Ob Wechselobjektive, Schwingspiegel oder Messsucher. Hier findest Du alle Themen rund um die Systemkamera.
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
fotocommunity-Team

Forenleitfaden

Leitfaden zur Forennutzung

Unser Grundsatz
Auf der anderen Seite sitzt auch immer ein Mensch. Gegenseitige Höflichkeit und Respekt sowie Geduld mit Neulingen sollten selbstverständlich sein.

Treffende Überschrift und Beschreibung Deines Themas
Ein aussagekräftiger Betreff sowie sorgfältig formulierter Text wirken nicht nur höflich, sondern erhöhen auch die Chance auf zielführende Antworten. Zudem ist das Thema für Besucher mit dem gleichen Problem besser auffindbar. Denke daran, dass Fragen immer freiwillig beantwortet werden und die Helfenden sich Mühe geben. Gib Dir also auch Mühe bei der Formulierung Deiner Fragen und Beiträge.

Feedback geben
Hast Du ein Thema eröffnet, beobachte dieses bitte und gib Feedback an die antwortenden Nutzer, beantworte Nachfragen möglichst zeitnah. Das ist höflich und signalisiert der Community, dass Du an einer Lösung beziehungsweise Diskussion interessiert bist.

Diskussionen
Das Prinzip eines Forums und natürlich auch unserer fotocommunity ist immer: Helfen und auch Hilfe bekommen. Das fc-Team würde sich freuen, wenn Du im Rahmen Deiner Möglichkeiten anderen Usern hilfreich zur Seite stündest.

Antworten auf Themen
Wähle bitte Themen aus, welche Dich interessieren und auf die Du eine gute Antwort weißt. Übersichtliche und von Interesse geprägte Antworten helfen erfahrungsgemäß nicht nur dem Fragenden sondern auch vielen anderen Lesern. Für eine Diskussion ist es manchmal sinnvoll, Antworten zu ergänzen.

Beim Thema bleiben
Bitte bleibe beim Thema. Es ist äußerst unhöflich einen Thread Off Topic zu führen oder durch themenfremde Beiträge zu entführen. Erstelle für ein neues Thema lieber einen neuen Thread.

Zitate, Mehrfachpostings, Crosspostings
Zitiere nur den Teil, auf den sich Deine Antwort bezieht, verzichte beim Zitieren auf Vollzitate. Mehrfachpostings oder Crosspostings in unterschiedlichen Themen oder Foren sind nicht erwünscht.

Verlinkungen in Beiträgen
Wenn Du themenbezogene Verlinkungen in einer Diskussion verwendest, dann beachte und prüfe bitte den Inhalt auf Relevanz. Benenne nach Möglichkeit die Quelle.

Ausdrücklich untersagt
sind gewaltverherrlichende, diskriminierende, menschenverachtende oder anderweitig strafbare Äußerungen, Beleidigungen und Diffamierungen gegenüber Usern, anderen Personen, Einrichtungen und Institutionen. Dies schließt Links zu Seiten mit genannten Inhalten ein. Außerdem untersagen wir Links ohne Bezug zum Thema oder in kommerzieller und schädigender Absicht. Nicht gestattet ist zudem die Veröffentlichung von persönlichen Daten wie E-Mail-Adressen, Postadressen, Rufnummern von Usern oder anderen Personen, sowie die Veröffentlichung privater Korrespondenzen.

Wir alle können zu einem angenehmen Forenklima beitragen
indem wir gegenseitigen Respekt und Höflichkeit im Umgang miteinander pflegen. Auf dass unsere Foren jederzeit ein gerne besuchter und genutzter Raum für Austausch, Beratung und Hilfestellung innerhalb der fotocommunity sind.

Danke und herzlichst – Dein fotocommunity-Team
_____________________________________________________________________________________

Sollte es wider erwarten mal einen Grund geben, der eine Meldung zum Support nötig erscheinen lässt, so benutzt bitte für einen Diskussionsbeitrag den "Beitrag melden" Button. Damit erreicht ihr am schnellsten das Betreuerteam.

Jederzeit können auch wichtige Informationen und Meldungen mit dem Kontaktformular an uns gesendet werden: http://www.fotocommunity.de/kontakt

Auch für die Foren gelten immer unsere AGB: http://www.fotocommunity.de/agb

Viel Spaß beim Diskutieren und Meinungsaustausch wünscht Euch,
Sören Spieckermann, Adminteam
21.03.15, 21:20
Leitfaden zur Forennutzung

Unser Grundsatz
Auf der anderen Seite sitzt auch immer ein Mensch. Gegenseitige Höflichkeit und Respekt sowie Geduld mit Neulingen sollten selbstverständlich sein.

Treffende Überschrift und Beschreibung Deines Themas
Ein aussagekräftiger Betreff sowie sorgfältig formulierter Text wirken nicht nur höflich, sondern erhöhen auch die Chance auf zielführende Antworten. Zudem ist das Thema für Besucher mit dem gleichen Problem besser auffindbar. Denke daran, dass Fragen immer freiwillig beantwortet werden und die Helfenden sich Mühe geben. Gib Dir also auch Mühe bei der Formulierung Deiner Fragen und Beiträge.

