16, 22:59Und genau hier sehe ich das Problem an einer Premiumstragie der Hersteller. Je höher die Preise für "ernsthaftes" Fotografieren werden, desto höher wird die Hürde für einen potentiellen Hobbyfotografen, dieses Geld wirklich zu investieren. Eine Kamera ist ja nur ein Upgrade, kein Muss mehr.

Interessante Aspekte die du da aufgreifst.

Ja, diese verhältnismässig hohen Preise sind sicherlich eine Gradtwanderung.

Es scheint mir aber, dass es der richtige Weg ist, auf Verarbeitungsqualität zu setzen.
Auch bei kleinen Kameras.

Durch die kleineren Sensoren von mFT lassen sich diese Kameras entsprechend kompakter bauen - der Wegfall eines optischen Sucher's tut das übrige bei. Alleine dies wird auf Viele Ein- Um- und Aufsteiger kaufanregend wirken.
Verarbeitungsqualität ist das, was man viele Jahre bei DSLR's misste. Selbst die "Plastikbomber" der frühen 90er Jahre erwiesen sich diesbezüglich als besser, als hochwertiger. Die Top-Modelle mal ausgenommen.

Auf der anderen Seite fragt sich, weshalb so hohe Verarbeitungsqualität, wenn die Produktionszyklen sowieso sehr kurz sind und die Digitaltechnik Kameras nun mal sehr schnell altern lässt.

Kameras werden auch künftig das Gerät sein, um Fotos (& Videos) zu machen.
Fotografie ist Gestaltung und diesbezüglich sind Smartphones äusserst eingeschränkt.
mFT & APS-C bietet sich im Prinzip geradezu für jene an, die eben "leichtes Gepäck" mit sehr guter Bildqualität und umfassender Bildgestaltung wollen.
Aber an der Verarbeitungsqualität zu sparen, würde sowohl potenzielle Kunden als auch bestehende Besitzer vlt allzu schnell wieder wechseln lassen.

Für mich ist die Qualität einer Kamera ausschlaggebend. Es bereitet einfach mehr Freude mit einer qualitativ bewährten Kamera zu arbeiten. Einer der Gründe, weshalb ich nach wie vor analog fotografiere.
1.376 Klicks
soloviola

Marktzahlen 2015/2016

Zitat: soloviola 05.02.16, 08:35Olympus hat die 3rd Quarter Results veröffentlicht (April 15- Dez. 15):

Imaging: + 2,3 % in Sales, 99 Mio Yen Income.
Gesamtkonzern: + 7,7% in Sales, + 18,7 % Operating Income (73.673 Mio Y), + 34,3% Ordinaty Income (64.715 Mio Y), + 34,2% Net Income (42.851 Mio Y).

Imaging: Mirrorless +11% (430.000 Units +), Compact -14% (480.000 Units).
Wenn man das gesamte bisherige Geschäftsjahr betrachtet ist das schon richtig. Wenn man sich nur das abgelaufene Quartal betrachtet sieht die Welt etwas anders aus. Da fiel der Umsatz gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal im Imaging-Bereich um 11% und bei den DSLM um 6%. Die Umsatzrendite belief sich im Imaging-Bereich auf 0,4%. Das ist gerade mal eine schwarze Null, aber um Welten besser was in den Jahren davor abgeliefert wurde. Hier der Link zu den Geschäftszahlen für das abgelaufene Quartal. Interessant ist S. 8 http://www.olympus-global.com/en/common ... 48PB_2.pdf

Zitat:Auch Nikon hat heute die 3rd Quarter Results gebracht:
Sales -0,1%, Operating Income +8,6% (29.029 Mio Y), Ordinary Income + 26,5% (35.224 Mio Y), Net Income +28,3% (21.461 Mio Y).
Das sind die 9 Monatszahlen für Nikon gesamt. Ergänzend hier die Zahlen zum Imaging-Bereich im abgelaufenen Quartal. Im Bereich Imaging Products fiel der Umsatz auf Yen-Basis gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal um 13,2%. Beim operativen Gewinn ging es absolut nur um 8,0% zurück. Die Umsatzrendite erhöhte sich deswegen leicht von 10,9 auf 11,5%. Begründet wird die bessere Rentabilität mit Kostensenkungen und erfolgreichen Preiserhöhungen. In Stückzahlen ging es bei den Systemkameras um 15,2%, bei den Objektiven um 11,8% und bei den Kompaktkameras um 18,1% zurück. Das war unterm Strich ziemlich enttäuschend was Nikon da abgeliefert hat. Hier der Link zum Geschäftsbericht für Q4/15, interessant sind die Seiten 7 und 16 http://www.nikon.com/about/ir/ir_librar ... _all_e.pdf

Bei der Prognose aus Beitrag 208 zu den Quartalszahlen "Nikon weiter mit Verlust von Stückzahlen, Olympus mit Zugewinn bei Stückzahlen und mindestens der angepeilten schwarzen Null bei Imaging" hat es mit dem Zugewinn bei den Stückzahlen bei Olympus nicht geklappt. Der Rest ist eingetroffen.
05.02.16, 10:25
Zitat: soloviola 05.02.16, 08:35Olympus hat die 3rd Quarter Results veröffentlicht (April 15- Dez. 15):

Imaging: + 2,3 % in Sales, 99 Mio Yen Income.
Gesamtkonzern: + 7,7% in Sales, + 18,7 % Operating Income (73.673 Mio Y), + 34,3% Ordinaty Income (64.715 Mio Y), + 34,2% Net Income (42.851 Mio Y).

