Urheberrecht, Modelrelease, Agenturverträge – hier geht es um alle Rechtsfragen, die einem Fotografen begegnen können. Diskutier mit und erhaltet wertvolle Tipps von anderen Mitgliedern. (Keine verbindliche Rechtsberatung!)
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
fotocommunity-Team

Forenleitfaden

Leitfaden zur Forennutzung

Unser Grundsatz
Auf der anderen Seite sitzt auch immer ein Mensch. Gegenseitige Höflichkeit und Respekt sowie Geduld mit Neulingen sollten selbstverständlich sein.

Treffende Überschrift und Beschreibung Deines Themas
Ein aussagekräftiger Betreff sowie sorgfältig formulierter Text wirken nicht nur höflich, sondern erhöhen auch die Chance auf zielführende Antworten. Zudem ist das Thema für Besucher mit dem gleichen Problem besser auffindbar. Denke daran, dass Fragen immer freiwillig beantwortet werden und die Helfenden sich Mühe geben. Gib Dir also auch Mühe bei der Formulierung Deiner Fragen und Beiträge.

Feedback geben
Hast Du ein Thema eröffnet, beobachte dieses bitte und gib Feedback an die antwortenden Nutzer, beantworte Nachfragen möglichst zeitnah. Das ist höflich und signalisiert der Community, dass Du an einer Lösung beziehungsweise Diskussion interessiert bist.

Diskussionen
Das Prinzip eines Forums und natürlich auch unserer fotocommunity ist immer: Helfen und auch Hilfe bekommen. Das fc-Team würde sich freuen, wenn Du im Rahmen Deiner Möglichkeiten anderen Usern hilfreich zur Seite stündest.

Antworten auf Themen
Wähle bitte Themen aus, welche Dich interessieren und auf die Du eine gute Antwort weißt. Übersichtliche und von Interesse geprägte Antworten helfen erfahrungsgemäß nicht nur dem Fragenden sondern auch vielen anderen Lesern. Für eine Diskussion ist es manchmal sinnvoll, Antworten zu ergänzen.

Beim Thema bleiben
Bitte bleibe beim Thema. Es ist äußerst unhöflich einen Thread Off Topic zu führen oder durch themenfremde Beiträge zu entführen. Erstelle für ein neues Thema lieber einen neuen Thread.

Zitate, Mehrfachpostings, Crosspostings
Zitiere nur den Teil, auf den sich Deine Antwort bezieht, verzichte beim Zitieren auf Vollzitate. Mehrfachpostings oder Crosspostings in unterschiedlichen Themen oder Foren sind nicht erwünscht.

Verlinkungen in Beiträgen
Wenn Du themenbezogene Verlinkungen in einer Diskussion verwendest, dann beachte und prüfe bitte den Inhalt auf Relevanz. Benenne nach Möglichkeit die Quelle.

Ausdrücklich untersagt
sind gewaltverherrlichende, diskriminierende, menschenverachtende oder anderweitig strafbare Äußerungen, Beleidigungen und Diffamierungen gegenüber Usern, anderen Personen, Einrichtungen und Institutionen. Dies schließt Links zu Seiten mit genannten Inhalten ein. Außerdem untersagen wir Links ohne Bezug zum Thema oder in kommerzieller und schädigender Absicht. Nicht gestattet ist zudem die Veröffentlichung von persönlichen Daten wie E-Mail-Adressen, Postadressen, Rufnummern von Usern oder anderen Personen, sowie die Veröffentlichung privater Korrespondenzen.

Wir alle können zu einem angenehmen Forenklima beitragen
indem wir gegenseitigen Respekt und Höflichkeit im Umgang miteinander pflegen. Auf dass unsere Foren jederzeit ein gerne besuchter und genutzter Raum für Austausch, Beratung und Hilfestellung innerhalb der fotocommunity sind.

