Urheberrecht, Modelrelease, Agenturverträge – hier geht es um alle Rechtsfragen, die einem Fotografen begegnen können. Diskutier mit und erhaltet wertvolle Tipps von anderen Mitgliedern. (Keine verbindliche Rechtsberatung!)
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
fotocommunity-Team

Forenleitfaden

Leitfaden zur Forennutzung

Unser Grundsatz
Auf der anderen Seite sitzt auch immer ein Mensch. Gegenseitige Höflichkeit und Respekt sowie Geduld mit Neulingen sollten selbstverständlich sein.

Treffende Überschrift und Beschreibung Deines Themas
Ein aussagekräftiger Betreff sowie sorgfältig formulierter Text wirken nicht nur höflich, sondern erhöhen auch die Chance auf zielführende Antworten. Zudem ist das Thema für Besucher mit dem gleichen Problem besser auffindbar. Denke daran, dass Fragen immer freiwillig beantwortet werden und die Helfenden sich Mühe geben. Gib Dir also auch Mühe bei der Formulierung Deiner Fragen und Beiträge.

Feedback geben
Hast Du ein Thema eröffnet, beobachte dieses bitte und gib Feedback an die antwortenden Nutzer, beantworte Nachfragen möglichst zeitnah. Das ist höflich und signalisiert der Community, dass Du an einer Lösung beziehungsweise Diskussion interessiert bist.

Diskussionen
Das Prinzip eines Forums und natürlich auch unserer fotocommunity ist immer: Helfen und auch Hilfe bekommen. Das fc-Team würde sich freuen, wenn Du im Rahmen Deiner Möglichkeiten anderen Usern hilfreich zur Seite stündest.

Antworten auf Themen
Wähle bitte Themen aus, welche Dich interessieren und auf die Du eine gute Antwort weißt. Übersichtliche und von Interesse geprägte Antworten helfen erfahrungsgemäß nicht nur dem Fragenden sondern auch vielen anderen Lesern. Für eine Diskussion ist es manchmal sinnvoll, Antworten zu ergänzen.

Beim Thema bleiben
Bitte bleibe beim Thema. Es ist äußerst unhöflich einen Thread Off Topic zu führen oder durch themenfremde Beiträge zu entführen. Erstelle für ein neues Thema lieber einen neuen Thread.

Zitate, Mehrfachpostings, Crosspostings
Zitiere nur den Teil, auf den sich Deine Antwort bezieht, verzichte beim Zitieren auf Vollzitate. Mehrfachpostings oder Crosspostings in unterschiedlichen Themen oder Foren sind nicht erwünscht.

Verlinkungen in Beiträgen
Wenn Du themenbezogene Verlinkungen in einer Diskussion verwendest, dann beachte und prüfe bitte den Inhalt auf Relevanz. Benenne nach Möglichkeit die Quelle.

Ausdrücklich untersagt
sind gewaltverherrlichende, diskriminierende, menschenverachtende oder anderweitig strafbare Äußerungen, Beleidigungen und Diffamierungen gegenüber Usern, anderen Personen, Einrichtungen und Institutionen. Dies schließt Links zu Seiten mit genannten Inhalten ein. Außerdem untersagen wir Links ohne Bezug zum Thema oder in kommerzieller und schädigender Absicht. Nicht gestattet ist zudem die Veröffentlichung von persönlichen Daten wie E-Mail-Adressen, Postadressen, Rufnummern von Usern oder anderen Personen, sowie die Veröffentlichung privater Korrespondenzen.

Wir alle können zu einem angenehmen Forenklima beitragen
indem wir gegenseitigen Respekt und Höflichkeit im Umgang miteinander pflegen. Auf dass unsere Foren jederzeit ein gerne besuchter und genutzter Raum für Austausch, Beratung und Hilfestellung innerhalb der fotocommunity sind.

