Du hast spezielle Fragen zur Spiegelreflexkameras mit digitalem Aufnahme-Sensor und möchtest Dich im Detail mit anderen Mitgliedern darüber austauschen? Dann setzt doch einen Fuß in unser D-SLR Forgeschritten-Forum.
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
fotocommunity-Team

Forenleitfaden

Leitfaden zur Forennutzung

Unser Grundsatz
Auf der anderen Seite sitzt auch immer ein Mensch. Gegenseitige Höflichkeit und Respekt sowie Geduld mit Neulingen sollten selbstverständlich sein.

Treffende Überschrift und Beschreibung Deines Themas
Ein aussagekräftiger Betreff sowie sorgfältig formulierter Text wirken nicht nur höflich, sondern erhöhen auch die Chance auf zielführende Antworten. Zudem ist das Thema für Besucher mit dem gleichen Problem besser auffindbar. Denke daran, dass Fragen immer freiwillig beantwortet werden und die Helfenden sich Mühe geben. Gib Dir also auch Mühe bei der Formulierung Deiner Fragen und Beiträge.

Feedback geben
Hast Du ein Thema eröffnet, beobachte dieses bitte und gib Feedback an die antwortenden Nutzer, beantworte Nachfragen möglichst zeitnah. Das ist höflich und signalisiert der Community, dass Du an einer Lösung beziehungsweise Diskussion interessiert bist.

Diskussionen
Das Prinzip eines Forums und natürlich auch unserer fotocommunity ist immer: Helfen und auch Hilfe bekommen. Das fc-Team würde sich freuen, wenn Du im Rahmen Deiner Möglichkeiten anderen Usern hilfreich zur Seite stündest.

Antworten auf Themen
Wähle bitte Themen aus, welche Dich interessieren und auf die Du eine gute Antwort weißt. Übersichtliche und von Interesse geprägte Antworten helfen erfahrungsgemäß nicht nur dem Fragenden sondern auch vielen anderen Lesern. Für eine Diskussion ist es manchmal sinnvoll, Antworten zu ergänzen.

Beim Thema bleiben
Bitte bleibe beim Thema. Es ist äußerst unhöflich einen Thread Off Topic zu führen oder durch themenfremde Beiträge zu entführen. Erstelle für ein neues Thema lieber einen neuen Thread.

Zitate, Mehrfachpostings, Crosspostings
Zitiere nur den Teil, auf den sich Deine Antwort bezieht, verzichte beim Zitieren auf Vollzitate. Mehrfachpostings oder Crosspostings in unterschiedlichen Themen oder Foren sind nicht erwünscht.

Verlinkungen in Beiträgen
Wenn Du themenbezogene Verlinkungen in einer Diskussion verwendest, dann beachte und prüfe bitte den Inhalt auf Relevanz. Benenne nach Möglichkeit die Quelle.

Ausdrücklich untersagt
sind gewaltverherrlichende, diskriminierende, menschenverachtende oder anderweitig strafbare Äußerungen, Beleidigungen und Diffamierungen gegenüber Usern, anderen Personen, Einrichtungen und Institutionen. Dies schließt Links zu Seiten mit genannten Inhalten ein. Außerdem untersagen wir Links ohne Bezug zum Thema oder in kommerzieller und schädigender Absicht. Nicht gestattet ist zudem die Veröffentlichung von persönlichen Daten wie E-Mail-Adressen, Postadressen, Rufnummern von Usern oder anderen Personen, sowie die Veröffentlichung privater Korrespondenzen.

Wir alle können zu einem angenehmen Forenklima beitragen
indem wir gegenseitigen Respekt und Höflichkeit im Umgang miteinander pflegen. Auf dass unsere Foren jederzeit ein gerne besuchter und genutzter Raum für Austausch, Beratung und Hilfestellung innerhalb der fotocommunity sind.

Danke und herzlichst – Dein fotocommunity-Team
_____________________________________________________________________________________

Sollte es wider erwarten mal einen Grund geben, der eine Meldung zum Support nötig erscheinen lässt, so benutzt bitte für einen Diskussionsbeitrag den "Beitrag melden" Button. Damit erreicht ihr am schnellsten das Betreuerteam.

