Urheberrecht, Modelrelease, Agenturverträge – hier geht es um alle Rechtsfragen, die einem Fotografen begegnen können. Diskutier mit und erhaltet wertvolle Tipps von anderen Mitgliedern. (Keine verbindliche Rechtsberatung!)
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
fotocommunity-Team

Forenleitfaden

Leitfaden zur Forennutzung

Unser Grundsatz
Auf der anderen Seite sitzt auch immer ein Mensch. Gegenseitige Höflichkeit und Respekt sowie Geduld mit Neulingen sollten selbstverständlich sein.

Treffende Überschrift und Beschreibung Deines Themas
Ein aussagekräftiger Betreff sowie sorgfältig formulierter Text wirken nicht nur höflich, sondern erhöhen auch die Chance auf zielführende Antworten. Zudem ist das Thema für Besucher mit dem gleichen Problem besser auffindbar. Denke daran, dass Fragen immer freiwillig beantwortet werden und die Helfenden sich Mühe geben. Gib Dir also auch Mühe bei der Formulierung Deiner Fragen und Beiträge.

Feedback geben
Hast Du ein Thema eröffnet, beobachte dieses bitte und gib Feedback an die antwortenden Nutzer, beantworte Nachfragen möglichst zeitnah. Das ist höflich und signalisiert der Community, dass Du an einer Lösung beziehungsweise Diskussion interessiert bist.

Diskussionen
Das Prinzip eines Forums und natürlich auch unserer fotocommunity ist immer: Helfen und auch Hilfe bekommen. Das fc-Team würde sich freuen, wenn Du im Rahmen Deiner Möglichkeiten anderen Usern hilfreich zur Seite stündest.

Antworten auf Themen
Wähle bitte Themen aus, welche Dich interessieren und auf die Du eine gute Antwort weißt. Übersichtliche und von Interesse geprägte Antworten helfen erfahrungsgemäß nicht nur dem Fragenden sondern auch vielen anderen Lesern. Für eine Diskussion ist es manchmal sinnvoll, Antworten zu ergänzen.

Beim Thema bleiben
Bitte bleibe beim Thema. Es ist äußerst unhöflich einen Thread Off Topic zu führen oder durch themenfremde Beiträge zu entführen. Erstelle für ein neues Thema lieber einen neuen Thread.

Zitate, Mehrfachpostings, Crosspostings
Zitiere nur den Teil, auf den sich Deine Antwort bezieht, verzichte beim Zitieren auf Vollzitate. Mehrfachpostings oder Crosspostings in unterschiedlichen Themen oder Foren sind nicht erwünscht.

Verlinkungen in Beiträgen
Wenn Du themenbezogene Verlinkungen in einer Diskussion verwendest, dann beachte und prüfe bitte den Inhalt auf Relevanz. Benenne nach Möglichkeit die Quelle.

Ausdrücklich untersagt
sind gewaltverherrlichende, diskriminierende, menschenverachtende oder anderweitig strafbare Äußerungen, Beleidigungen und Diffamierungen gegenüber Usern, anderen Personen, Einrichtungen und Institutionen. Dies schließt Links zu Seiten mit genannten Inhalten ein. Außerdem untersagen wir Links ohne Bezug zum Thema oder in kommerzieller und schädigender Absicht. Nicht gestattet ist zudem die Veröffentlichung von persönlichen Daten wie E-Mail-Adressen, Postadressen, Rufnummern von Usern oder anderen Personen, sowie die Veröffentlichung privater Korrespondenzen.

Wir alle können zu einem angenehmen Forenklima beitragen
indem wir gegenseitigen Respekt und Höflichkeit im Umgang miteinander pflegen. Auf dass unsere Foren jederzeit ein gerne besuchter und genutzter Raum für Austausch, Beratung und Hilfestellung innerhalb der fotocommunity sind.

Danke und herzlichst – Dein fotocommunity-Team
_____________________________________________________________________________________

Sollte es wider erwarten mal einen Grund geben, der eine Meldung zum Support nötig erscheinen lässt, so benutzt bitte für einen Diskussionsbeitrag den "Beitrag melden" Button. Damit erreicht ihr am schnellsten das Betreuerteam.

