Du hast spezielle Fragen zur Spiegelreflexkameras mit digitalem Aufnahme-Sensor und möchtest Dich im Detail mit anderen Mitgliedern darüber austauschen? Dann setzt doch einen Fuß in unser D-SLR Forgeschritten-Forum.
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
fotocommunity-Team

Forenleitfaden

Leitfaden zur Forennutzung

Unser Grundsatz
Auf der anderen Seite sitzt auch immer ein Mensch. Gegenseitige Höflichkeit und Respekt sowie Geduld mit Neulingen sollten selbstverständlich sein.

Treffende Überschrift und Beschreibung Deines Themas
Ein aussagekräftiger Betreff sowie sorgfältig formulierter Text wirken nicht nur höflich, sondern erhöhen auch die Chance auf zielführende Antworten. Zudem ist das Thema für Besucher mit dem gleichen Problem besser auffindbar. Denke daran, dass Fragen immer freiwillig beantwortet werden und die Helfenden sich Mühe geben. Gib Dir also auch Mühe bei der Formulierung Deiner Fragen und Beiträge.

Feedback geben
Hast Du ein Thema eröffnet, beobachte dieses bitte und gib Feedback an die antwortenden Nutzer, beantworte Nachfragen möglichst zeitnah. Das ist höflich und signalisiert der Community, dass Du an einer Lösung beziehungsweise Diskussion interessiert bist.

Diskussionen
Das Prinzip eines Forums und natürlich auch unserer fotocommunity ist immer: Helfen und auch Hilfe bekommen. Das fc-Team würde sich freuen, wenn Du im Rahmen Deiner Möglichkeiten anderen Usern hilfreich zur Seite stündest.

Antworten auf Themen
Wähle bitte Themen aus, welche Dich interessieren und auf die Du eine gute Antwort weißt. Übersichtliche und von Interesse geprägte Antworten helfen erfahrungsgemäß nicht nur dem Fragenden sondern auch vielen anderen Lesern. Für eine Diskussion ist es manchmal sinnvoll, Antworten zu ergänzen.

Beim Thema bleiben
Bitte bleibe beim Thema. Es ist äußerst unhöflich einen Thread Off Topic zu führen oder durch themenfremde Beiträge zu entführen. Erstelle für ein neues Thema lieber einen neuen Thread.

Zitate, Mehrfachpostings, Crosspostings
Zitiere nur den Teil, auf den sich Deine Antwort bezieht, verzichte beim Zitieren auf Vollzitate. Mehrfachpostings oder Crosspostings in unterschiedlichen Themen oder Foren sind nicht erwünscht.

Verlinkungen in Beiträgen
Wenn Du themenbezogene Verlinkungen in einer Diskussion verwendest, dann beachte und prüfe bitte den Inhalt auf Relevanz. Benenne nach Möglichkeit die Quelle.

Ausdrücklich untersagt
sind gewaltverherrlichende, diskriminierende, menschenverachtende oder anderweitig strafbare Äußerungen, Beleidigungen und Diffamierungen gegenüber Usern, anderen Personen, Einrichtungen und Institutionen. Dies schließt Links zu Seiten mit genannten Inhalten ein. Außerdem untersagen wir Links ohne Bezug zum Thema oder in kommerzieller und schädigender Absicht. Nicht gestattet ist zudem die Veröffentlichung von persönlichen Daten wie E-Mail-Adressen, Postadressen, Rufnummern von Usern oder anderen Personen, sowie die Veröffentlichung privater Korrespondenzen.

Wir alle können zu einem angenehmen Forenklima beitragen
indem wir gegenseitigen Respekt und Höflichkeit im Umgang miteinander pflegen. Auf dass unsere Foren jederzeit ein gerne besuchter und genutzter Raum für Austausch, Beratung und Hilfestellung innerhalb der fotocommunity sind.