Jederzeit können auch wichtige Informationen und Meldungen mit dem Kontaktformular an uns gesendet werden: http://www.fotocommunity.de/kontakt

Auch für die Foren gelten immer unsere AGB: http://www.fotocommunity.de/agb

Viel Spaß beim Diskutieren und Meinungsaustausch wünscht Euch,
das Adminteam
28.03.15, 14:44
Leitfaden zur Forennutzung

Unser Grundsatz
Auf der anderen Seite sitzt auch immer ein Mensch. Gegenseitige Höflichkeit und Respekt sowie Geduld mit Neulingen sollten selbstverständlich sein.

Treffende Überschrift und Beschreibung Deines Themas
Ein aussagekräftiger Betreff sowie sorgfältig formulierter Text wirken nicht nur höflich, sondern erhöhen auch die Chance auf zielführende Antworten. Zudem ist das Thema für Besucher mit dem gleichen Problem besser auffindbar. Denke daran, dass Fragen immer freiwillig beantwortet werden und die Helfenden sich Mühe geben. Gib Dir also auch Mühe bei der Formulierung Deiner Fragen und Beiträge.

Feedback geben
Hast Du ein Thema eröffnet, beobachte dieses bitte und gib Feedback an die antwortenden Nutzer, beantworte Nachfragen möglichst zeitnah. Das ist höflich und signalisiert der Community, dass Du an einer Lösung beziehungsweise Diskussion interessiert bist.

Diskussionen
Das Prinzip eines Forums und natürlich auch unserer fotocommunity ist immer: Helfen und auch Hilfe bekommen. Das fc-Team würde sich freuen, wenn Du im Rahmen Deiner Möglichkeiten anderen Usern hilfreich zur Seite stündest.

Antworten auf Themen
Wähle bitte Themen aus, welche Dich interessieren und auf die Du eine gute Antwort weißt. Übersichtliche und von Interesse geprägte Antworten helfen erfahrungsgemäß nicht nur dem Fragenden sondern auch vielen anderen Lesern. Für eine Diskussion ist es manchmal sinnvoll, Antworten zu ergänzen.

Beim Thema bleiben
Bitte bleibe beim Thema. Es ist äußerst unhöflich einen Thread Off Topic zu führen oder durch themenfremde Beiträge zu entführen. Erstelle für ein neues Thema lieber einen neuen Thread.

Zitate, Mehrfachpostings, Crosspostings
Zitiere nur den Teil, auf den sich Deine Antwort bezieht, verzichte beim Zitieren auf Vollzitate. Mehrfachpostings oder Crosspostings in unterschiedlichen Themen oder Foren sind nicht erwünscht.

Verlinkungen in Beiträgen
Wenn Du themenbezogene Verlinkungen in einer Diskussion verwendest, dann beachte und prüfe bitte den Inhalt auf Relevanz. Benenne nach Möglichkeit die Quelle.

Ausdrücklich untersagt
sind gewaltverherrlichende, diskriminierende, menschenverachtende oder anderweitig strafbare Äußerungen, Beleidigungen und Diffamierungen gegenüber Usern, anderen Personen, Einrichtungen und Institutionen. Dies schließt Links zu Seiten mit genannten Inhalten ein. Außerdem untersagen wir Links ohne Bezug zum Thema oder in kommerzieller und schädigender Absicht. Nicht gestattet ist zudem die Veröffentlichung von persönlichen Daten wie E-Mail-Adressen, Postadressen, Rufnummern von Usern oder anderen Personen, sowie die Veröffentlichung privater Korrespondenzen.

Wir alle können zu einem angenehmen Forenklima beitragen
indem wir gegenseitigen Respekt und Höflichkeit im Umgang miteinander pflegen. Auf dass unsere Foren jederzeit ein gerne besuchter und genutzter Raum für Austausch, Beratung und Hilfestellung innerhalb der fotocommunity sind.

Danke und herzlichst – Dein fotocommunity-Team
_____________________________________________________________________________________

Sollte es wider erwarten mal einen Grund geben, der eine Meldung zum Support nötig erscheinen lässt, so benutzt bitte für einen Diskussionsbeitrag den "Beitrag melden" Button. Damit erreicht ihr am schnellsten das Betreuerteam.

Jederzeit können auch wichtige Informationen und Meldungen mit dem Kontaktformular an uns gesendet werden: http://www.fotocommunity.de/kontakt

Auch für die Foren gelten immer unsere AGB: http://www.fotocommunity.de/agb

Viel Spaß beim Diskutieren und Meinungsaustausch wünscht Euch,
das Adminteam
1.062 Klicks
deloarts

Auslöseverzögerung

Mit einer normalen Kamera läßt sich 1/200s oder 1/250s realisieren.
Zumindest bei SLRs mit mechanischen Verschlüssen ist das so.