Jederzeit können auch wichtige Informationen und Meldungen mit dem Kontaktformular an uns gesendet werden: http://www.fotocommunity.de/kontakt

Auch für die Foren gelten immer unsere AGB: http://www.fotocommunity.de/agb

Viel Spaß beim Diskutieren und Meinungsaustausch wünschen Euch,
Marion Bers und Sören Spieckermann, Adminteam
21.03.15, 23:25
Leitfaden zur Forennutzung

Unser Grundsatz
Auf der anderen Seite sitzt auch immer ein Mensch. Gegenseitige Höflichkeit und Respekt sowie Geduld mit Neulingen sollten selbstverständlich sein.

Treffende Überschrift und Beschreibung Deines Themas
Ein aussagekräftiger Betreff sowie sorgfältig formulierter Text wirken nicht nur höflich, sondern erhöhen auch die Chance auf zielführende Antworten. Zudem ist das Thema für Besucher mit dem gleichen Problem besser auffindbar. Denke daran, dass Fragen immer freiwillig beantwortet werden und die Helfenden sich Mühe geben. Gib Dir also auch Mühe bei der Formulierung Deiner Fragen und Beiträge.

Feedback geben
Hast Du ein Thema eröffnet, beobachte dieses bitte und gib Feedback an die antwortenden Nutzer, beantworte Nachfragen möglichst zeitnah. Das ist höflich und signalisiert der Community, dass Du an einer Lösung beziehungsweise Diskussion interessiert bist.

Diskussionen
Das Prinzip eines Forums und natürlich auch unserer fotocommunity ist immer: Helfen und auch Hilfe bekommen. Das fc-Team würde sich freuen, wenn Du im Rahmen Deiner Möglichkeiten anderen Usern hilfreich zur Seite stündest.

Antworten auf Themen
Wähle bitte Themen aus, welche Dich interessieren und auf die Du eine gute Antwort weißt. Übersichtliche und von Interesse geprägte Antworten helfen erfahrungsgemäß nicht nur dem Fragenden sondern auch vielen anderen Lesern. Für eine Diskussion ist es manchmal sinnvoll, Antworten zu ergänzen.

Beim Thema bleiben
Bitte bleibe beim Thema. Es ist äußerst unhöflich einen Thread Off Topic zu führen oder durch themenfremde Beiträge zu entführen. Erstelle für ein neues Thema lieber einen neuen Thread.

Zitate, Mehrfachpostings, Crosspostings
Zitiere nur den Teil, auf den sich Deine Antwort bezieht, verzichte beim Zitieren auf Vollzitate. Mehrfachpostings oder Crosspostings in unterschiedlichen Themen oder Foren sind nicht erwünscht.

Verlinkungen in Beiträgen
Wenn Du themenbezogene Verlinkungen in einer Diskussion verwendest, dann beachte und prüfe bitte den Inhalt auf Relevanz. Benenne nach Möglichkeit die Quelle.

Ausdrücklich untersagt
sind gewaltverherrlichende, diskriminierende, menschenverachtende oder anderweitig strafbare Äußerungen, Beleidigungen und Diffamierungen gegenüber Usern, anderen Personen, Einrichtungen und Institutionen. Dies schließt Links zu Seiten mit genannten Inhalten ein. Außerdem untersagen wir Links ohne Bezug zum Thema oder in kommerzieller und schädigender Absicht. Nicht gestattet ist zudem die Veröffentlichung von persönlichen Daten wie E-Mail-Adressen, Postadressen, Rufnummern von Usern oder anderen Personen, sowie die Veröffentlichung privater Korrespondenzen.

Wir alle können zu einem angenehmen Forenklima beitragen
indem wir gegenseitigen Respekt und Höflichkeit im Umgang miteinander pflegen. Auf dass unsere Foren jederzeit ein gerne besuchter und genutzter Raum für Austausch, Beratung und Hilfestellung innerhalb der fotocommunity sind.

Danke und herzlichst – Dein fotocommunity-Team
_____________________________________________________________________________________

Sollte es wider erwarten mal einen Grund geben, der eine Meldung zum Support nötig erscheinen lässt, so benutzt bitte für einen Diskussionsbeitrag den "Beitrag melden" Button. Damit erreicht ihr am schnellsten das Betreuerteam.

Jederzeit können auch wichtige Informationen und Meldungen mit dem Kontaktformular an uns gesendet werden: http://www.fotocommunity.de/kontakt

Auch für die Foren gelten immer unsere AGB: http://www.fotocommunity.de/agb

Viel Spaß beim Diskutieren und Meinungsaustausch wünschen Euch,
Marion Bers und Sören Spieckermann, Adminteam
1.623 Klicks
Malin_snapsoflife

Anfrage eines Secondshooters, was gilt es zu beachten?