Danke und herzlichst – Dein fotocommunity-Team
_____________________________________________________________________________________

Sollte es wider erwarten mal einen Grund geben, der eine Meldung zum Support nötig erscheinen lässt, so benutzt bitte für einen Diskussionsbeitrag den "Beitrag melden" Button. Damit erreicht ihr am schnellsten das Betreuerteam.

Jederzeit können auch wichtige Informationen und Meldungen mit dem Kontaktformular an uns gesendet werden: http://www.fotocommunity.de/kontakt

Auch für die Foren gelten immer unsere AGB: http://www.fotocommunity.de/agb

Viel Spaß beim Diskutieren und Meinungsaustausch wünscht Euch,
das Adminteam
28.03.15, 13:44
Leitfaden zur Forennutzung

Unser Grundsatz
Auf der anderen Seite sitzt auch immer ein Mensch. Gegenseitige Höflichkeit und Respekt sowie Geduld mit Neulingen sollten selbstverständlich sein.

Treffende Überschrift und Beschreibung Deines Themas
Ein aussagekräftiger Betreff sowie sorgfältig formulierter Text wirken nicht nur höflich, sondern erhöhen auch die Chance auf zielführende Antworten. Zudem ist das Thema für Besucher mit dem gleichen Problem besser auffindbar. Denke daran, dass Fragen immer freiwillig beantwortet werden und die Helfenden sich Mühe geben. Gib Dir also auch Mühe bei der Formulierung Deiner Fragen und Beiträge.

Feedback geben
Hast Du ein Thema eröffnet, beobachte dieses bitte und gib Feedback an die antwortenden Nutzer, beantworte Nachfragen möglichst zeitnah. Das ist höflich und signalisiert der Community, dass Du an einer Lösung beziehungsweise Diskussion interessiert bist.

Diskussionen
Das Prinzip eines Forums und natürlich auch unserer fotocommunity ist immer: Helfen und auch Hilfe bekommen. Das fc-Team würde sich freuen, wenn Du im Rahmen Deiner Möglichkeiten anderen Usern hilfreich zur Seite stündest.

Antworten auf Themen
Wähle bitte Themen aus, welche Dich interessieren und auf die Du eine gute Antwort weißt. Übersichtliche und von Interesse geprägte Antworten helfen erfahrungsgemäß nicht nur dem Fragenden sondern auch vielen anderen Lesern. Für eine Diskussion ist es manchmal sinnvoll, Antworten zu ergänzen.

Beim Thema bleiben
Bitte bleibe beim Thema. Es ist äußerst unhöflich einen Thread Off Topic zu führen oder durch themenfremde Beiträge zu entführen. Erstelle für ein neues Thema lieber einen neuen Thread.

Zitate, Mehrfachpostings, Crosspostings
Zitiere nur den Teil, auf den sich Deine Antwort bezieht, verzichte beim Zitieren auf Vollzitate. Mehrfachpostings oder Crosspostings in unterschiedlichen Themen oder Foren sind nicht erwünscht.

Verlinkungen in Beiträgen
Wenn Du themenbezogene Verlinkungen in einer Diskussion verwendest, dann beachte und prüfe bitte den Inhalt auf Relevanz. Benenne nach Möglichkeit die Quelle.

Ausdrücklich untersagt
sind gewaltverherrlichende, diskriminierende, menschenverachtende oder anderweitig strafbare Äußerungen, Beleidigungen und Diffamierungen gegenüber Usern, anderen Personen, Einrichtungen und Institutionen. Dies schließt Links zu Seiten mit genannten Inhalten ein. Außerdem untersagen wir Links ohne Bezug zum Thema oder in kommerzieller und schädigender Absicht. Nicht gestattet ist zudem die Veröffentlichung von persönlichen Daten wie E-Mail-Adressen, Postadressen, Rufnummern von Usern oder anderen Personen, sowie die Veröffentlichung privater Korrespondenzen.

Wir alle können zu einem angenehmen Forenklima beitragen
indem wir gegenseitigen Respekt und Höflichkeit im Umgang miteinander pflegen. Auf dass unsere Foren jederzeit ein gerne besuchter und genutzter Raum für Austausch, Beratung und Hilfestellung innerhalb der fotocommunity sind.