Eine kurze Abbrenndauer ist enorm hilfreich, effektiv kürzere Belichtungszeiten für kurze Momentaufnahmen zu erreichen.
Wenn man dann gleichzeitig die Blende weit öffnen muß und oder oder mit der ASA-Zahl hochgehen muß, damit man weil beim Blitz sehr kurze Abbrenndauern immer auch mit sehr niedriger Lichtemission einher gehen, dann kann das sinnvoll sein, das in dunklen oder abgedunkelten Räumen zu machen.

Und glaub mir - ich bin fotografische Experimente bei Dunkelheit gewohnt und habe Spaß daran. Aber warum sollte man sich ohne Not dem aussetzen?


Oder anders herum: Der TO fragt nach einer Technik - bzw. eigentlich nur nach Daten für eine ihm bereits bekannte Technik - mit der er bei vernünftiger Helligkeit arbeiten kann. Und dann bekommt er statt Informationen nur zu hören, das sei nicht notwenig oder gar sinnfrei. DAS, und nur das, habe ich kritisiert.


Bei diesem Foto war es praktisch taghell. Und warum auch nicht?

Bei diesem war es aus guten technischen Gründen stockdunkel, bis auf die Taschenlampe natürlich.
267 Klicks
Rolf Sontag

Eos 70D fotografieren in M-Raw

Zitat: hsepia 28.08.15, 08:33stimmt und dem pc ist es egal ob er eine 30mb datei hat oder eine 10mb datei, es sei dann man benutzt einen commodore pc-1Damit hast du recht, ob es jetzt ein 15MP RAW oder 16 BIT 15MP TIFF ist, machte meinen alten Rechner keinen Unterschied. Ob es jetzt aber 10MP oder 15MP sind (400D RAW vs 50D RAW), merke ich jedoch deutlich und der Rechner ist deutlich neuer als ein Commodore. Mehrkern CPU, einige GB RAM und ne brauchbare Grafikkarte. Mit dem Rechner lief z.B. auch das Spiel TES V: Skyrim mit HD Texturen in voller Auflösung und sämtliche Detaileinstellungen auf maximum flüssig. Aber bei 15MP Photos mühte dieser sich ziemlich ab und mir erst nach 30 Sekunden das Vorschaubild in voller Auflösung mit LR präsentiert. Pro 10MP Foto hingegen dauerte es um die 10 Sekunden.


Zitat: hsepia 28.08.15, 17:05sonst wäre eine kleine kompakte eine alternative, weniger auflösung, kleinere datein, weniger anschaffungskosten, weniger gewicht.
Ja? Nenn mir mal eine, die nicht viele Pixel hat und mit meiner 200 f/2.8 Festbrennweite schärfe-, autofokus- sowie freistellungstechnisch mithält oder besser ist und auch der Sensor kein bisschen mehr rauscht der einer (aktuellen) D-SLR.
Gibts nicht? Dann überdenke bitte mal diese Aussage, denn Fotografieren und die für ein gewünschtes Foto notwendigen Anforderungen an die Ausrüstung sind insgesamt viel mehr als nur möglichst viele Pixel zu verwenden.

Und nein, ich bin keiner der meint man benötige nur wenige Pixel. Ne 5DS R hätte ich sehr sehr gerne, wenn diese doch bezahlbar wäre. Das wären mal geile Möglichkeiten.
Aber ich weiß auch ganz gut, dass es Fotos gibt für die es einfach keinen Sinn macht 50MP zu verwenden.
00:11
Zitat: hsepia 28.08.15, 08:33stimmt und dem pc ist es egal ob er eine 30mb datei hat oder eine 10mb datei, es sei dann man benutzt einen commodore pc-1Damit hast du recht, ob es jetzt ein 15MP RAW oder 16 BIT 15MP TIFF ist, machte meinen alten Rechner keinen Unterschied. Ob es jetzt aber 10MP oder 15MP sind (400D RAW vs 50D RAW), merke ich jedoch deutlich und der Rechner ist deutlich neuer als ein Commodore. Mehrkern CPU, einige GB RAM und ne brauchbare Grafikkarte. Mit dem Rechner lief z.B. auch das Spiel TES V: Skyrim mit HD Texturen in voller Auflösung und sämtliche Detaileinstellungen auf maximum flüssig. Aber bei 15MP Photos mühte dieser sich ziemlich ab und mir erst nach 30 Sekunden das Vorschaubild in voller Auflösung mit LR präsentiert. Pro 10MP Foto hingegen dauerte es um die 10 Sekunden.


