Bildweiterverarbeitung / Digital und Analog, vom S/W-Labor zu Photoshop
Bekanntmachungen Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
Chris Pietsch

Unsere Forenrichtlinien

Liebe Mitglieder der fotocommunity,

die fotocommunity bietet uns nicht nur einen besonders schönen Raum für unsere Fotos, sondern mit ihren Foren und ihrem Blog auch eine Diskussionsplattform, auf der wir uns in Wort und Bild miteinander über unsere gemeinsame Leidenschaft, die Fotografie, austauschen. Damit der Umgang miteinander auch in Zukunft von Respekt und Harmonie geprägt ist, haben wir einige Regeln und Hinweise zusammengestellt. Auf die Einhaltung dieser der Gemeinschaft dienlichen Regeln achten unsere Community Manager. Bei diesen handelt es sich um vom fotocommunity Office ausgewählte User mit erweiterten Rechten - sie dürfen Störer zurechtweisen oder, wenn nötig, auch des Forums verweisen. Selbstverständlich dienen diese Regeln nicht der willkürlichen Kontrolle von Diskussionen, sondern sie schaffen die Grundlage für einen funktionierenden und friedvollen Umgang miteinander.

Zunächst: Laut unserer AGB und Richtlinien dürfen Username, Forentitel, Benutzername sowie Profilbild keine Urheberrechtsverletzungen, pornografischen, politischen, anstößigen, rassistischen, volksverhetzenden, rechtswidrigen, gewaltverherrlichenden und beleidigende Aussagen sowie Verweise auf selbige beinhalten. Es ist auch untersagt, sich fälschlicher Weise als Teil des Community-Managment Teams auszugeben.

Erstellen von Themen und Antworten
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Jeder User der fotocommunity hat die Möglichkeit, im Forum Themen zu lesen, zu erstellen und auf diese zu antworten. Hierbei ist zu beachten, dass erstellte Themen auch eine Diskussionsgrundlage besitzen müssen, um nicht als sogenannter Forenspam deklariert zu werden. Auch gibt es kein Anrecht auf Meinungsäußerung. Die fotocommunity behält sich daher das Recht vor, Themen zu schließen, die gegen die geltenden Forenregelungen verstoßen.

Vor dem Erstellen eines Themas überprüft bitte, ob nicht bereits ein Thread zu diesem Thema besteht. Nutzt dafür einfach die Suchfunktion. Die fotocommunity behält sich das Recht vor, Themen zusammenzuführen ODER zu schließen, die mehrmals vorhanden sind.

Verwendet aussagekräftige Titel in euren Themen, um die Suchfunktion nicht zu verfälschen. Die häufige Verwendung von Sonderzeichen sowie die vollständige Großschreibung der Überschrift sind nicht erlaubt. Die fotocommunity behält sich das Recht vor, unpassend erscheinende Thementitel abzuändern.

Um die Übersicht im Forum zu bewahren und zu bestimmten Themen besser recherchieren zu können, existieren für die verschiedenen Themenbereiche entsprechende Kategorien. Achtet bitte darauf, dass ihr eure Diskussionen in der passenden Kategorie beginnt. So hat z. B. eine Diskussion über "Neuer Fotodrucker" nichts in der Kategorie "Fotografie-Allgemein" zu suchen. Die fotocommunity kann falsch platzierte Themen in die richtigen Bereiche verschieben.

Um Streitigkeiten in Diskussionen zu vermeiden, die auf Missverständnissen beruhen, bitten wir euch, bei der Gestaltung eures Forenbeitrages auf Gliederung, Rechtschreibung und Grammatik zu achten, so dass auch andere User eure Gedankengänge möglichst einfach nachvollziehen können.

Beleidigungen sind keine Kritik. Ungehaltene Äußerungen oder Beleidigungen, sogenanntes Flamen, sowie Rufmord durch negative Erwähnungen eines Namens oder der Verlinkung von fremden Bildern in negativem Zusammenhang sind nicht erlaubt.

Zitiert bitte Beiträge eines anderen Mitglieds sinnvoll. Kürzt nötigenfalls auf den Inhalt, auf den ihr direkt Antworten möchtet. Es ist beispielsweise auch nicht nötig, den Beitrag des Thread-Eröffners (engl. TO) komplett zu zitieren, wenn ihr erst der zweite Beitragteilnehmer seid. Die fotocommunity hat das Recht, vollständig zitierte Beiträge zu löschen bzw. anzupassen.

Qualität statt Quantität: Eröffnet nicht zu viele Beiträge in kurzer Zeit und schaut bitte unbedingt erst einmal in die jeweilige Foren-Übersicht, ob nicht schon ein Thread mit dem Thema vorhanden ist, das ihr grad eröffnen wollt.