Danke und herzlichst – Dein fotocommunity-Team
_____________________________________________________________________________________

Sollte es wider erwarten mal einen Grund geben, der eine Meldung zum Support nötig erscheinen lässt, so benutzt bitte für einen Diskussionsbeitrag den "Beitrag melden" Button. Damit erreicht ihr am schnellsten das Betreuerteam.

Jederzeit können auch wichtige Informationen und Meldungen mit dem Kontaktformular an uns gesendet werden: http://www.fotocommunity.de/kontakt

Auch für die Foren gelten immer unsere AGB: http://www.fotocommunity.de/agb

Viel Spaß beim Diskutieren und Meinungsaustausch wünscht Euch,
das Adminteam
2.241 Klicks
Ernstfried Licht

Canon 30D-Fehler: Roter Streifen in SW-Modus

@Gusti: Danke, ich meine, das ist ein weiterer Hinweis auf den Schreibvorgang/ Übertragungsvorgang. Offenbar ist dir das Bild nicht zu klein für eine Analyse gewesen. ;-) Sei sicher, dass ich nicht grantig bin, oder beleidigt. Wer hier im Forum eine Frage postet, der muss immer mit allem rechnen... :-) Und wer eine alte 30D kauft, für U100 Euronen, der rechnet ebenso mit Macken. Nach dem Austausch der Speicherkarte hatte ich bisher tatsächlich auch keinen weiteren Fehler, dieser Tipp kam vom
@Hermann: Für die guten Wünsche und partiell durchblitzenden konstruktiven Ansätze in deiner Antwort bedanke ich mich ausdrücklich! Ich bleibe dennoch dabei, dass ich niemandem irgendwelche "Informationen" vorenthalten habe: Bei wem dieser Fehler schon mal auftrat, der wird ihn SOFORT erkennen - eine "bit für bit"-Untersuchung habe ich nicht nachgefragt. Offenbar versuchst du jetzt, ein pseudowissenschaftliches Lösungsszenarie zu konstruieren, anstatt dich der mir völlig ausreichenden Antwort zu bedienen: "Nein, das kenne ich nicht. Hab ich noch nicht gehabt." Wie gesagt: So ein roter Streifen ist nun mal extrem markant - speziell in SW-Shots. Wenn dies ein bekannter Canon-Fehler gewesen wäre, dann hätten ihn hier auf Anhieb viele User erkannt. Mehr wollte ich eigentlich gar nicht wissen, sorry.
Soviel zu deinen konstruktiven Ansätzen - nochmals Danke. Die Belehrungen und Unterstellungen in deiner Antwort gefallen mir allerdings weniger. Daran solltest du arbeiten, denn ICH bin hier nicht mehr aktiv, du aber schon. Da haben sich bei dir offenbar bestimmte Umgangsformen glatt geschliffen und sich über die Jahre bestimmte Verhaltensroutinen eingebürgert, die vom Fragesteller nicht immer als angenehm empfunden werden. Verallgemeinerungen, Übertreibungen etc. sind z.B. sicher NICHT zielführend. Außer du willst diese Threads bewusst auf eine persönliche Ebene bringen oder polarisieren. Aber dafür ist hier glaube ich eher jemand anderes zuständig...
Ich kann z.B. keine Heerscharen von "Hilfewilligen" sehen, die ich vergrault hätte - dies dürfte dein privates Kopfkino sein, der Hauptfilm zum Vorfilm "User lädt ein viel zu kleines Bild hoch".
Ähm... Das ist leider kein Dokumentarfilm, der da in deinem Kopf abläuft, lieber Hermann. Das ist (d)ein Fantasystreifen! :-)
Über deinen eigenen Ton und die allgemeine Art, wie man hier im Forum in sehr vielen Fällen erstmal ziemlich herablassend mit Fragestellern umgeht, könnte man m.E. tatsächlich einen eigenen Thread aufmachen.
Weitere Verbesserungsvorschläge gefällig? Den Imperativ ("Mache ...!" "Zeige...!" solltest du dir z.B. vielleicht mal abgewöhnen. Und außerdem nicht DEINE eigene Sichtweise als allgemeingültige - und deine eigenen Kenntnisse quasi als eine Art physikalische Konstante darstellen...