Zitat: hsepia 28.08.15, 17:05sonst wäre eine kleine kompakte eine alternative, weniger auflösung, kleinere datein, weniger anschaffungskosten, weniger gewicht.
Ja? Nenn mir mal eine, die nicht viele Pixel hat und mit meiner 200 f/2.8 Festbrennweite schärfe-, autofokus- sowie freistellungstechnisch mithält oder besser ist und auch der Sensor kein bisschen mehr rauscht der einer (aktuellen) D-SLR.
Gibts nicht? Dann überdenke bitte mal diese Aussage, denn Fotografieren und die für ein gewünschtes Foto notwendigen Anforderungen an die Ausrüstung sind insgesamt viel mehr als nur möglichst viele Pixel zu verwenden.

Und nein, ich bin keiner der meint man benötige nur wenige Pixel. Ne 5DS R hätte ich sehr sehr gerne, wenn diese doch bezahlbar wäre. Das wären mal geile Möglichkeiten.
Aber ich weiß auch ganz gut, dass es Fotos gibt für die es einfach keinen Sinn macht 50MP zu verwenden.
1.026 Klicks
detlef jahn (Fotograf)

Speicherkartenproblem

Zitat: Pit15 27.08.15, 10:13Hallo, ich hatte das Problem mit einer Transcend 16 GB. Die Karte mit über 100 für mich wichtigen Fotos wurde sowohl von der Kamera als auch von verschiedenen Lesegeräten nicht mehr erkannt. Ich habe auch verschiedene Programmen zur Datenrettung (TestDXXX, PhotoRXX ... usw.) eingesetzt. Alles ohne Erfolg. Dann habe ich mich an Recoverfab telefonisch gewendet, wurde freundlich beraten und man vermutete, dass der Controler der Karte den Hitzetod gestorben sei. Ich habe die Karte zu recoverfab geschickt und die haben die Bilder nach nur einem Tag alle wieder hergestellt. Ich kann mir die Bilder ansehen und dem Angebot zustimmen. Einfach Klasse!

Und nur dafür hast Du Dich hier angemeldet?
Wie doof.

Sende meine herzlichsten Grüße an Deine Kollegen im Marketing von redoverfab. Falls Ihr richtiges Guerillia-Marketing machen möchtet, also nicht so plump dass es jedem Deppen auffällt, dann empfehle ich Euch gern ein Unternehmen, dass das kann.
Und nein, ich hätte davon keinerlei Vorteil.
1.139 Klicks
Thomas Geider

Batteriegriff MB-D14 hat Spiel

Habe jetzt noch einen Test am Stativ ohne Batteriegriff gemacht:

Mit einer Standard Arca-Swiss Schnellwechselnplatte (war beim Kugelkopf dabei) bewegt sich die Kamera ebenfalls etwas. Also der Kameraboden mit dem Stativgewinde.

Wen ich die, kameraspezifische, Kirk Schnellwechselplatte verwende, bewegt sich so gut wie gar nichts mehr. Da diese Platte sehr gut an die Kamera angepasst ist, ist auch die Auflagefläche sehr groß und die Platte stützt sich wirklich sehr gut am Kameraboden ab, damit sich da nichts bewegt.

Nun ist aber die Auflagefläche vom Batteriegriff an der Kamera sehr gering, wodurch scheinbar das Spiel entstehen kann. Da nutzt dann auch der teure Kirk L-Winkel am Batteriegriff nichts, da dieser ja nichts an der Verbindung zwischen Kamera und Batteriegriff ändert.

Die Frage ist nun ob ich den Griff trotzem behalten soll und davon ausgehen dass nichts passiert, oder lieber die 300,- sparen und wieder zurückgeben (220,- vom Batteriegriff und 80,- wegen dem günstigeren L-Winkel für die Kamera ohne Batteriegriff).
Der Arretierungsbolzen ist leider um einiges dünenr als das Loch in der Kamera und ist somit auch keine Anhilfe gegen diese Bewegung, da er sich erst relativ spät an der Bohrun abstützt. Außerdem knarzt die Kamera sogar in einzelnen Fällen.

Ich bewege die Kamera aber nicht bei einem übertrieben angezogenen Kugelkopf, sondern unter normalen Arbeitsbedingungen bei denen es bisher keine Probleme gab.
104 Klicks
Nach
oben