Informationen erkennen: In den meisten Foren gibt es sogenannte 'Sticky-Threads'. Dabei handelt es sich um im oberen Foren-Bereich festgehaltene Themen, die von uns als wichtig eingestuft wurden. Wir empfehlen euch, vor der Eröffnung eines neuen Themas oder als neues Mitglied die jeweiligen "Stickys" im Forum zu lesen. Sticky Threads enthalten in der Regel die wichtigsten Informationen zur entsprechenden Kategorie und können etwaige Fragen klären. Die fotocommunity hat das Recht, Themen zu schließen, wenn sie sich bereits in dieser Form als ausführlicher Sticky-Thread im jeweiligen Forum befinden.

Die „Beitrag melden“ Funktion: Jeden Tag werden viele neue Beiträge in der fotocommunity veröffentlicht. Solltet ihr einen Beitrag entdecken, der gegen die Forenrichtlinien (Netiquette) verstößt, meldet diesen über den „Beitrag melden“-Button. Die Moderatoren kümmern sich dann zeitnah darum. Bitte verzichtet darauf, den Beitrag zu zitieren oder in sonstiger Weise in eurem Posting auf den Inhalt einzugehen.

Verkauf- und Tauschhandel
Um Betrugsversuchen vorzubeugen, sind jegliche Tausch- und Handelsthemen in den freien Foren untersagt. Postet solche Beiträge daher bitte im Marktplatz, welcher allen zahlenden Nutzern zum Schreiben offen steht. Links zu ebay-Auktionen oder anderen Plattformen werden allerdings auch dort gelöscht. Verkauf- und Werbethreads in allen anderen Foren werden entfernt oder verschoben.

Der Umgang mit Usern und Außenstehenden
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Kommt ihr mit bestimmten Benutzern im Blog, Forum oder in Kommentaren unter den Bildern nicht zurecht oder empfindet deren Verhalten als störend/verletzend, könnt ihr dies einem Community-Manager melden. Nutzt dazu die REPORT-Funktion. Es ist allerdings untersagt, öffentlich gegen diesen User vorzugehen. Die fotocommunity hat das Recht, Hetz-Beiträge gegen User der fotocommunity oder gegen Außenstehende wie auch Organisationen, Privat-Personen oder Unternehmen zu unterbinden. Es wird darauf hingewiesen, dass man einzelne User mit Hilfe der Profil-Einstellungen ignorieren kann. Sie können dann keine Kommentare mehr bei euch verfassen. Dies gilt für euer Profil und unter euren Bildern.

Nicht gestattet sind Beiträge, die Personen, Einrichtungen oder Unternehmen schaden können und/oder politisch, wirtschaftlich und/oder religiös motiviert sind. Dies gilt auch für Petitionen gegen oder für ein Anliegen gegen oder für genannte Parteien. Das dient eurem Schutz und dem Schutz der fotocommunity im Allgemeinen.
Beiträge, die offensichtlich der reinen Provokation der Gesprächsteilnehmer dienen, also beispielsweise bewusst ein Thema nieder machen sollen, sind nicht gestattet. Kritik ist erwünscht, jedoch in einem angemessenen Umgangston.
Bleibt beim Thema! Beiträge und Threads, die nicht in die entsprechende Kategorie passen, werden vom Community Management verschoben oder gelöscht.
Achtet auf euren Umgangston. Verbale Entgleisungen, reines Genöle oder Profilierungsposts werden gelöscht. Kritik wird immer sachlich formuliert.
Beleidigungen, Abfälligkeiten und persönliche Angriffe gegen andere Mitglieder, Außenstehende, Unternehmen oder sonstige Dritte sind untersagt. Dies widerspricht unseren Netiquetten, unseren AGB sowie den fotocommunity-Regeln und jeglicher vernünftiger Umgangsform.
Bsp.:„Das ist totaler Schwachsinn", „Wie kann man so blöd sein", „Troll hier nicht rum", „Setzen, sechs", als Einstiegsreaktion auf einen Kommentar eines anderen Users IST in jedem Fall ein persönlicher Angriff und wird gelöscht.

Die Community-Verwaltung
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Community-Verwaltung setzt sich aus ehrenamtlichen Community-Managern und Office Community-Managern zusammen.

Solltet ihr Kritik an einem Community-Manager haben, so wendet euch bitte über den offiziellen Support an das Management der fotocommunity.