Feedback geben
Hast Du ein Thema eröffnet, beobachte dieses bitte und gib Feedback an die antwortenden Nutzer, beantworte Nachfragen möglichst zeitnah. Das ist höflich und signalisiert der Community, dass Du an einer Lösung beziehungsweise Diskussion interessiert bist.

Diskussionen
Das Prinzip eines Forums und natürlich auch unserer fotocommunity ist immer: Helfen und auch Hilfe bekommen. Das fc-Team würde sich freuen, wenn Du im Rahmen Deiner Möglichkeiten anderen Usern hilfreich zur Seite stündest.

Antworten auf Themen
Wähle bitte Themen aus, welche Dich interessieren und auf die Du eine gute Antwort weißt. Übersichtliche und von Interesse geprägte Antworten helfen erfahrungsgemäß nicht nur dem Fragenden sondern auch vielen anderen Lesern. Für eine Diskussion ist es manchmal sinnvoll, Antworten zu ergänzen.

Beim Thema bleiben
Bitte bleibe beim Thema. Es ist äußerst unhöflich einen Thread Off Topic zu führen oder durch themenfremde Beiträge zu entführen. Erstelle für ein neues Thema lieber einen neuen Thread.

Zitate, Mehrfachpostings, Crosspostings
Zitiere nur den Teil, auf den sich Deine Antwort bezieht, verzichte beim Zitieren auf Vollzitate. Mehrfachpostings oder Crosspostings in unterschiedlichen Themen oder Foren sind nicht erwünscht.

Verlinkungen in Beiträgen
Wenn Du themenbezogene Verlinkungen in einer Diskussion verwendest, dann beachte und prüfe bitte den Inhalt auf Relevanz. Benenne nach Möglichkeit die Quelle.

Ausdrücklich untersagt
sind gewaltverherrlichende, diskriminierende, menschenverachtende oder anderweitig strafbare Äußerungen, Beleidigungen und Diffamierungen gegenüber Usern, anderen Personen, Einrichtungen und Institutionen. Dies schließt Links zu Seiten mit genannten Inhalten ein. Außerdem untersagen wir Links ohne Bezug zum Thema oder in kommerzieller und schädigender Absicht. Nicht gestattet ist zudem die Veröffentlichung von persönlichen Daten wie E-Mail-Adressen, Postadressen, Rufnummern von Usern oder anderen Personen, sowie die Veröffentlichung privater Korrespondenzen.

Wir alle können zu einem angenehmen Forenklima beitragen
indem wir gegenseitigen Respekt und Höflichkeit im Umgang miteinander pflegen. Auf dass unsere Foren jederzeit ein gerne besuchter und genutzter Raum für Austausch, Beratung und Hilfestellung innerhalb der fotocommunity sind.

Danke und herzlichst – Dein fotocommunity-Team
_____________________________________________________________________________________

Sollte es wider erwarten mal einen Grund geben, der eine Meldung zum Support nötig erscheinen lässt, so benutzt bitte für einen Diskussionsbeitrag den "Beitrag melden" Button. Damit erreicht ihr am schnellsten das Betreuerteam.

Jederzeit können auch wichtige Informationen und Meldungen mit dem Kontaktformular an uns gesendet werden: http://www.fotocommunity.de/kontakt

Auch für die Foren gelten immer unsere AGB: http://www.fotocommunity.de/agb

Viel Spaß beim Diskutieren und Meinungsaustausch wünscht Euch,
Sören Spieckermann, Adminteam
1.927 Klicks
CubaJoe

Canon FD - Objektive an welcher Systemkamera

Ich bleib dabei dass die Fuji X-E1 die bessere Wahl ist. Wenn man JPEG direkt aus der Kamera will, auf jedenfall besser als die EOS-M. Sie besitzt den selben X-Trans Sensor und Bildprozessor wie die X-Pro1. Die Farb- und auch SW-Entwicklung der JPEG-Engine begeistert nach wie vor und von vielen als besser als moderne Fujis empfunden. Durch die Sensortechnologie und die Dynamikerweiterung ist sie in Dynamik und auch im Rauschverhalten der EOS-M überlegen. Und wenn es rauscht schaut es noch besser aus als bei der Canon, weil weniger Farbrauschen und durch das X-Trans-Pattern ein zufälligeres Rauschen was eher wie Filmkorn wirkt.