Danke und herzlichst – Dein fotocommunity-Team
_____________________________________________________________________________________

Sollte es wider erwarten mal einen Grund geben, der eine Meldung zum Support nötig erscheinen lässt, so benutzt bitte für einen Diskussionsbeitrag den "Beitrag melden" Button. Damit erreicht ihr am schnellsten das Betreuerteam.

Jederzeit können auch wichtige Informationen und Meldungen mit dem Kontaktformular an uns gesendet werden: http://www.fotocommunity.de/kontakt

Auch für die Foren gelten immer unsere AGB: http://www.fotocommunity.de/agb

Viel Spaß beim Diskutieren und Meinungsaustausch wünschen Euch,
Marion Bers und Sören Spieckermann, Adminteam
21.03.15, 23:25
Leitfaden zur Forennutzung

Unser Grundsatz
Auf der anderen Seite sitzt auch immer ein Mensch. Gegenseitige Höflichkeit und Respekt sowie Geduld mit Neulingen sollten selbstverständlich sein.

Treffende Überschrift und Beschreibung Deines Themas
Ein aussagekräftiger Betreff sowie sorgfältig formulierter Text wirken nicht nur höflich, sondern erhöhen auch die Chance auf zielführende Antworten. Zudem ist das Thema für Besucher mit dem gleichen Problem besser auffindbar. Denke daran, dass Fragen immer freiwillig beantwortet werden und die Helfenden sich Mühe geben. Gib Dir also auch Mühe bei der Formulierung Deiner Fragen und Beiträge.

Feedback geben
Hast Du ein Thema eröffnet, beobachte dieses bitte und gib Feedback an die antwortenden Nutzer, beantworte Nachfragen möglichst zeitnah. Das ist höflich und signalisiert der Community, dass Du an einer Lösung beziehungsweise Diskussion interessiert bist.

Diskussionen
Das Prinzip eines Forums und natürlich auch unserer fotocommunity ist immer: Helfen und auch Hilfe bekommen. Das fc-Team würde sich freuen, wenn Du im Rahmen Deiner Möglichkeiten anderen Usern hilfreich zur Seite stündest.

Antworten auf Themen
Wähle bitte Themen aus, welche Dich interessieren und auf die Du eine gute Antwort weißt. Übersichtliche und von Interesse geprägte Antworten helfen erfahrungsgemäß nicht nur dem Fragenden sondern auch vielen anderen Lesern. Für eine Diskussion ist es manchmal sinnvoll, Antworten zu ergänzen.

Beim Thema bleiben
Bitte bleibe beim Thema. Es ist äußerst unhöflich einen Thread Off Topic zu führen oder durch themenfremde Beiträge zu entführen. Erstelle für ein neues Thema lieber einen neuen Thread.

Zitate, Mehrfachpostings, Crosspostings
Zitiere nur den Teil, auf den sich Deine Antwort bezieht, verzichte beim Zitieren auf Vollzitate. Mehrfachpostings oder Crosspostings in unterschiedlichen Themen oder Foren sind nicht erwünscht.

Verlinkungen in Beiträgen
Wenn Du themenbezogene Verlinkungen in einer Diskussion verwendest, dann beachte und prüfe bitte den Inhalt auf Relevanz. Benenne nach Möglichkeit die Quelle.

Ausdrücklich untersagt
sind gewaltverherrlichende, diskriminierende, menschenverachtende oder anderweitig strafbare Äußerungen, Beleidigungen und Diffamierungen gegenüber Usern, anderen Personen, Einrichtungen und Institutionen. Dies schließt Links zu Seiten mit genannten Inhalten ein. Außerdem untersagen wir Links ohne Bezug zum Thema oder in kommerzieller und schädigender Absicht. Nicht gestattet ist zudem die Veröffentlichung von persönlichen Daten wie E-Mail-Adressen, Postadressen, Rufnummern von Usern oder anderen Personen, sowie die Veröffentlichung privater Korrespondenzen.