Durchsetzung der Regeln
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zur Durchsetzung der oben genannten Forenregelungen verfügt die fotocommunity über mehrere Optionen, die je nach Notwendigkeit verwendet werden. Dazu gehören:

Ermahnungen werden in der Regel bei kleineren Vergehen vergeben, speziell dann, wenn der User zuvor noch nicht durch negatives Verhalten aufgefallen ist. Es handelt sich hierbei meist um einfache Aufforderungen das auffällige Verhalten in Zukunft zu unterlassen.

Verwarnungen sind eine Erweiterung der Ermahnungen. Das Vergehen wird im Account vermerkt und bietet somit der fotocommunity eine genaue Übersicht über die bisherigen "Vergehen" eines Users. Bei zu vielen Verwarnungen kommt es zu einer Sperre.

Sperren sind das letzte Mittel, um gegen Regeln verstoßende User anzugehen. Diese verlieren dann das Nutzungsrecht für die fotocommunity. Hierbei unterscheidet man zwischen einer temporären und einer endgültigen Sperre.

Temporäre Sperren sind Schreibsperren über einen bestimmten Zeitraum und gehen von einigen Tagen bis zu Monaten.

Eine permanente Sperre bedeutet eine Löschung des Accounts in der fotocommunity. Gelöschte User erhalten damit zudem ein ausgesprochenes Hausverbot für die fotocommunity. Diese Maßnahme wird in besonders harten Fällen der Netiquette- oder Regelverstößen genutzt.

Weiterhin behalten wir uns vor, bei illegalen Handlungen wie Volksverhetzungen oder Aufforderung zu illegalen Handlungen juristische Schritte einzuleiten.

Die Community-Manager editieren Foren-Beiträge nur dann, wenn Regelverstöße enthalten sind oder um die allgemeine Lesbarkeit wieder herzustellen (z.B. zerstörte Zitate). Löschungen von Beleidigungen u.ä. werden vom jeweiligen Community-Manager gekennzeichnet.


Schlussbestimmungen und Änderungen
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Diese Richtlinien wurden am 01.10.2013 von der fotocommunity GmbH festgelegt und als geltend bestätigt. Kritik an den Richtlinien ist über den Support an das Community Management mitzuteilen. Die Regeln können sich je nach Notwendigkeit ändern bzw. angepasst werden. Alle Anpassungen erfolgen schriftlich.
10.10.13, 15:49
Liebe Mitglieder der fotocommunity,

die fotocommunity bietet uns nicht nur einen besonders schönen Raum für unsere Fotos, sondern mit ihren Foren und ihrem Blog auch eine Diskussionsplattform, auf der wir uns in Wort und Bild miteinander über unsere gemeinsame Leidenschaft, die Fotografie, austauschen. Damit der Umgang miteinander auch in Zukunft von Respekt und Harmonie geprägt ist, haben wir einige Regeln und Hinweise zusammengestellt. Auf die Einhaltung dieser der Gemeinschaft dienlichen Regeln achten unsere Community Manager. Bei diesen handelt es sich um vom fotocommunity Office ausgewählte User mit erweiterten Rechten - sie dürfen Störer zurechtweisen oder, wenn nötig, auch des Forums verweisen. Selbstverständlich dienen diese Regeln nicht der willkürlichen Kontrolle von Diskussionen, sondern sie schaffen die Grundlage für einen funktionierenden und friedvollen Umgang miteinander.

Zunächst: Laut unserer AGB und Richtlinien dürfen Username, Forentitel, Benutzername sowie Profilbild keine Urheberrechtsverletzungen, pornografischen, politischen, anstößigen, rassistischen, volksverhetzenden, rechtswidrigen, gewaltverherrlichenden und beleidigende Aussagen sowie Verweise auf selbige beinhalten. Es ist auch untersagt, sich fälschlicher Weise als Teil des Community-Managment Teams auszugeben.

Erstellen von Themen und Antworten
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Jeder User der fotocommunity hat die Möglichkeit, im Forum Themen zu lesen, zu erstellen und auf diese zu antworten. Hierbei ist zu beachten, dass erstellte Themen auch eine Diskussionsgrundlage besitzen müssen, um nicht als sogenannter Forenspam deklariert zu werden. Auch gibt es kein Anrecht auf Meinungsäußerung. Die fotocommunity behält sich daher das Recht vor, Themen zu schließen, die gegen die geltenden Forenregelungen verstoßen.

Vor dem Erstellen eines Themas überprüft bitte, ob nicht bereits ein Thread zu diesem Thema besteht. Nutzt dafür einfach die Suchfunktion. Die fotocommunity behält sich das Recht vor, Themen zusammenzuführen ODER zu schließen, die mehrmals vorhanden sind.