Danke und herzlichst – Dein fotocommunity-Team
_____________________________________________________________________________________

Sollte es wider erwarten mal einen Grund geben, der eine Meldung zum Support nötig erscheinen lässt, so benutzt bitte für einen Diskussionsbeitrag den "Beitrag melden" Button. Damit erreicht ihr am schnellsten das Betreuerteam.

Jederzeit können auch wichtige Informationen und Meldungen mit dem Kontaktformular an uns gesendet werden: http://www.fotocommunity.de/kontakt

Auch für die Foren gelten immer unsere AGB: http://www.fotocommunity.de/agb

Viel Spaß beim Diskutieren und Meinungsaustausch wünschen Euch,
Marion Bers und Sören Spieckermann, Adminteam
21.03.15, 23:25
Leitfaden zur Forennutzung

Unser Grundsatz
Auf der anderen Seite sitzt auch immer ein Mensch. Gegenseitige Höflichkeit und Respekt sowie Geduld mit Neulingen sollten selbstverständlich sein.

Treffende Überschrift und Beschreibung Deines Themas
Ein aussagekräftiger Betreff sowie sorgfältig formulierter Text wirken nicht nur höflich, sondern erhöhen auch die Chance auf zielführende Antworten. Zudem ist das Thema für Besucher mit dem gleichen Problem besser auffindbar. Denke daran, dass Fragen immer freiwillig beantwortet werden und die Helfenden sich Mühe geben. Gib Dir also auch Mühe bei der Formulierung Deiner Fragen und Beiträge.

Feedback geben
Hast Du ein Thema eröffnet, beobachte dieses bitte und gib Feedback an die antwortenden Nutzer, beantworte Nachfragen möglichst zeitnah. Das ist höflich und signalisiert der Community, dass Du an einer Lösung beziehungsweise Diskussion interessiert bist.

Diskussionen
Das Prinzip eines Forums und natürlich auch unserer fotocommunity ist immer: Helfen und auch Hilfe bekommen. Das fc-Team würde sich freuen, wenn Du im Rahmen Deiner Möglichkeiten anderen Usern hilfreich zur Seite stündest.

Antworten auf Themen
Wähle bitte Themen aus, welche Dich interessieren und auf die Du eine gute Antwort weißt. Übersichtliche und von Interesse geprägte Antworten helfen erfahrungsgemäß nicht nur dem Fragenden sondern auch vielen anderen Lesern. Für eine Diskussion ist es manchmal sinnvoll, Antworten zu ergänzen.

Beim Thema bleiben
Bitte bleibe beim Thema. Es ist äußerst unhöflich einen Thread Off Topic zu führen oder durch themenfremde Beiträge zu entführen. Erstelle für ein neues Thema lieber einen neuen Thread.

Zitate, Mehrfachpostings, Crosspostings
Zitiere nur den Teil, auf den sich Deine Antwort bezieht, verzichte beim Zitieren auf Vollzitate. Mehrfachpostings oder Crosspostings in unterschiedlichen Themen oder Foren sind nicht erwünscht.

Verlinkungen in Beiträgen
Wenn Du themenbezogene Verlinkungen in einer Diskussion verwendest, dann beachte und prüfe bitte den Inhalt auf Relevanz. Benenne nach Möglichkeit die Quelle.

Ausdrücklich untersagt
sind gewaltverherrlichende, diskriminierende, menschenverachtende oder anderweitig strafbare Äußerungen, Beleidigungen und Diffamierungen gegenüber Usern, anderen Personen, Einrichtungen und Institutionen. Dies schließt Links zu Seiten mit genannten Inhalten ein. Außerdem untersagen wir Links ohne Bezug zum Thema oder in kommerzieller und schädigender Absicht. Nicht gestattet ist zudem die Veröffentlichung von persönlichen Daten wie E-Mail-Adressen, Postadressen, Rufnummern von Usern oder anderen Personen, sowie die Veröffentlichung privater Korrespondenzen.