Imaging: Mirrorless +11% (430.000 Units +), Compact -14% (480.000 Units).
Wenn man das gesamte bisherige Geschäftsjahr betrachtet ist das schon richtig. Wenn man sich nur das abgelaufene Quartal betrachtet sieht die Welt etwas anders aus. Da fiel der Umsatz gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal im Imaging-Bereich um 11% und bei den DSLM um 6%. Die Umsatzrendite belief sich im Imaging-Bereich auf 0,4%. Das ist gerade mal eine schwarze Null, aber um Welten besser was in den Jahren davor abgeliefert wurde. Hier der Link zu den Geschäftszahlen für das abgelaufene Quartal. Interessant ist S. 8 http://www.olympus-global.com/en/common ... 48PB_2.pdf

Zitat:Auch Nikon hat heute die 3rd Quarter Results gebracht:
Sales -0,1%, Operating Income +8,6% (29.029 Mio Y), Ordinary Income + 26,5% (35.224 Mio Y), Net Income +28,3% (21.461 Mio Y).
Das sind die 9 Monatszahlen für Nikon gesamt. Ergänzend hier die Zahlen zum Imaging-Bereich im abgelaufenen Quartal. Im Bereich Imaging Products fiel der Umsatz auf Yen-Basis gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal um 13,2%. Beim operativen Gewinn ging es absolut nur um 8,0% zurück. Die Umsatzrendite erhöhte sich deswegen leicht von 10,9 auf 11,5%. Begründet wird die bessere Rentabilität mit Kostensenkungen und erfolgreichen Preiserhöhungen. In Stückzahlen ging es bei den Systemkameras um 15,2%, bei den Objektiven um 11,8% und bei den Kompaktkameras um 18,1% zurück. Das war unterm Strich ziemlich enttäuschend was Nikon da abgeliefert hat. Hier der Link zum Geschäftsbericht für Q4/15, interessant sind die Seiten 7 und 16 http://www.nikon.com/about/ir/ir_librar ... _all_e.pdf

Bei der Prognose aus Beitrag 208 zu den Quartalszahlen "Nikon weiter mit Verlust von Stückzahlen, Olympus mit Zugewinn bei Stückzahlen und mindestens der angepeilten schwarzen Null bei Imaging" hat es mit dem Zugewinn bei den Stückzahlen bei Olympus nicht geklappt. Der Rest ist eingetroffen.
6.529 Klicks
struppi63

Sony Alpha 7 oder Alpha 6000 oder RX 10

Zitat: struppi63 28.01.16, 17:20Kann mich nicht entscheiden? Alle haben Ihre Vor- und Nachteile? Auch vom Preis her!
Eigentlich müsste es die RX 10 werden, dann bräuchte ich nicht noch in teure Objektive investieren. Aber dafür nur 1 Zoll Sensor! Ist das ausreichend? Fotografiere vorwiegend in den frühen Morgen- bzw. Abendstunden.
Man liest jedoch wiederum viel Kritik um die RX 10 (rauschen). Das Abends ein Stativ nötig sein wird ist mir dann auch klar. Aber immer werde ich es ja auch nicht dabei haben. Nur bei gezielten Einsätzen.

Vielleicht hat der EINE oder ANDERE von euch alle drei im Bestand oder gehabt und kann mir behilflich in meiner Entscheidung sein.

Danke vorab


Na dann wird dir die Alpha 6300 das Leben noch etwas schwerer machen ;-)

Neu entwickelter 24,2 Megapixel Exmor APS-C Sensor in Kupfertechnologie
Kontrastumfang bis 14 Belichtungsstufen
XGA OLED Sucher mit ca. 2,4 MP bis 120 B/s
„4D FOCUS“ AF System mit Scharfstellzeit von 0,05 sek
425 Phasen-Autofokus-Punkte auf gesamter Sensorfläche, auch mit A-Mount-Objektiven (via LA-EA3 Adapter)
ISO 100 – 51.200 (Video bis ISO 25.600)
4k Video ohne Pixel Binning
Video Bitrate von bis zu 100 Mbit/s
Full HD Video mit 120 Bildern pro Sekunde
WiFi / NFC / Sony PlayMemories Camera Apps
433 Klicks
Nach
oben