Verwendet aussagekräftige Titel in euren Themen, um die Suchfunktion nicht zu verfälschen. Die häufige Verwendung von Sonderzeichen sowie die vollständige Großschreibung der Überschrift sind nicht erlaubt. Die fotocommunity behält sich das Recht vor, unpassend erscheinende Thementitel abzuändern.

Um die Übersicht im Forum zu bewahren und zu bestimmten Themen besser recherchieren zu können, existieren für die verschiedenen Themenbereiche entsprechende Kategorien. Achtet bitte darauf, dass ihr eure Diskussionen in der passenden Kategorie beginnt. So hat z. B. eine Diskussion über "Neuer Fotodrucker" nichts in der Kategorie "Fotografie-Allgemein" zu suchen. Die fotocommunity kann falsch platzierte Themen in die richtigen Bereiche verschieben.

Um Streitigkeiten in Diskussionen zu vermeiden, die auf Missverständnissen beruhen, bitten wir euch, bei der Gestaltung eures Forenbeitrages auf Gliederung, Rechtschreibung und Grammatik zu achten, so dass auch andere User eure Gedankengänge möglichst einfach nachvollziehen können.

Beleidigungen sind keine Kritik. Ungehaltene Äußerungen oder Beleidigungen, sogenanntes Flamen, sowie Rufmord durch negative Erwähnungen eines Namens oder der Verlinkung von fremden Bildern in negativem Zusammenhang sind nicht erlaubt.

Zitiert bitte Beiträge eines anderen Mitglieds sinnvoll. Kürzt nötigenfalls auf den Inhalt, auf den ihr direkt Antworten möchtet. Es ist beispielsweise auch nicht nötig, den Beitrag des Thread-Eröffners (engl. TO) komplett zu zitieren, wenn ihr erst der zweite Beitragteilnehmer seid. Die fotocommunity hat das Recht, vollständig zitierte Beiträge zu löschen bzw. anzupassen.

Qualität statt Quantität: Eröffnet nicht zu viele Beiträge in kurzer Zeit und schaut bitte unbedingt erst einmal in die jeweilige Foren-Übersicht, ob nicht schon ein Thread mit dem Thema vorhanden ist, das ihr grad eröffnen wollt.

Informationen erkennen: In den meisten Foren gibt es sogenannte 'Sticky-Threads'. Dabei handelt es sich um im oberen Foren-Bereich festgehaltene Themen, die von uns als wichtig eingestuft wurden. Wir empfehlen euch, vor der Eröffnung eines neuen Themas oder als neues Mitglied die jeweiligen "Stickys" im Forum zu lesen. Sticky Threads enthalten in der Regel die wichtigsten Informationen zur entsprechenden Kategorie und können etwaige Fragen klären. Die fotocommunity hat das Recht, Themen zu schließen, wenn sie sich bereits in dieser Form als ausführlicher Sticky-Thread im jeweiligen Forum befinden.

Die „Beitrag melden“ Funktion: Jeden Tag werden viele neue Beiträge in der fotocommunity veröffentlicht. Solltet ihr einen Beitrag entdecken, der gegen die Forenrichtlinien (Netiquette) verstößt, meldet diesen über den „Beitrag melden“-Button. Die Moderatoren kümmern sich dann zeitnah darum. Bitte verzichtet darauf, den Beitrag zu zitieren oder in sonstiger Weise in eurem Posting auf den Inhalt einzugehen.

Verkauf- und Tauschhandel
Um Betrugsversuchen vorzubeugen, sind jegliche Tausch- und Handelsthemen in den freien Foren untersagt. Postet solche Beiträge daher bitte im Marktplatz, welcher allen zahlenden Nutzern zum Schreiben offen steht. Links zu ebay-Auktionen oder anderen Plattformen werden allerdings auch dort gelöscht. Verkauf- und Werbethreads in allen anderen Foren werden entfernt oder verschoben.

Der Umgang mit Usern und Außenstehenden
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Kommt ihr mit bestimmten Benutzern im Blog, Forum oder in Kommentaren unter den Bildern nicht zurecht oder empfindet deren Verhalten als störend/verletzend, könnt ihr dies einem Community-Manager melden. Nutzt dazu die REPORT-Funktion. Es ist allerdings untersagt, öffentlich gegen diesen User vorzugehen. Die fotocommunity hat das Recht, Hetz-Beiträge gegen User der fotocommunity oder gegen Außenstehende wie auch Organisationen, Privat-Personen oder Unternehmen zu unterbinden. Es wird darauf hingewiesen, dass man einzelne User mit Hilfe der Profil-Einstellungen ignorieren kann. Sie können dann keine Kommentare mehr bei euch verfassen. Dies gilt für euer Profil und unter euren Bildern.