Dann wäre für die Zukunft viel gewonnen. So ein Forum lebt schließlich von der Beteiligung der User - und wenn man hier erstmal kräftig auf den Fragesteller drischt ("So kann man die Frage doch nicht stellen!" - "Was ist das denn für eine Betreffzeile" "Wie nicht anders zu erwarten verläuft ein Thread dieses Fotografen wieder..." etc.) stellen die meisten User nur zweimal eine Frage: Zum ersten und zum letzten Mal.
01:28
@Gusti: Danke, ich meine, das ist ein weiterer Hinweis auf den Schreibvorgang/ Übertragungsvorgang. Offenbar ist dir das Bild nicht zu klein für eine Analyse gewesen. ;-) Sei sicher, dass ich nicht grantig bin, oder beleidigt. Wer hier im Forum eine Frage postet, der muss immer mit allem rechnen... :-) Und wer eine alte 30D kauft, für U100 Euronen, der rechnet ebenso mit Macken. Nach dem Austausch der Speicherkarte hatte ich bisher tatsächlich auch keinen weiteren Fehler, dieser Tipp kam vom
@Hermann: Für die guten Wünsche und partiell durchblitzenden konstruktiven Ansätze in deiner Antwort bedanke ich mich ausdrücklich! Ich bleibe dennoch dabei, dass ich niemandem irgendwelche "Informationen" vorenthalten habe: Bei wem dieser Fehler schon mal auftrat, der wird ihn SOFORT erkennen - eine "bit für bit"-Untersuchung habe ich nicht nachgefragt. Offenbar versuchst du jetzt, ein pseudowissenschaftliches Lösungsszenarie zu konstruieren, anstatt dich der mir völlig ausreichenden Antwort zu bedienen: "Nein, das kenne ich nicht. Hab ich noch nicht gehabt." Wie gesagt: So ein roter Streifen ist nun mal extrem markant - speziell in SW-Shots. Wenn dies ein bekannter Canon-Fehler gewesen wäre, dann hätten ihn hier auf Anhieb viele User erkannt. Mehr wollte ich eigentlich gar nicht wissen, sorry.
Soviel zu deinen konstruktiven Ansätzen - nochmals Danke. Die Belehrungen und Unterstellungen in deiner Antwort gefallen mir allerdings weniger. Daran solltest du arbeiten, denn ICH bin hier nicht mehr aktiv, du aber schon. Da haben sich bei dir offenbar bestimmte Umgangsformen glatt geschliffen und sich über die Jahre bestimmte Verhaltensroutinen eingebürgert, die vom Fragesteller nicht immer als angenehm empfunden werden. Verallgemeinerungen, Übertreibungen etc. sind z.B. sicher NICHT zielführend. Außer du willst diese Threads bewusst auf eine persönliche Ebene bringen oder polarisieren. Aber dafür ist hier glaube ich eher jemand anderes zuständig...
Ich kann z.B. keine Heerscharen von "Hilfewilligen" sehen, die ich vergrault hätte - dies dürfte dein privates Kopfkino sein, der Hauptfilm zum Vorfilm "User lädt ein viel zu kleines Bild hoch".
Ähm... Das ist leider kein Dokumentarfilm, der da in deinem Kopf abläuft, lieber Hermann. Das ist (d)ein Fantasystreifen! :-)
Über deinen eigenen Ton und die allgemeine Art, wie man hier im Forum in sehr vielen Fällen erstmal ziemlich herablassend mit Fragestellern umgeht, könnte man m.E. tatsächlich einen eigenen Thread aufmachen.
Weitere Verbesserungsvorschläge gefällig? Den Imperativ ("Mache ...!" "Zeige...!" solltest du dir z.B. vielleicht mal abgewöhnen. Und außerdem nicht DEINE eigene Sichtweise als allgemeingültige - und deine eigenen Kenntnisse quasi als eine Art physikalische Konstante darstellen...
Dann wäre für die Zukunft viel gewonnen. So ein Forum lebt schließlich von der Beteiligung der User - und wenn man hier erstmal kräftig auf den Fragesteller drischt ("So kann man die Frage doch nicht stellen!" - "Was ist das denn für eine Betreffzeile" "Wie nicht anders zu erwarten verläuft ein Thread dieses Fotografen wieder..." etc.) stellen die meisten User nur zweimal eine Frage: Zum ersten und zum letzten Mal.
207 Klicks
Ehemaliges Mitglied