Hallo Malin,

wenn ein weiterer Fotograf (hier Secondshooter) beteiligt ist, gibt es auch Verträge. Die Frage ist, ob diese schriftlich fixiert werden sollen, oder mündlich und/oder stillschweigend geschlossen werden.

Ich würde erst einmal in einem Gespräch klären, welche Erwartungen Du und der Secondshooter haben. Das Ergebnis dieses Gespräches würde ich dann in einem (schriftlichen) Protokoll festhalten. Damit dann zu den Brautleuten gehen, um zu erfahren, welche Erwartungen diese haben. Klären würde ich mit ihnen vor allem aber auch, und ob sie überhaupt bereit sind, einen Secondshooter bei der Trauung dabei zu haben und was aus deren Sicht mit den Bildern des Secondshooters geschehen soll. Auch dieses Gespräch würde ich wieder in einem Protokoll festhalten.

Aus den Protokollen würde ich dann die Verträge formulieren.

LG Manfred

Zitat: Malin_snapsoflife 22.08.16, 09:22Guten Tag

Ich habe schon öfter von Forenbeiträgen profitieren können, zu meinem jetzigen "Problem" aber leider keinen Beitrag gefunden. Falls es schon etwas gibt dazu, lasse ich mich gerne eines Besseren belehren. :-)

Ich habe eine Anfrage von jemandem erhalten, der mich gerne als Secondshooter bei einer Hochzeitsreportage begleiten möchte. Ich möchte der Person sehr gerne die Gelegenheit geben, schliesslich habe ich selbst meine ersten Hochzeits-Erfahrungen als Secondshooter gemacht. Ich bin aber sehr unsicher, welche rechtlichen Dinge ich berücksichtigen muss.

Muss ich eine Vertragsanpassung mit dem Brautpaar vornehmen bezüglich der Bildrechte? In meinem jetzigen Vertrag stelle ich fest, dass die Rechte bei mir liegen - wie sieht es aber mit den Bildern des Secondshooters aus?

Ich hatte selbst als Secondshooter nie einen Vertrag mit den Fotografen abgeschlossen, wäre das ratsam? Wenn ja, was sollte unbedingt rein?

Mit manchen Brautpaaren habe ich eine Vereinbarung über ein Album, welches im Angebot mit drin ist. Je nach dem möchte ich aber die Bilder des Secondshooters nicht mit in "meinem" Album haben. Wie kann ich dieses Problem dem Brautpaar gegenüber kommunizieren? Ich will ja den Secondshooter auch nicht schlecht machen... Es geht mehr darum, dass ich keine fremden Bilder zwischen meinen haben möchte. :-D Oder ist das irgendwie völlig übertrieben?

Danke schon im Voraus für eure Beiträge!

Liebe Grüsse

Malin
22.08.16, 13:06
Hallo Malin,

wenn ein weiterer Fotograf (hier Secondshooter) beteiligt ist, gibt es auch Verträge. Die Frage ist, ob diese schriftlich fixiert werden sollen, oder mündlich und/oder stillschweigend geschlossen werden.

Ich würde erst einmal in einem Gespräch klären, welche Erwartungen Du und der Secondshooter haben. Das Ergebnis dieses Gespräches würde ich dann in einem (schriftlichen) Protokoll festhalten. Damit dann zu den Brautleuten gehen, um zu erfahren, welche Erwartungen diese haben. Klären würde ich mit ihnen vor allem aber auch, und ob sie überhaupt bereit sind, einen Secondshooter bei der Trauung dabei zu haben und was aus deren Sicht mit den Bildern des Secondshooters geschehen soll. Auch dieses Gespräch würde ich wieder in einem Protokoll festhalten.

Aus den Protokollen würde ich dann die Verträge formulieren.

LG Manfred

Zitat: Malin_snapsoflife 22.08.16, 09:22Guten Tag

Ich habe schon öfter von Forenbeiträgen profitieren können, zu meinem jetzigen "Problem" aber leider keinen Beitrag gefunden. Falls es schon etwas gibt dazu, lasse ich mich gerne eines Besseren belehren. :-)

Ich habe eine Anfrage von jemandem erhalten, der mich gerne als Secondshooter bei einer Hochzeitsreportage begleiten möchte. Ich möchte der Person sehr gerne die Gelegenheit geben, schliesslich habe ich selbst meine ersten Hochzeits-Erfahrungen als Secondshooter gemacht. Ich bin aber sehr unsicher, welche rechtlichen Dinge ich berücksichtigen muss.