Nicht gestattet sind Beiträge, die Personen, Einrichtungen oder Unternehmen schaden können und/oder politisch, wirtschaftlich und/oder religiös motiviert sind. Dies gilt auch für Petitionen gegen oder für ein Anliegen gegen oder für genannte Parteien. Das dient eurem Schutz und dem Schutz der fotocommunity im Allgemeinen.
Beiträge, die offensichtlich der reinen Provokation der Gesprächsteilnehmer dienen, also beispielsweise bewusst ein Thema nieder machen sollen, sind nicht gestattet. Kritik ist erwünscht, jedoch in einem angemessenen Umgangston.
Bleibt beim Thema! Beiträge und Threads, die nicht in die entsprechende Kategorie passen, werden vom Community Management verschoben oder gelöscht.
Achtet auf euren Umgangston. Verbale Entgleisungen, reines Genöle oder Profilierungsposts werden gelöscht. Kritik wird immer sachlich formuliert.
Beleidigungen, Abfälligkeiten und persönliche Angriffe gegen andere Mitglieder, Außenstehende, Unternehmen oder sonstige Dritte sind untersagt. Dies widerspricht unseren Netiquetten, unseren AGB sowie den fotocommunity-Regeln und jeglicher vernünftiger Umgangsform.
Bsp.:„Das ist totaler Schwachsinn", „Wie kann man so blöd sein", „Troll hier nicht rum", „Setzen, sechs", als Einstiegsreaktion auf einen Kommentar eines anderen Users IST in jedem Fall ein persönlicher Angriff und wird gelöscht.

Die Community-Verwaltung
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Community-Verwaltung setzt sich aus ehrenamtlichen Community-Managern und Office Community-Managern zusammen.

Solltet ihr Kritik an einem Community-Manager haben, so wendet euch bitte über den offiziellen Support an das Management der fotocommunity.


Durchsetzung der Regeln
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zur Durchsetzung der oben genannten Forenregelungen verfügt die fotocommunity über mehrere Optionen, die je nach Notwendigkeit verwendet werden. Dazu gehören:

Ermahnungen werden in der Regel bei kleineren Vergehen vergeben, speziell dann, wenn der User zuvor noch nicht durch negatives Verhalten aufgefallen ist. Es handelt sich hierbei meist um einfache Aufforderungen das auffällige Verhalten in Zukunft zu unterlassen.

Verwarnungen sind eine Erweiterung der Ermahnungen. Das Vergehen wird im Account vermerkt und bietet somit der fotocommunity eine genaue Übersicht über die bisherigen "Vergehen" eines Users. Bei zu vielen Verwarnungen kommt es zu einer Sperre.

Sperren sind das letzte Mittel, um gegen Regeln verstoßende User anzugehen. Diese verlieren dann das Nutzungsrecht für die fotocommunity. Hierbei unterscheidet man zwischen einer temporären und einer endgültigen Sperre.

Temporäre Sperren sind Schreibsperren über einen bestimmten Zeitraum und gehen von einigen Tagen bis zu Monaten.

Eine permanente Sperre bedeutet eine Löschung des Accounts in der fotocommunity. Gelöschte User erhalten damit zudem ein ausgesprochenes Hausverbot für die fotocommunity. Diese Maßnahme wird in besonders harten Fällen der Netiquette- oder Regelverstößen genutzt.

Weiterhin behalten wir uns vor, bei illegalen Handlungen wie Volksverhetzungen oder Aufforderung zu illegalen Handlungen juristische Schritte einzuleiten.

Die Community-Manager editieren Foren-Beiträge nur dann, wenn Regelverstöße enthalten sind oder um die allgemeine Lesbarkeit wieder herzustellen (z.B. zerstörte Zitate). Löschungen von Beleidigungen u.ä. werden vom jeweiligen Community-Manager gekennzeichnet.