Wir alle können zu einem angenehmen Forenklima beitragen
indem wir gegenseitigen Respekt und Höflichkeit im Umgang miteinander pflegen. Auf dass unsere Foren jederzeit ein gerne besuchter und genutzter Raum für Austausch, Beratung und Hilfestellung innerhalb der fotocommunity sind.

Danke und herzlichst – Dein fotocommunity-Team
_____________________________________________________________________________________

Sollte es wider erwarten mal einen Grund geben, der eine Meldung zum Support nötig erscheinen lässt, so benutzt bitte für einen Diskussionsbeitrag den "Beitrag melden" Button. Damit erreicht ihr am schnellsten das Betreuerteam.

Jederzeit können auch wichtige Informationen und Meldungen mit dem Kontaktformular an uns gesendet werden: http://www.fotocommunity.de/kontakt

Auch für die Foren gelten immer unsere AGB: http://www.fotocommunity.de/agb

Viel Spaß beim Diskutieren und Meinungsaustausch wünschen Euch,
Marion Bers und Sören Spieckermann, Adminteam
1.211 Klicks
Sanna Dimario

Schulveranstaltung, Fotos auf CD für alle Familien

Üblicherweise sind die Schulen da heutzutage schon gut vorbereitet und haben daher - wie oben schon erwähnt - mit der Einschulung alle nötigen Einverständnisse der Eltern eingeholt, darunter sind zumeist auch schon alle nötigen Zustimmungen für Schulfotografen und Gruppenfotos enthalten. Nicht enthalten ist in der Regel die Zusage, dass man mit der Zustimmung man das Recht hat die Dienstleistung der Fotografen kostenlos in Anspruch zu nehmen. Insofern ist das natürlich "schick" mit Anzeigen zu drohen, die sich gewaschen haben (gibt es eigentlich einen Unterschied zu Anzeigen, die sich nicht "gewaschen" haben?)

Im Ergebnis wird das dann dazu führen, dass es einige wenige Kinder gibt, die keine Erinnerungen an die Schulzeit in Form von Fotos haben, weil sie eben mangels vorliegender Genehmigung nicht mit aufs Foto dürfen.

Im Grunde ist das schlimm genug, dass wir inzwischen schon in Zeiten angekommen sind, wo solche Dinge zu einem echten problem werden und sogar Begriffe wie Anzeige aufkommen. Es geht um Schulfotos der Kinder für die Kinder und die Eltern und nicht mehr und nicht weniger.

BTW: Ich habe die Klasse meiner jüngsten Tochter die ganze Grundschulzeit über begleitet, die ganzen 4 Jahre. Die Eltern haben sich einfach nur über die Fotos gefreut, da ist keiner auf die Idee gekommen mit Anzeigen zu drohen.
350 Klicks
Can Agtas

Geld verdienen mit Fotografie,erlaubt?

Also... Ein Gewerbe muss man zunächst nur anmelden, wenn man gewerblich tätig ist. Solange sich die Tätigkeit auf künstlerische Arbeit beschränkt, das heißt, die künstlerische Anfertigung von Fotos und nicht z. b. der Handel mit Fotoprodukten, ist man freiberuflich tätig und muss sich nicht beim Gewerbeamt anmelden. Das hat den großen Vorteil, dass man bei entsprechenden Gewinnen keine Gewerbesteuer zahlen muss.

Weiter muss man die Kleinunternehmerschaft explizit beantragen. Tut man dies nicht, so ist man für fünf Jahre an seine "Entscheidung" zur Umsatzsteuerpflicht gebunden. Die Grenze für die Kleinunternehmerschaft beträgt gem. § 19 UStG 17500 € im Vorjahr und 50000 € im laufenden Jahr.

Auch wenn man kein Gewerbe anmelden muss, ist man dennoch dazu VERPFLICHTET, die Tätigkeit bei der Finanzverwaltung zu melden. Dazu gibt es im Internet ein Formular zur steuerlichen Erfassung. Dieses füllt man aus und schickt es an das Finanzamt. Damit hat man die Pflicht dann auch erfüllt.

