Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
93 12

Roland Zumbühl


Complete Mitglied, Arlesheim

römchristkath

Sie stehen sich gegenüber die römisch- und die
christkatolische Kirche und ergeben ein tolles
Fotomotiv für mich als Dorfbildsammler.
Beide Kirchen sind St. Georg gewidmet.
Ort: Zuzgen (AG) im Fricktal
Datum: 14.06.18

Kommentare 12

  • Klaus Röntgen 1. Juli 2018, 20:11

    ... wenn denn beide auch besucht werden!

    Liebe Grüße
    Klaus
  • Daniel Streit 18. Juni 2018, 17:29

    So nahe stehen sich katholische und reformierte Kirchen eher selten zusammen. Die Kirchenschiffe stehen auch in eine andere Richtung. LG Daniel
  • Hans Nater 18. Juni 2018, 10:10

    Mir gefällt dieser Bildschnitt.
    Gruss hn
  • Arthur Baumgartner 17. Juni 2018, 15:02

    Getrennte Gemäuer und doch unter dem selben Schutzpatron vereint. Gut, dass ich mich vor langer Zeit aus dieser geistigen Thematik verabschiedet habe, und so die interessante Architektur optisch besser geniessen kann.
    VG Arthur
  • Gerda S. 15. Juni 2018, 18:12

    So friedlich nebeneinander ist doch toll? Die haben sich Jahrtausende bekriegt ,das ist Gott sei dank vorbei. Abends im Dorfkrug trinken sie alle das gleiche Bier:-))) Gruss Gerda
  • Gerd Acker 15. Juni 2018, 9:48

    Ein sehr schön komponiertes Bild, das wie bei (fast) allen Fotos von dir ohne Menschen auskommt. Dabei sollte doch in den Kirchen der Mensch (als Ebenbild Gottes) eine entscheidende Rolle spielen. Oder ist dein Bild als Kritik an der Haltung der Kirche zu verstehen, die den Menschen aus den Augen verloren hat?
    Gruß Gerd
    • Roland Zumbühl 15. Juni 2018, 11:22

      Interessante Gedanken äusserst Du. Die Antwort ist lapidar: Zu dieser Zeit sind Kinder und Jugendliche in der Schule oder Lehre.
      Die Erwachsenen arbeiten irgendwo. Hin und wieder entdecke ich ältere Menschen im Garten, auf einem Bänkchen oder unterwegs mit einem Rollator.
      Ich verzichte bewusst auf Menschen im Bild, einerseits aus rechtlichen Gründen, anderseits wird ein solches Bild nicht so schnell alt wegen der Mode, Frisuren oder auch Automodellen ;-)
  • Hellmut Hubmann 15. Juni 2018, 0:23

    Die armen Köpfe, denen das Gedröhn der Glocken einen Teil der Ruhe raubt. Ob der Unkundige am Klang der Glocken die feinen Verschiedenheiten des Glaubens erhören kann wie die Beter den Herrn?
  • Willy Vogelsang 14. Juni 2018, 17:38

    Wo ein M... ist, ist auch bald ein C... und umgekehrt. Die Konkurrenz setzt sich halt durch und baut Zeichen der Macht. Und sei es gerade neben oder gegeneinander. Eigentlich nicht erstaunlich, dass Abtrünnige ihren eigenen Laden aufmachen. Leider ist das auch bei den Kirchen so. Wie lange noch? In Bern werden einzelne Kirchen schon heute geschlossen und verkauft! Nicht aus konfessionellen oder religiösen Gründen, sondern zum Sparen!
    WillY
    • Roland Zumbühl 15. Juni 2018, 9:09

      Zitat: "Die Kapelle gehört der römisch-katholischen Kirchgemeinde Wegenstetten-Hellikon, steht aber auch den Christkatholiken und den Evangelisch-Reformierten zur Verfügung, was besonders bei Beerdigungen geschätzt wird."
      Dieser Text bezüglich der röm.-kath. Kapelle in Hellikon steht auf der Website der röm.-kath. Kirchgemeinde. Hellikon hat auch noch eine christkatholische Kirche.
  • Marlis E. 14. Juni 2018, 16:42

    Zuzgen, das Dorf der schönen Kirchen, es sieht wirklich so aus, völlig eins beieinander, und das alles bei diesem herrlichen Wetter, das Du so liebst für Deine Bilder, das alles zeigt, an Gestaltung und Schönheit, und das mir doch so fern ist.
    Deshalb muss ich nach Worten suchen, um zu schreiben, was Dein Bild beim Betrachten auslöst.
    Also, durch die Wolken am Himmel, die ja bei Dir selten auftreten, ergeben sich herrliche feine Muster auf dem Boden, Licht und Schatten, das fällt mir auf, dann blicke ich zu den Kirchen, sie haben verschiedene Baustile. Doch beide harmonieren zusammen, die eine gefälliger, die andere etwas spitzer, karger, schon alleine durch den Kirchturm.
    Doch sie teilen sich das gepflegte Grün, die schöne Umgebung, und die Farben im Sonnenlicht.
    Liebe Grüße
    Marlis