Schlussbestimmungen und Änderungen
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Diese Richtlinien wurden am 01.10.2013 von der fotocommunity GmbH festgelegt und als geltend bestätigt. Kritik an den Richtlinien ist über den Support an das Community Management mitzuteilen. Die Regeln können sich je nach Notwendigkeit ändern bzw. angepasst werden. Alle Anpassungen erfolgen schriftlich.
12.938 Klicks
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
idthinktank

Fotodrucker für Events

In meiner Reichweite habe ich einen älteren Canon Selphy cp740 zur Verfügung. Der Druck dauert schon etwa 1 Minute und wenn viel zu drucken ist, dann kann er zum Flaschenhals im Workflow werden. Es ist ein Thermosublimationsdruck und das bedeutet, dass jede Farbe einzeln aufgetragen wird und das Papier 4x bearbeitet wird. Daher ist er nicht so schnell.
Mein Drucker druckt das, was das Gerät ihm eben sendet. Wenn es um mein Bild einen Rahmen hat, dann druckt er den Rahmen auch. Aber man kann ihm nicht ein Template senden, das er dann auf jedes Bild druckt. Wolltest Du die Kamera an den Drucker anschliessen, müsste also die Kamera in der Lage sein, einen Rahmen um das Bild zu basteln, damit die Kamera das Bild zusammen mit dem Rahmen aufs Papier bringt.
Ich fürchte, dass du dazwischen einen Computer brauchst, der das für dich erledigt. Meine Antwort ist also eine Einschätzung, kein Wissen.
A.
29 Klicks
riplays-welt

Original oder Fälschung ?

Es ist einfach eine Frage wo man die schwabbelige Grenze ziehen möchte, was die "Bearbeitung" von Bildern angeht.

Wer in JPG fotografiert hat die erste Bildbearbeitung schon hinter sich, bevor das Bild auf der Speicherkarte landet (Je nach Kamera und Einstellungen vielleicht auch schon mehr als eine). In RAW muss man Entwickeln um an ein Ergebnis zu gelangen.

Das was eine Kamera aufnimmt ist nie exakt das, was was es zu sehen gab. Das war in analogen Zeiten auch schon so. In allen Varianten spielen "bearbeitende" Faktoren an allen Arbeitsschritten mit.

Also genau genommen ist Fotografie nichts für Puristen ;-) Selbst wenn es Kameras gäbe, die eine 100% Abbildung schaffen würden, könnte man noch anschließend trefflich darüber streiten, ob ein eingesetzter Blitz nicht auch schon das pure Foto verfälscht. Ok das war jetzt vielleicht ein hinkender Vergleich, da ein Blitz noch handwerklich zum Fotografieren gehört, aber doch auch nur deshalb weil er schon seit Jahrzehnten eingesetzt wird und nicht nach dem Auslöser stattfindet. (Bitte jetzt keine Diskussionen über den zweiten Vorhang ;-) )

Im Endefffekt muss jeder seine Grenze für sich ziehen und genauso anderen zubilligen, dass sie ihre Grenze eben wo anders haben.
Man sollte das Bild eben als Ergebnis-Bild betrachten und nicht unbedingt als Foto mit dem irgendwas gemacht wurde.
Wenn man diesen Maßstab ansetzt, sind z.B. die derzeit so populären Bilder im Retro-Style ja eingentlich alle keine Fotos und viele andere auch nicht.
Mein Fazit: Jeder so wie er mag und bitte ein bisschen Toleranz für die Arbeit anderer.
Das gilt auch für das Galerievoting.
Manchmal habe ich da so den Eindruck, dass so langsam eine Facebook-Mentalität einzieht. Alles was dem Gefällt mir - Knopf entspricht bekommt ein Pro und alles andere ein Contra. Ohne jeglichen Versuch der Wertschätzung der Leistung die dahinter steckt.
(So ein bisschen Circus Maximus mit Daumen hoch und Daumen runter wird es wohl immer bleiben)
17:18
Es ist einfach eine Frage wo man die schwabbelige Grenze ziehen möchte, was die "Bearbeitung" von Bildern angeht.

Wer in JPG fotografiert hat die erste Bildbearbeitung schon hinter sich, bevor das Bild auf der Speicherkarte landet (Je nach Kamera und Einstellungen vielleicht auch schon mehr als eine). In RAW muss man Entwickeln um an ein Ergebnis zu gelangen.

Das was eine Kamera aufnimmt ist nie exakt das, was was es zu sehen gab. Das war in analogen Zeiten auch schon so. In allen Varianten spielen "bearbeitende" Faktoren an allen Arbeitsschritten mit.