Allerdings, wie eben oben schon gesagt, kann kein Forum einen Steuerberater oder einen Fachanwalt für Steuerrecht ersetzen. Die Kosten sollte man einfach einmal in Kauf nehmen, um hinterher nicht doppelt und dreifach draufzuzahlen....
639 Klicks
lichtbeschatter

Kleinunternehmenstum bei Dawanda

Steuervereine dürfen nur lohnsteuerliche Fragen klären. Die können also bei den Unternehmenssteuern nicht helfen.

Bezüglich der Kalkulation solltest du, wie eben schon geschrieben, alle deine Kosten und auch zukünftig anstehende Kosten für Ersatzbeschaffungen etc. mit einkalkulieren.

Bezüglich der Kleinunternehmerschaft sei zu sagen, dass dein Umsatz die Höhe von 17500 EUR im Vorjahr und 50000 EUR im laufenden Jahr nicht übersteigen darf, ansonsten wirst du automatisch per Gesetz umsatzsteuerpflichtig (vgl. § 19 UStG).

Was die Abschreibung von Anschaffungen angeht, hilft die § 7 EStG weiter. Selbstverständlich ist auch gute Beratung nicht zu unterschätzen. Da können dir natürlich Steuerberater helfen. Aber gerade solange, wie du noch nicht umsatzsteuerpflichtig bist, sind gute Buchhaltungsbüros eine günstige und gute Alternative. Diese dürfen jedoch keine Umsatzsteuer-Voranmeldungen abgeben - aber solange du gem. § 19 UStG Kleinunternehmer bist, ist das ja für dich irrelevant...
236 Klicks
Sandra Westermann Fotografie

GWG, Abschreibungen, Anlagegut

Also...

Anschaffungen bis zur Höhe von 150 EUR netto sind sofort als Kosten absetzbar.

Für Anschaffungen, die teurer sind als 150 EUR netto gibt es folgende zwei Möglichkeiten:

1. Für Anschaffungen, die zwischen 150,01 EUR netto und 450,00 EUR netto kosten wird die GWG-Sofortabschreibung gewählt. Das Wirtschaftsgut wird dann auf ein eigens dafür bestimmtes Anlagenkonto gebucht und dann sofort in voller Höhe abgeschrieben. Die Buchung auf das Anlagekonto erfüllt entsprechend nur einen Aufzeichnungszweck. Wirtschaftlich sieht es so aus, dass die Anschaffung sofort in voller Höhe zu Kosten führt.
Anschaffungen ab 410,01 EUR netto werden dann entsprechend ihrer Nutzungsdauer abgeschrieben.

2. Anschaffungen zwischen 150,01 EUR und 1000,00 EUR netto werden als GWG-Sammelposten zusammengefasst und gleichmäßig mit je 20 % im Jahr der Anschaffung und in den vier Folgejahren abgeschrieben. Dabei ist es dann völlig gleich, ob man das Wirtschaftsgut im Januar oder im Dezember angeschafft hat - es wird über fünf Jahre abgeschrieben und zwar gleichmäßig. Allerdings darf man Wirtschaftsgüter aus dem Sammelposten nicht per außerordentlicher AfA eher abschreiben, weil sie zum Beispiel abhanden gekommen oder defekt sind. Sozusagen: Einmal Sammelposten - immer Sammelposten für ein Wirtschaftsgut.

ABER: Man muss sich für alle Wirtschaftsgüter eines Jahres gleich entscheiden. Man kann also nicht sagen: für Blitz 1 mache ich GWG-Sofortabschreibung und für Blitz 2 Sammelposten. Das geht nicht. Allerdings kann man sich im Jahr 2015 für den Sammelposten, für 2016 für GWG-Sofortabschreibung und 2017 wieder für den Sammelposten entscheiden - aber innerhalb eines Jahres muss man eben für alle Wirtschaftsgüter gleich handeln.

