Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Elektrische Glühbirne

Elektrische Glühbirne

442 12

Klaus-Peter Beck


World Mitglied, Bergheim

Elektrische Glühbirne

In einer Glühlampe wird ein elektrischer Leiter (meist ein hochschmelzendes Metall) in Form einer Glühwendel (Glühfaden) durch einen Stromfluss, mithin joulescher Wärme, so stark erhitzt, dass er glüht. Die Temperatur der Glühwendel beträgt je nach Bauform ca. 1500–3000 °C, so dass sie gemäß dem planckschen Strahlungsgesetz elektromagnetische Strahlung emittiert, die vor allem im Bereich der Infrarotstrahlung und des sichtbaren Lichts liegt. Das Aussenden von Photonen (Lichtteilchen) wird dabei durch Gitterschwingungen im Glühfaden hervorgerufen.
Die aufgenommene elektrische Leistung wird jedoch nur zu einem geringeren Teil in Form von sichtbarem Licht abgestrahlt. Der größte Teil wird im Infraroten (oft als Wärmestrahlung bezeichnet) abgestrahlt, mittels Wärmeleitung und -konvektion an das Füllgas und den Glaskolben sowie an die Zuleitungs- und Haltedrähte der Glühwendel abgegeben. Der Anteil des sichtbaren Lichts erreicht maximal 5 %.

Weitere Info: http://de.wikipedia.org/wiki/Gl%C3%BChlampe

Kommentare 12

  • Michael Jo. 5. Oktober 2012, 11:38

    mit detaillierter Schärfe sehr fein
    aufgenommen,
    dazu die Spiegelungen ...
    grosses Kompliment !!!

    Die hier abgebildete dürfte eine 100-, 150- oder 200-Watt Lampe (mit E27er Gewinde) sein,
    wie sie früher in Scheinwerfern für Bühnen- u.andere Beleuchtungsanlagen eingesetzt wurde;
    auch in Projektionsgeräten wurde diese Lampen
    mit der zweidimensionalen, flächenförmigen Glühfadenaufhängung eingesetzt
    und in ' Designer'-Leuchten kam dieser Typ
    wg. seines klaren Designs gezielt zum Einsatz;
    - eine sehr robuste Lampe übrigens.

    Und an alle, die noch in ' Birnen' denken:
    die gibt's beim Obsthändler
    (und auch ein Ex-Bundeskanzler mit ähnlicher
    Kopfform ist längst im wohlverdienten - ? - Ruhestand .. ! )
    ;-))
    Gruß Michael
  • Wolfgang Linnartz 1. Mai 2012, 14:00

    Super, wie Du es ja beim letzten Stammtisch schon beschrieben hast. Die Glühbirne müsste man nur in einer passenderen Umgebung ablichten können. Das konnten wir uns allerdings nicht aussuchen.

    LG Wolfgang
  • Claudio Oldrini 24. April 2012, 11:21

    Interesting subjet,very good interpretation!
    Ciao Claudio
  • Dieter Golland 23. April 2012, 7:14

    Top Arbeit.

    Gruß Dieter
  • Addi Beck 22. April 2012, 22:07

    Gut die Schärfe auf den Glühfaden gesetzt. Garnicht si leicht durch den Glaskörper. Nach der Länge und der Stärke des Glühfadens zu urteilen, hat diese ein paar Watt mehr als einen handelsübliche Allgebrauchslanpe im Haushalt.
    LG Addi
  • A.Soul- Lichtbildnerin 22. April 2012, 18:18

    was waren die doch soviel schöner als die Energiesparbirnen...wengistens aus fotografischer Sicht;-) Lg geli
  • Eifeljäger 22. April 2012, 15:49

    Ein klasse Motiv, sehr gut abgelichtet und eine feine BEA ( perfekt ).
    Gruß, Franz
  • Uwe Schmidt 3 22. April 2012, 10:32

    Schnell noch festhalten, solange es sie bei uns noch gibt.

    VG Uwe
  • hanseat 22. April 2012, 10:21

    Da scharf wo es sein muss !!
    Da super bearbeitet wo es sein muss !!
    Klasse mit dem Messsgerät im Hintergrund.
    Ich gebe mir ja Mühe....aber ich finde nichts zum Meckern!
    Gruß Gerold
  • Andrea und Nils 22. April 2012, 9:13

    Interessante Ansicht...gefällt !
    LG Andy und Nils
  • ghostsnipe 22. April 2012, 7:40

    Sauber gemacht, gefällt mir!!

    LG Daniel
  • Willi Thiel 22. April 2012, 0:45

    das war einmal
    xenon licht
    neon
    led licht
    kalt weniger energieverbrauch
    aber nicht gerade ein warmes licht
    dein foto ist mal wieder einsame klasse
    g willi