Also genau genommen ist Fotografie nichts für Puristen ;-) Selbst wenn es Kameras gäbe, die eine 100% Abbildung schaffen würden, könnte man noch anschließend trefflich darüber streiten, ob ein eingesetzter Blitz nicht auch schon das pure Foto verfälscht. Ok das war jetzt vielleicht ein hinkender Vergleich, da ein Blitz noch handwerklich zum Fotografieren gehört, aber doch auch nur deshalb weil er schon seit Jahrzehnten eingesetzt wird und nicht nach dem Auslöser stattfindet. (Bitte jetzt keine Diskussionen über den zweiten Vorhang ;-) )

Im Endefffekt muss jeder seine Grenze für sich ziehen und genauso anderen zubilligen, dass sie ihre Grenze eben wo anders haben.
Man sollte das Bild eben als Ergebnis-Bild betrachten und nicht unbedingt als Foto mit dem irgendwas gemacht wurde.
Wenn man diesen Maßstab ansetzt, sind z.B. die derzeit so populären Bilder im Retro-Style ja eingentlich alle keine Fotos und viele andere auch nicht.
Mein Fazit: Jeder so wie er mag und bitte ein bisschen Toleranz für die Arbeit anderer.
Das gilt auch für das Galerievoting.
Manchmal habe ich da so den Eindruck, dass so langsam eine Facebook-Mentalität einzieht. Alles was dem Gefällt mir - Knopf entspricht bekommt ein Pro und alles andere ein Contra. Ohne jeglichen Versuch der Wertschätzung der Leistung die dahinter steckt.
(So ein bisschen Circus Maximus mit Daumen hoch und Daumen runter wird es wohl immer bleiben)
581 Klicks
ogh2512

Monitorprofile D50 / D65

Bisher hatte ich meinen Monitor auf 5800 Kelvin kalibriert. Da jedoch die allermeisten Bilder von mir online betrachtet werden, wollte ich als Standardprofil auf D65 kalibrieren. Daneben wollte ich noch ein zweites Profil für D50 anlegen, und zwar für die Bilder, die effektiv in den Druck sollen.

Und nun zu meiner Frage:
Jetzt habe ich D65 als Standard und bearbeite meine Bilder in Lightroom. Von diesen bearbeiteten Bildern möchte ich einige online stellen und drucken lassen. Mache ich dann z.B. eine virtuelle Kopie, stelle das Profil auf D50 um, passe gegebenenfalls die Bilder nochmals an, inkl. Softproof mit passendem Papierprofil? Wie macht ihr das? Vielleicht kann mich jemand aufklären.

LG Oliver
17 Klicks
volker lautenbach

Eingebaute obsoleszenz bei tablets und convertibles?

Hallo Volker,

von den Werten her liest sich der DELL natürlich auch interessant, ich selber kenne das Modell nicht. Ich muss aber dazu sagen das ich mit DELL zwei mal schlechte Erfahrungen gemacht hab und mich anschließend immer über den Support geärgert habe weswegen mit keiner mehr nach Hause oder in die Firma kommt. Andere Kollegen schwören hingegen darauf und die Geräte die ich mit bei ihnen anschauen konnte machten auch einen wertigen Eindruck und ich habe nichts negatives mehr gehört.

Dein Lenovo lässt sich doch sehen und ist zum Sichten doch wirklich in Ordnung, ich würde auch wieder eher zu dem Lenovo greifen. Alleine aus Sympathie und weil ich das Preis-Leistungsverhältnis in meinen Augen besser finde, gerade in Bezug auf Support aber das sind wie gesagt nur persönliche Meinungen aus der Erfahrung.
Für deinen Verwendungszweck sind sicher beide geeignet.

Mein erster Gedanke bei dir ging nun gleich in Richtung Netbook. Klein, leicht, wechselbare Akkus und für die Anwendungen die du aufzählst durchaus geeignet. Zudem ist der Preis in diesem Sektor gerade wirklich stark am Fallen, man hat USB Anschlüsse und kann somit Festplatten oder falls nicht integriert, einen mobilen LTE Stick anschließen um ins Netz kommen. Aber da habe ich im Bereich Fotografie zu wenig Erfahrung um zu sagen der Bildschirm reicht einen professionelleren Fotografen für die Bildbeurteilung. Zudem sind die Akkulaufzeiten halt meist schon recht gut und ein zweiter Akku (Dritthersteller) oft gut finanzierbar.

Ich hab hier noch zwei Vorschläge für dich, vielleicht kommen sie in betracht:

https://www.alternate.de/Fujitsu/LIFEBO ... ct/1091275?

Hier sei zu erwähnen das eine zustäzliche SSD verbaut ist aber da sicher nicht mehr wie das OS drauf passt.
Arbeitsspeicher würde ich persönlich vielleicht nachrüsten obwohl es eigentlich reichen sollte solange du keine Bildbearbeitung machst.

https://www.alternate.de/GIGABYTE/Ultra ... ct/1093811?