Nachzulesen ist diese Regelung im Übrigen in § 7 EStG... Da steht das alles nochmal drin, nur eben ein bisschen sehr verkompliziert.
19.05.16, 19:38
Also...

Anschaffungen bis zur Höhe von 150 EUR netto sind sofort als Kosten absetzbar.

Für Anschaffungen, die teurer sind als 150 EUR netto gibt es folgende zwei Möglichkeiten:

1. Für Anschaffungen, die zwischen 150,01 EUR netto und 450,00 EUR netto kosten wird die GWG-Sofortabschreibung gewählt. Das Wirtschaftsgut wird dann auf ein eigens dafür bestimmtes Anlagenkonto gebucht und dann sofort in voller Höhe abgeschrieben. Die Buchung auf das Anlagekonto erfüllt entsprechend nur einen Aufzeichnungszweck. Wirtschaftlich sieht es so aus, dass die Anschaffung sofort in voller Höhe zu Kosten führt.
Anschaffungen ab 410,01 EUR netto werden dann entsprechend ihrer Nutzungsdauer abgeschrieben.

2. Anschaffungen zwischen 150,01 EUR und 1000,00 EUR netto werden als GWG-Sammelposten zusammengefasst und gleichmäßig mit je 20 % im Jahr der Anschaffung und in den vier Folgejahren abgeschrieben. Dabei ist es dann völlig gleich, ob man das Wirtschaftsgut im Januar oder im Dezember angeschafft hat - es wird über fünf Jahre abgeschrieben und zwar gleichmäßig. Allerdings darf man Wirtschaftsgüter aus dem Sammelposten nicht per außerordentlicher AfA eher abschreiben, weil sie zum Beispiel abhanden gekommen oder defekt sind. Sozusagen: Einmal Sammelposten - immer Sammelposten für ein Wirtschaftsgut.

ABER: Man muss sich für alle Wirtschaftsgüter eines Jahres gleich entscheiden. Man kann also nicht sagen: für Blitz 1 mache ich GWG-Sofortabschreibung und für Blitz 2 Sammelposten. Das geht nicht. Allerdings kann man sich im Jahr 2015 für den Sammelposten, für 2016 für GWG-Sofortabschreibung und 2017 wieder für den Sammelposten entscheiden - aber innerhalb eines Jahres muss man eben für alle Wirtschaftsgüter gleich handeln.

Nachzulesen ist diese Regelung im Übrigen in § 7 EStG... Da steht das alles nochmal drin, nur eben ein bisschen sehr verkompliziert.
226 Klicks
Anja Gabi

Preise

Also ich spende ja eher an Wikipedia.
Meine (wenigen) Fotos dort hab ich kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Das Foto selbst wird dort unter einer CC-Lizenz stehen müssen oder völlig fregegeben werden müssen. Das kann man natürlich machen. Du kannst Dich von jemandem dafür bezahlen lassen, dass Du Dein Werk mehr oder weniger gemeinfrei zur Verfügung stellst. Das ist vielleicht so ähnlich, wie wenn Du es im exklusiv verkaufst und er es dann der Öffentlichkeit schenkt.

Grundsätzlich: Für viele Personen und Organisationen ist Wikipedia auch eine Art Werbekanal. D.h. sie nehmen Einfluss auf die Darstellung ihrer jeweiligen Seite, auch wenn das von der Community nicht gern gesehen wird. Organisationen geben dabei grundsätzlich auch Geld aus für Werbematerial, dass sie auf Wikipedia veröffentlichen und damit auch verbreiten.
Demnach finde ich es nicht sooo überraschend, dass eine Einzelperson für ihre Darstellung im Wiki professionelles Bildmaterial sucht und bereit ist, dafür etwas zu bezahlen.
185 Klicks
Nach
oben