Da Fuji damals explizit Leica-Umsteiger ansprechen wollte, war auch die Adaption rein manueller Linsen berücksichtigt. Dafür gibt es die Objektivadapter-Einstellung in der man die Brennweite manuell eingebens kann, dass die Exif nicht irgendwas anzeigt.
Nicht zuletzt schaut die Kamera mit Altglas einfach authentisch retro aus. Das Bedienkonzept der Fuji mit den Einstellrädern kommt der Nutzung mit Altglas entgegen.
Da bei Adapterlösungen der AF keine Rolle spielt und man den optischen Sucher der X-Pro1 nicht nutzen kann. bieten andere/modernere Fuji-X Bodies keinen wirklichen Mehrwert zur X-E1.
Wenn man d m Fuji-Look erliegt, hat man günstig mit dem 27mm 2.8 oder der 35mm 2.0 eine kompakte und stylische Street-Kamera als Zweitsystem.
171 Klicks
Sasa Laperashvili

Testbericht: Olympus 300 mm 4 ED IS Pro

Zitat: Olli Erdbeer 09:53Was hat Bokeh überhaupt mit anspruchsvoller Fotografie zu tun? Richtig. Nichts. Schaut euch mal z.B. die Porträts an, die in Kunstmuseen hängen oder menschheitsgeschichtlich relevant sind?

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... tongue.jpg

Bokeh wird in Foren heiß diskutiert. Aber wer fotografiert schon ernsthaft Bokeh, wenn man Bokehspielerei überhaupt ernst nehmen kann? ;)

Obwohl man das 300-er wohl weniger für Portäts verwenden wird, hast Du natürlich irgendwie recht.
Aber gerade für einen Vogelknipser, der sich den Hintergund nicht immer aussuchen kann, ist die Anmutung des unscharfen Hintergrunds natürlich schon wichtig.
Ich bin da nicht so der Fachmann, - aber dieses Objektiv scheint in der Auflösung ungewöhnlich gleichmäßig zu sein und "ratenscharf", - was allerdings, so meinen zumindest einige, auch das ein wenig harsche Bokeh in manchen Situationen bedingt.
Und was die Stabilisierung angeht: die Zusammenarbeit des Objektiv-Stabis mit dem kamerainternen Oly-Stabi ermöglicht wohl bisher unerreichte Werte.
Ist sicher ne tolle Sache...aber ich verkneife sie mir erstmal :-)
g.
156 Klicks
struppi63

Sony Alpha 7 oder Alpha 6000 oder RX 10

Sind ja interessante Kommentare dabei. Vor allem "wenn du alt bist" dann nimm die ......
Also ich bin noch nicht zu alt um auch eine DSLR zu halten. Letztendlich ist es aber dann doch die Sony Alpha 6000 geworden und nach den ersten Fotos, bin ich voll auf begeistert. Die Einstellmöglichkeiten sind genial und für die vielen Nörgler, die Knöpfe sind vollkommend ausreichend groß genug. Top Bedienung und Handling. Jetzt wird es natürlich wieder die uralten Argumente geben, ach Sony ist doch misst, die haben doch noch gar nicht die riesige Objektivauswahl dafür, hättest du mal lieber Olympus genommen oder Fuji. Alles bla bla. Ich benötige zum fotografieren eine Festbrennweite, ein Standard Kit und ein Tele. Und das hat sony alles zu bieten. Wenn ich noch mehr wollte, bin ich eigentlich wieder bei der sinnlosen Schlepperei. Ich persönlich bin gut damit abgedeckt und nicht die überteuren Objektive machen das Foto, sondern der der da hinter steht und den Knopf drückt. Und das kann man auch mit einer stinknormalen Kompakt Kamera. Größe und Gewicht sind mir dann doch lieber als eine fette Kamera an der ich mir einen Bruch hebe und die ich dann eher selten dabei habe. Ich kann die Alpha nur empfehlen, für Leute, die eine Immer-dabei-Kamera, mit guten Ergebnissen und tollen Einstellungsmöglichkeiten wie bei einer DsLR suchen.
541 Klicks
prettyflacko

Sony a6300 oder doch etwas Anderes?

Zitat: prettyflacko 09.02.16, 11:16Mein Budget hingegen liegt für den Kauf einer neuen Kamer bei maximal 1300.-. Nun frage ich mich ob es sich lohnt die a6300 mit einem "schlechteren" Objektiv zu kaufen, oder lieber in eine ältere Kamera (Vorschläge?) zu investieren mit guten Objektiven.
Ja, so herum. Die beste Kamera nützt relativ wenig mit einem billigen Objektiv.

Zitat: prettyflacko 09.02.16, 11:16Ich bin ein Hobbyfotograf und fotografiere vorallem in der Stadt, würde aber gerne auch vermehrt in der Nacht fotografieren.
Was genau wirst du denn fotografieren, und welches Objektiv brauchst du dafür?

Wenn es statische Motive sind, also Architektur, mag ein Stativ sinnvoll sein, und irgendeine beliebige Kamera-Objektiv-Kombination macht den Job dann ganz gut.

Wenn es eher sowas wie "Street und Reportage" ist, also sich bewegende Motive, dann nimm lieber einen preiswerteren Body, also z.B. die A6000 oder die noch älteren, aber in mancher Hinsicht besseren NEX-6 und NEX-7 (beide haben, anders als die A6000, den besseren 2.4-Megapixel-Sucher und sind aus Metall und spritzwassergeschützt), und dazu ein wirklich gutes und lichtstarkes Objektiv, z.B. das Sony Carl Zeiss 1.8 / 24 mm oder Sony 1.8 / 35 mm OSS.
263 Klicks
Nach
oben