Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Stadt Dresden 13.08.02  Filmnaechte am Elbufer

Stadt Dresden 13.08.02 Filmnaechte am Elbufer

2.888 7

Ines Pérez Navarro


Free Mitglied, Dresden

Stadt Dresden 13.08.02 Filmnaechte am Elbufer

Pentacon F, Obj. 50mm, Bel.2,8/100
Normalerweise ist zwischen den Stuehlen Wiese, wonach eine riesen Leinwand aufgebaut ist, die die dort eigentlich umbauen sollten nahmen derweil im Wasser Platz...
waehrend es wie aus Kannen goss

Kommentare 7

  • Antje Kalanidis 17. Dezember 2002, 14:19

    Die Filmnächte, das war echt traurig. Und auf diesem Bild ja erst der Anfang. Das Wasser kam ja noch viel höher.
  • Ben Goossens 18. September 2002, 17:02

    It's a good composed image with a message in it. Well done.
    Could you darken the sky, or even darken the total image without touching the zone were those people are? Everything will be concentraded on the most important than and the dramatic atmosphere will be improved.

    Ciao, Ben
  • Ines Pérez Navarro 23. August 2002, 15:49

    @Martin: Ja, sowas passiert, wenn man schon beim naechsten ist, bevor man das Erste zuende gedacht hat - wie peinlich - also danke fuer den Hinweis.
    Ja leider ist's mit dem Dilemme noch nicht vorbei, obwohl das wasser weg ist - nun kaempfen wir mit dem Schlamm, der nicht ganz ohne ist.
    Rechnen sollte man aber nun etwas oefter mit solchen Ereignissen wie jetzt gern von allen gruenen seiten prognostiziert wird - da haetten wir's uns selbst zu verdanken mit dem Klima - oder wird's endlich mal Zeit, dass auch wir Westlichen dran sind, weils vor der eigenen Haustuer ja wirklich nicht mehr schoen ist.
    Findet es woanders statt weit weg, macht sich doch die Mehrheit unsrer Menschen eh' keinen Kopf - oder nur kurz.
  • Martin Mauerböck 23. August 2002, 14:06

    Hallo Ines!

    Sollte das nicht 13.08.02 im Titel heissen? Oder sitzen die hier am Eis?
    Deine Dresden Bilder schildern sehr eindrucksvoll die Lage während der Hochwasserkatastrophe. In Wien selbst war das Hochwasser Dank des sehr guten Hochwasserschutzes kaum ein Problem, soviel ich weiss flossen im Maximum ca. 11000 m³/s durch, möglich wären ohne größeren Überflutungen bis zu 14000 m³/s. Darum gibt's aus Wien auch keine solch dramatischen Situationsfotos (mal abgesehen von der gefluteten Copa-Cagrana, aber die Hütten stehen ja auch im Entlastungsgerinne) wie aus anderen Gebieten zu sehen.

    Grüße aus Wien
    Martin
  • Phil Hellenicos 23. August 2002, 10:45

    Hallo Ines,dies hier gefällt mir um einiges besser und ist auch auch aussagehähiger.
    und im übrigen denke ich stellst auch Du hier Fotos aus um diese zu diskutieren , da sollte dann auch mal eine kritische Meinung erlaubt sein ,oder?
    Trotzdem herzliche Grüße
    Steffen
  • Peter Lippke 22. August 2002, 14:34

    Also mich stören die beiden Fußgänger nicht, und zwar weil sie offebar mit den sitzenden kommunizieren, was finde ich schon zum Bild paßt.

    Gelungene Dokumentation.

    Peter
  • Ines Pérez Navarro 22. August 2002, 12:27

    @Kay:Wegstempeln?

Informationen

Sektion
Views 2.888
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Öffentliche Favoriten