Wir alle können zu einem angenehmen Forenklima beitragen
indem wir gegenseitigen Respekt und Höflichkeit im Umgang miteinander pflegen. Auf dass unsere Foren jederzeit ein gerne besuchter und genutzter Raum für Austausch, Beratung und Hilfestellung innerhalb der fotocommunity sind.

Danke und herzlichst – Dein fotocommunity-Team
_____________________________________________________________________________________

Sollte es wider erwarten mal einen Grund geben, der eine Meldung zum Support nötig erscheinen lässt, so benutzt bitte für einen Diskussionsbeitrag den "Beitrag melden" Button. Damit erreicht ihr am schnellsten das Betreuerteam.

Jederzeit können auch wichtige Informationen und Meldungen mit dem Kontaktformular an uns gesendet werden: http://www.fotocommunity.de/kontakt

Auch für die Foren gelten immer unsere AGB: http://www.fotocommunity.de/agb

Viel Spaß beim Diskutieren und Meinungsaustausch wünschen Euch,
Marion Bers und Sören Spieckermann, Adminteam
1.287 Klicks
Jonas Schmidt2807

Das Gaffer-Gesetz

Zitat: Marion Bers 23.06.16, 04:41Zitat: Jonas Schmidt2807 19.06.16, 10:51Um mein Beispiel noch einmal aufzugreifen..... Folgende Situation: Verkehrsunfall auf der Autobahn, betroffene Spur vollständig gesperrt. Rettungsarbeiten laufen; Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei im Einsatz. Ich stehe auf einer Fußgängerbrücke und mache Fotos von der gesamten Einsatzsituation. Weitwinkel, alle Rettungsfahrzeuge drauf und keine einzelnen Personen oder gar Verunfallte Personen.
Warum soll ich das nicht dürfen?

Für mich stellt sich die Frage: Warum willst du das dürfen?


Warum ich das dürfen will? Was kann das für eine Rolle spielen? Wofür ist das relevant? Wem und vor allem warum soll ich das vorher begründen? Es geht weder um Behinderungen von Rettungsarbeiten, auch halte ich mich nicht in einem gesperrten Bereich auf (wie es in Deinem Fall war), und einzelne Personen sind nicht Hauptbestandteil des Bildes. Es sieht auf den Bildern also erstmal wie ein ganz normaler Einsatz mit vielen Rettungsmitteln aus. Könnte genauso eine Übung sein, oder ein Fehlalarm, oder eine reine technische Hilfeleistung, etc.

Was ist, wenn es jemandem nur um die Anordnung der Fahrzeuge geht? Aus welchen Kreisfeuerwehren oder Rettungswachen sind Fahrzeuge vertreten? Wie ist die Einsatzstelle aufgebaut? Über welche Fahrzeuge verfügen die regionalen Hilfsorganisationen und Feuerwehren?
Du unterstellst erstmal allgemein, dass der Grund für das Fotografieren die geilheit an verunfallten Personen ist. Du unterstellst damit auch, dass die Hobbyfotografen sich über Unfälle oder Verletzungen, eingeklemmte Personen, etc. freuen und das "spannend" finden.....

Ich fotografiere übrigens auch gerne Bahnen. Wofür und warum sollte eigentlich auch egal sein - es macht mir Spaß, ist mein Hobby und ich interessiere mich für die Technik. Wo Bahnen fahren, passieren auch Unfälle. Nein, ich finde das nicht toll und schön, ich freue mich auch nicht darüber. Aber wenn eine Bahn entgleist, erschließt es mir nicht, warum ich auch das nicht fotografieren dürfte! Ich weiß nicht, ob im Zug Personen verletzt sind, oder nicht. Vielleicht sind Rettungskräfte vor Ort, vielleicht aber auch nur (Feuerwehr)kräne, die die Bahn wieder in das Gleisbett heben. Das können aus Ingenieurssicht besonders interessante und spannende Aufnahmen sein. Auf engem Raum mit möglichst wenig Behinderungen des restlichen Verkehrs, möglichst schnell und ohne großen Schaden den Zug wieder einzugleisen. Ja, das kann man interessant finden. Unabhängig davon, ob Personen zu Schaden gekommen sind, oder nicht.