Ist Momentan mein persönlicher Favorite, sicher man rechnet nicht mit Gigabyte als Hersteller von ganzen Systemen aber mit gefällt es ganz gut für den Preis. Du hast 8 GB RAM und nen guten Prozessor, eine Grafikkarte sie sich sehen lassen kann und 750GB Festplatte. USB3.0 ist da und der Akku hat mit 4300mAh schon etwas mehr Leistung! Aber er hat zwei Nachteile. Die SSD kannst knicken, 24 GB da geht wirklich nur das Betriebssystem drauf aber wenn das reicht, ist es ok. Beide Platte kann man einfach tauschen wenn man es will und das Budget gibt es ja noch gut her. Hier müsstest du aber auch auf eine USB Internetverbinung setzen aber die kosten ja nichts mehr.

Im Grunde ist es wirklich eine Entscheidung, da machst du mit allen vieren nicht viel Falsch. Jeder hat vor und Nachteile und eben jeder seine Erfahrungen. Meine erste Wahl wäre der Gigabyte und dann prügeln sich der Lenovo und Fujitsu. Aber wie gesagt, persönliche Meinung und auch davon abhängig was du darüber denkst und ob du bereit wärst die Festplatten auszutauschen.

Grüße Dennis
08:56
Hallo Volker,

von den Werten her liest sich der DELL natürlich auch interessant, ich selber kenne das Modell nicht. Ich muss aber dazu sagen das ich mit DELL zwei mal schlechte Erfahrungen gemacht hab und mich anschließend immer über den Support geärgert habe weswegen mit keiner mehr nach Hause oder in die Firma kommt. Andere Kollegen schwören hingegen darauf und die Geräte die ich mit bei ihnen anschauen konnte machten auch einen wertigen Eindruck und ich habe nichts negatives mehr gehört.

Dein Lenovo lässt sich doch sehen und ist zum Sichten doch wirklich in Ordnung, ich würde auch wieder eher zu dem Lenovo greifen. Alleine aus Sympathie und weil ich das Preis-Leistungsverhältnis in meinen Augen besser finde, gerade in Bezug auf Support aber das sind wie gesagt nur persönliche Meinungen aus der Erfahrung.
Für deinen Verwendungszweck sind sicher beide geeignet.

Mein erster Gedanke bei dir ging nun gleich in Richtung Netbook. Klein, leicht, wechselbare Akkus und für die Anwendungen die du aufzählst durchaus geeignet. Zudem ist der Preis in diesem Sektor gerade wirklich stark am Fallen, man hat USB Anschlüsse und kann somit Festplatten oder falls nicht integriert, einen mobilen LTE Stick anschließen um ins Netz kommen. Aber da habe ich im Bereich Fotografie zu wenig Erfahrung um zu sagen der Bildschirm reicht einen professionelleren Fotografen für die Bildbeurteilung. Zudem sind die Akkulaufzeiten halt meist schon recht gut und ein zweiter Akku (Dritthersteller) oft gut finanzierbar.

Ich hab hier noch zwei Vorschläge für dich, vielleicht kommen sie in betracht:

https://www.alternate.de/Fujitsu/LIFEBO ... ct/1091275?

Hier sei zu erwähnen das eine zustäzliche SSD verbaut ist aber da sicher nicht mehr wie das OS drauf passt.
Arbeitsspeicher würde ich persönlich vielleicht nachrüsten obwohl es eigentlich reichen sollte solange du keine Bildbearbeitung machst.

https://www.alternate.de/GIGABYTE/Ultra ... ct/1093811?

Ist Momentan mein persönlicher Favorite, sicher man rechnet nicht mit Gigabyte als Hersteller von ganzen Systemen aber mit gefällt es ganz gut für den Preis. Du hast 8 GB RAM und nen guten Prozessor, eine Grafikkarte sie sich sehen lassen kann und 750GB Festplatte. USB3.0 ist da und der Akku hat mit 4300mAh schon etwas mehr Leistung! Aber er hat zwei Nachteile. Die SSD kannst knicken, 24 GB da geht wirklich nur das Betriebssystem drauf aber wenn das reicht, ist es ok. Beide Platte kann man einfach tauschen wenn man es will und das Budget gibt es ja noch gut her. Hier müsstest du aber auch auf eine USB Internetverbinung setzen aber die kosten ja nichts mehr.

Im Grunde ist es wirklich eine Entscheidung, da machst du mit allen vieren nicht viel Falsch. Jeder hat vor und Nachteile und eben jeder seine Erfahrungen. Meine erste Wahl wäre der Gigabyte und dann prügeln sich der Lenovo und Fujitsu. Aber wie gesagt, persönliche Meinung und auch davon abhängig was du darüber denkst und ob du bereit wärst die Festplatten auszutauschen.

Grüße Dennis
143 Klicks
Nach
oben