Du hast spezielle Fragen zur Spiegelreflexkameras mit digitalem Aufnahme-Sensor und möchtest Dich im Detail mit anderen Mitgliedern darüber austauschen? Dann setzt doch einen Fuß in unser D-SLR Forgeschritten-Forum.
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
Thomas Vogt GT

Lohnt sich D800 als Ergänzung zur D7200

Korrektur

Zitat: Mörfilchen 01.02.18, 23:24Jetzt mal rein auf die Auslösung bezogen, mit Hilfe von „DXO“ (man möge mir verzeihen), sieht das Ganze aber so aus:

Betrachten wir das einmal bei Normalbrennweite!

Du hast/hattest eine Sony a77, diese hat, mit dem Sony 50mm f1.4, eine Auflösung von 9 P-Mpix.

Deine Sony a99 II, diese hat, mit dem Sony 50mm f1.4, eine Auflösung von 25 P-Mpix.

https://www.dxomark.com/Lenses/Compare/ ... 0_1022_734

Nun nehmen wir einmal die genannte Nikon d750 (Beitrag 43 / könnte jetzt auch eine andere 24 MP Kamera sein), diese hat mit dem Tamron SP45 F1.8, eine Auflösung von 22 P-Mpix.

Die Sony a99 II muss für 3 M-Pix mehr, +17 MP (42-25) mehr abspeichern. Die Nikon hingegen nur 2 MP mehr. Mir ist Bewusst, dass dies zu einseitig betrachtet ist und die Bilder der Sony (in anderen Punkten) besser sind. Nur im Bezug auf die Auflösung, frage ich mich schon ob es diese Datenmengen wert sind. Für Größere Ausdrucke könnte man die Bilder der d750 (oder ähnliche 24 MP Kamera) auch hochskalieren und die 3 MP Differenz in der Auflösung machen sich dann unverhältnismäßig spät bemerkbar. Du hast natürlich von der a77 auf die a99 II einen riesige Verbesserung bekommen, nur im Vergleich zwischen/unter Vollformatern sehe ich die Sache mit den vielen MP, bezogen auf die Auflösung, skeptisch.

LG
1.769 Klicks
romfoto

Weihnachtsgeschenk (Canon 60D) AWB Funktion

Zitat: Launcher 28.01.18, 20:51Zitat: Photonenbändiger 28.01.18, 20:29kann man auch mit einem handy oder einer kompakten arbeiten. das wäre dann vom ergebnis her das gleiche.

Aber wohl kaum qualitativ!


das nicht zwingend, aber oft - stimmt. ich habe aber auch schon sehr hochwertige handybilder gesehen, die es sogar aufs titelblatt eines kommerziellen kalenders mit großer auflage geschafft haben. kein scheiß!

aber wer mangels kenntnis nötiger, situationsbezogener einstellungen, der nichtbereitsschaft der nachträglichen bearbeitung seiner bilder und verweigerung der nutzung der möglichkeiten seiner kamera die ergebnisse in die grütze fährt - bitte, der kann dann eben auch zum handy greifen.
344 Klicks
Nach
oben