Welches ist Euer Lieblingsobjektiv?

Derzeit habe ich kein Lieblingsobjektiv im Digitalbereich. Was ich aber zu später Stunde beitragen möchte; ich habe dieses Kitobjektiv, 18-55 EF-S III, war halt dabei (Kit eben), habe damit ordentliche Aufnahmen hingekriegt..., bis ich eines Tages wieder völlig unvoreingenommen damit einige Rinder fotografiert habe, das Licht war mäßig gut, in den Abendstunden (später Nachmittag), als ich die Fotos hinterher gesichtet habe, war ich sehr positiv überrascht, krasse Zeichnung, super Schärfe, "gute" teurere Linsen hätten das sicher auch hingekriegt, dieses Kit aber eben auch. Jedes Objektiv hat Schwächen und Stärken, man sollte an "billig" nicht immer achtlos vorbei gehen, die bringen`s auch. Lieblingsobjektiv? Keine Ahnung, muss sich immer wieder aufs Neue beweisen.
Kleiner Schmunzler am frühen Morgen.
Beste Grüße
52.127 Klicks
J.P.84

Tamron 17-50 1:2,8 VC

Hallo!
Ich habe innerhalb mehrerer Jahre zwei Tamron-Objektive verbraucht; das erste wurde erst nach ca. 2 Jahren kaputt, dh, anfangs funktionierte der Autofokus nicht immer bis zuletzt auch der Tubus ganz feststeckte, und beim zweiten zeigte sich derselbe Fehler bereits nach wenigen Monaten. Zwar bin ich nach wie vor von der Abbildungsleistung überzeugt, aber die Mechanik ist mMn zu empfindlich im Alltagseinsatz. Bin deshalb auf ein Sigma 17-50 umgestiegen. Beim direkten Vergleich musste ich eine minimal schlechtere Randschärfe und stärkere chromatische Aberration feststellen, aber dafür scheint dieses Objektiv mechanisch deutlich robuster, was sich auch im höheren Gewicht andeutet.
Übrigens arbeite ich viel mit DXO-Software, und diese hat mit der Erkennung bzw. Differenzierung bei diesen Objektiven regelmäßig Probleme.
337 Klicks
Mischa B.

Vergleich von alten 50mm Objektiven an einer Canon DSLR

Habe inzwischen einen Artikel zu meinem Makro-Objektiv verfasst:
https://mbphotox.wordpress.com/2016/01/17/mamiya/

Zur Schärfe ausserhalb der Bildmitte habe ich meinen Artikel ebenfalls fertig
https://mbphotox.wordpress.com/2016/01/10/sharpness2/

und was das Flaring von Lichtquellen ausserhalb des Bildes angeht, habe ich sehr interessante Beobachtungen angestellt.
https://mbphotox.wordpress.com/2016/01/14/flaring2/


Ich habe einen Color Checker Passport gekauft, den ich nächsten Freitag abholen werde. Damit werde ich den Artikel zum Vergleich der Farbwiedergabe machen und jeweils meinen Weissabgleich/Farbprofil mit der Kamera einstellen, bei Portrait-Shootings)

Inzwischen habe ich hier 3 unterschiedliche Helios 44-Linsen.
Diese werde ich in einem ausführlichen "Shootout" gegeneinander vergleichen.
4.146 Klicks
Ehemaliges Mitglied

rauschen bei Iso 125 ? warum?