Gestern brannte es in einer Nachbarhalle, wo ich gearbeitet habe. Etliche Feuerwehrfahrzeuge standen auf einmal in kürzester Zeit auf der Feuerwehreinfahrt. RTW mit NEF waren vor Ort. Als Kollegen während Ihrer kurzen Raucherpause vor die Halle traten und das sahen (außerhalb des Einsatzbereiches aus sicherer Entfernung), machten Sie Fotos von den Fahrzeugen. Dann ein anderer Kollege: "Pass auf, das Fotografieren soll bald verboten und bestraft werden."
Bitte? WARUM sollten solche Aufnahmen von Orten, die für jeden öffentlich zugänglich sind, verboten werden?? Der Einsatz war schon längst im gange, es wurde niemand in seiner Tätigkeit behindert. Und (auch wenn es meiner Meinung nach eigentlich unerheblich ist: Es gab keine Verletzten).

Abschließend verstehe ich Deine Frage, warum ich das dürfen will, wirklich überhaupt nicht. Und auch um es nochmal zu betonen: Gerade als aktiver Rettungsdienstler finde ich, dass jedes Behindern von Rettungsarbeiten und jede unterlassene Hilfeleistung und jeder Verstoß gegen das Persönlichkeitsrecht bestraft werden muss. Es kann aber nicht angehen, dass dies instrumentalisiert wird, um solche, von mir beschriebenen Aufnehmen zu verbieten.
Die einen fotografieren gerne Blumen im botanischen Garten, und die anderen interessieren sich eben für Feuerwehr und Rettungsdienst (unabhängig davon, ob es Verletzte gibt oder nicht).
29.06.16, 07:51
Zitat: Marion Bers 23.06.16, 04:41Zitat: Jonas Schmidt2807 19.06.16, 10:51Um mein Beispiel noch einmal aufzugreifen..... Folgende Situation: Verkehrsunfall auf der Autobahn, betroffene Spur vollständig gesperrt. Rettungsarbeiten laufen; Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei im Einsatz. Ich stehe auf einer Fußgängerbrücke und mache Fotos von der gesamten Einsatzsituation. Weitwinkel, alle Rettungsfahrzeuge drauf und keine einzelnen Personen oder gar Verunfallte Personen.
Warum soll ich das nicht dürfen?

Für mich stellt sich die Frage: Warum willst du das dürfen?


Warum ich das dürfen will? Was kann das für eine Rolle spielen? Wofür ist das relevant? Wem und vor allem warum soll ich das vorher begründen? Es geht weder um Behinderungen von Rettungsarbeiten, auch halte ich mich nicht in einem gesperrten Bereich auf (wie es in Deinem Fall war), und einzelne Personen sind nicht Hauptbestandteil des Bildes. Es sieht auf den Bildern also erstmal wie ein ganz normaler Einsatz mit vielen Rettungsmitteln aus. Könnte genauso eine Übung sein, oder ein Fehlalarm, oder eine reine technische Hilfeleistung, etc.

Was ist, wenn es jemandem nur um die Anordnung der Fahrzeuge geht? Aus welchen Kreisfeuerwehren oder Rettungswachen sind Fahrzeuge vertreten? Wie ist die Einsatzstelle aufgebaut? Über welche Fahrzeuge verfügen die regionalen Hilfsorganisationen und Feuerwehren?
Du unterstellst erstmal allgemein, dass der Grund für das Fotografieren die geilheit an verunfallten Personen ist. Du unterstellst damit auch, dass die Hobbyfotografen sich über Unfälle oder Verletzungen, eingeklemmte Personen, etc. freuen und das "spannend" finden.....