Muss ich eine Vertragsanpassung mit dem Brautpaar vornehmen bezüglich der Bildrechte? In meinem jetzigen Vertrag stelle ich fest, dass die Rechte bei mir liegen - wie sieht es aber mit den Bildern des Secondshooters aus?

Ich hatte selbst als Secondshooter nie einen Vertrag mit den Fotografen abgeschlossen, wäre das ratsam? Wenn ja, was sollte unbedingt rein?

Mit manchen Brautpaaren habe ich eine Vereinbarung über ein Album, welches im Angebot mit drin ist. Je nach dem möchte ich aber die Bilder des Secondshooters nicht mit in "meinem" Album haben. Wie kann ich dieses Problem dem Brautpaar gegenüber kommunizieren? Ich will ja den Secondshooter auch nicht schlecht machen... Es geht mehr darum, dass ich keine fremden Bilder zwischen meinen haben möchte. :-D Oder ist das irgendwie völlig übertrieben?

Danke schon im Voraus für eure Beiträge!

Liebe Grüsse

Malin
71 Klicks
saschadueser

Recht am Bild bei Veränderungen?

Ganz allgemein ohne Betrachtung des Videos:

Das deutsche Urheberrechtsgesetz UrhG unterscheidet zwischen zustimmungspflichtigen Bearbeitungen und Umgestaltungen (§ 23) und freien Benutzungen (§ 24).

Die freie Benutzung eines vorhandenen urheberrechtlich geschützten Werkes im Sinne des § 24 ist wie der Name schon sagt ganz ohne Zustimmung des jeweiligen Urhebers des benutzten Werkes erlaubt, und es muss anders als z. B. bei Zitaten nach (§ 51) nicht einmal die Quelle angegeben werden.

Allerdings ist die Frage, wann eine freie und wann eine zustimmungspflichtige Benutzung vorliegt, oft nur schwer zu beantworten. Die Übergänge sind fließend und eine Antwort lässt sich nur im Einzelfall finden. Das UrhG sagt lediglich, dass durch die freie Benutzung nach § 24 ein selbständiges Werk entstehen muss. Weitere Entscheidungshilfen liefern die Rechtsprechung und die Literatur.

Das geschützte ältere Werk darf danach nur als Anregung für das Zweitwerk dienen. Die Züge des Erstwerks müssen gegenüber denen des Zweitwerks verblassen. In der Satire oder Parodie kann bei der freien Benutzung eines Werkes allerdings auch eine stärkere Anknüpfung an das parodierte Werk zulässig sein, da andernfalls der mit dieser Kunstrichtung verfolgte Zweck überhaupt nicht erreicht werden kann.

MfG
Johannes
http://www.schmunzelkunst.de
95 Klicks
Maria411

Veröffentliche Bilder

Zitat: Stephan Henn 28.07.16, 13:13in google findest Du sogenannte: Model-Relase-Verträge als pdf Datei !
https://www.pixelio.de/resources/pdf/modelrelease.pdf

Ein Tipp von mir, damit Du auf der sicheren Seite bist: IMMMER SCHRIFTLICH !!! Mündlich reicht nicht !
Vertrag ausfüllen, unterschreiben lassen, FERTIG !
Bei mehrere Personen, dementsprechende Anzahl von Verträgen ausfüllen lassen.
So hast Du kein Ärger, kein Stress oder im Härtefall keine finanzielle Einbußen.
Als Info: Als Berufsfotograf habe ich jeden Tag damit zu tun.


Holt doch nicht immer so einen Dreck aus dem Netz.
Das Modell hat (i.d.R.) überhaupt keine Nutzungsrechte, die es übertragen könnte.
Und was bedeutet "unter Wahrung des Persönlichkeitsrechts"?
Die Aussage zur Gegenleistung kann man nur geben, wenn es sie auch gab. Ausserdem ist das völlig irrelevant für den Fall, dass das Modell einverstanden ist. Aber damit wird dann die Schwäche des ersten Mammutsatzes wieder ausgebügelt, weil ein Modell im Zweifel einverstanden ist, wenn es dafür honoriert wurde, dass es sich ablichten läßt.

Martins Vorschlag ist deutlich kürzer und drei mal besser.
229 Klicks
Nach
oben