Ich stimme dir und den anderen zu - es rauscht - und zwar auf beiden Bildern, aber auf dem einen besonders.
In Bezug auf Rauschen sind es immer die Schatten, die problematisch sind. Man schafft es durchaus, sogar ISO 100 rauschen zu lassen, wie man sieht. Es ist bei einer 60D zwar verwunderlich, aber könnte etwa daran liegen, dass deine Kamera evt. sehr warm gewesen ist. (Wärme im Kameragehäuse begünstigt Rauschen!) Lag die Kamera nahe einer Wärmequelle? Hast du vielleicht vorher eine Serie mit dem eingebauten Blitz gemacht oder sehr viele Shots in Serie geschossen?

Schau mal hier, was Henner zum Thema Rauschen schreibt. http://www.henner.info/ Eine sehr lesenwerte, gehaltvolle Seite. Henner empfiehlt, immer nach rechts zu belichten, soweit sich die Shots in RAW noch wieder normal ausbelichten lassen. (Also nicht so extrem, dass die Lichter ausfressen. So, dass du die Lichter noch mit Zeichnung abbilden kannst.) Wenn du dagegen grundsätzlich unterbelichtest, und die Shots hinterher wieder in der Luminanz (Helligkeit) hochziehst, erhälst du mehr oder weniger starkes Rauschen in den Schattenpartien. Also wenn schon unterbelichten, dann muss man es dabei belassen und nicht hinterher wieder per Software aufhellen. In den Lichtern rauscht es dagegen oftmals nicht mal in den richtig hohen ISO-Bereichen. PS: Ansonsten finde ich deine Einstellung gut - du bist offen für Kritik und möchtest was lernen. Damit wirst du es weit bringen, wenn du fleißig am Ball bleibst: Je mehr man übt, desto mehr Glück hat man!! ;-)
30.01.16, 07:50
Ich stimme dir und den anderen zu - es rauscht - und zwar auf beiden Bildern, aber auf dem einen besonders.
In Bezug auf Rauschen sind es immer die Schatten, die problematisch sind. Man schafft es durchaus, sogar ISO 100 rauschen zu lassen, wie man sieht. Es ist bei einer 60D zwar verwunderlich, aber könnte etwa daran liegen, dass deine Kamera evt. sehr warm gewesen ist. (Wärme im Kameragehäuse begünstigt Rauschen!) Lag die Kamera nahe einer Wärmequelle? Hast du vielleicht vorher eine Serie mit dem eingebauten Blitz gemacht oder sehr viele Shots in Serie geschossen?

Schau mal hier, was Henner zum Thema Rauschen schreibt. http://www.henner.info/ Eine sehr lesenwerte, gehaltvolle Seite. Henner empfiehlt, immer nach rechts zu belichten, soweit sich die Shots in RAW noch wieder normal ausbelichten lassen. (Also nicht so extrem, dass die Lichter ausfressen. So, dass du die Lichter noch mit Zeichnung abbilden kannst.) Wenn du dagegen grundsätzlich unterbelichtest, und die Shots hinterher wieder in der Luminanz (Helligkeit) hochziehst, erhälst du mehr oder weniger starkes Rauschen in den Schattenpartien. Also wenn schon unterbelichten, dann muss man es dabei belassen und nicht hinterher wieder per Software aufhellen. In den Lichtern rauscht es dagegen oftmals nicht mal in den richtig hohen ISO-Bereichen. PS: Ansonsten finde ich deine Einstellung gut - du bist offen für Kritik und möchtest was lernen. Damit wirst du es weit bringen, wenn du fleißig am Ball bleibst: Je mehr man übt, desto mehr Glück hat man!! ;-)
996 Klicks
Nach
oben