Ich fotografiere übrigens auch gerne Bahnen. Wofür und warum sollte eigentlich auch egal sein - es macht mir Spaß, ist mein Hobby und ich interessiere mich für die Technik. Wo Bahnen fahren, passieren auch Unfälle. Nein, ich finde das nicht toll und schön, ich freue mich auch nicht darüber. Aber wenn eine Bahn entgleist, erschließt es mir nicht, warum ich auch das nicht fotografieren dürfte! Ich weiß nicht, ob im Zug Personen verletzt sind, oder nicht. Vielleicht sind Rettungskräfte vor Ort, vielleicht aber auch nur (Feuerwehr)kräne, die die Bahn wieder in das Gleisbett heben. Das können aus Ingenieurssicht besonders interessante und spannende Aufnahmen sein. Auf engem Raum mit möglichst wenig Behinderungen des restlichen Verkehrs, möglichst schnell und ohne großen Schaden den Zug wieder einzugleisen. Ja, das kann man interessant finden. Unabhängig davon, ob Personen zu Schaden gekommen sind, oder nicht.

Gestern brannte es in einer Nachbarhalle, wo ich gearbeitet habe. Etliche Feuerwehrfahrzeuge standen auf einmal in kürzester Zeit auf der Feuerwehreinfahrt. RTW mit NEF waren vor Ort. Als Kollegen während Ihrer kurzen Raucherpause vor die Halle traten und das sahen (außerhalb des Einsatzbereiches aus sicherer Entfernung), machten Sie Fotos von den Fahrzeugen. Dann ein anderer Kollege: "Pass auf, das Fotografieren soll bald verboten und bestraft werden."
Bitte? WARUM sollten solche Aufnahmen von Orten, die für jeden öffentlich zugänglich sind, verboten werden?? Der Einsatz war schon längst im gange, es wurde niemand in seiner Tätigkeit behindert. Und (auch wenn es meiner Meinung nach eigentlich unerheblich ist: Es gab keine Verletzten).

Abschließend verstehe ich Deine Frage, warum ich das dürfen will, wirklich überhaupt nicht. Und auch um es nochmal zu betonen: Gerade als aktiver Rettungsdienstler finde ich, dass jedes Behindern von Rettungsarbeiten und jede unterlassene Hilfeleistung und jeder Verstoß gegen das Persönlichkeitsrecht bestraft werden muss. Es kann aber nicht angehen, dass dies instrumentalisiert wird, um solche, von mir beschriebenen Aufnehmen zu verbieten.
Die einen fotografieren gerne Blumen im botanischen Garten, und die anderen interessieren sich eben für Feuerwehr und Rettungsdienst (unabhängig davon, ob es Verletzte gibt oder nicht).
1.194 Klicks
Joe Gyver

Erste Fotoausstellung Thema Lost Place

Zitat: detlef jahn (Fotograf) 23.06.16, 08:34es bleibt also dabei:
strafrechtliche relevanzen erledigen sich von selbst nach drei jahren (wenn wir mal den wohl häufigsten hausfriedensbruch nehmen) und zivilrechtliche fragen erledigen sich im zweifelsfall erst nach 30 jahren und vorher gilt: wo kein kläger, da kein richter.
es ist also ganz trocken betrachtet immer ein vabanquespiel und jeder muss selbst abwägen, ob das risiko oder die chance größer ist.

Wobei es heutzutage im Zeitalter des allgegenwärtigen Internet mE in der Tat einem Vabanquespiel/Hasardspiel gleichkommt, sich darauf einzulassen, daß es keiner bemerkt. Mir persönlich wäre das Risiko jedoch selbst im vorliegenden Fall einer Ausstellung/Vernissage zu hoch; es braucht nur einer davon Wind bekommen, der den Falschen bzw. Richtigen kennt...
324 Klicks
Nach
oben