Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Die Herausforderung...

Die Herausforderung...

1.258 29

Petra Z


Pro Mitglied, Schleswig-Holstein

Die Herausforderung...

.... zum Thema stürzende Linien fand ich bei diesem herrlichen Motiv auf dem Markt von Assuan.
Habe Verschiedenes ausprobiert, mich dann schließlich Haare raufend an dem Hydranten orientiert... Ohje... ;-)
So habe ich nun auch nachträgliches Korrigieren des Fotos unterlassen, weil es mir so gefällt wie es ist! :-))

Kommentare 29

  • Charly Winkler 14. Dezember 2009, 18:01

    WAU- erinnerung Pur....
    hier ahbe ich einen teppich gekauft- de rliegt in meiner almhütte...
    der verkäufer - ein UrBayrischer - Ägypter - aus Miesbach ...
    als der mich angebrochen hat - habe ich gestaunt - er hat mir dann seine jugend - in bayern erzählt - und nun ist er markhändler- in seiner wahren heimat ...

    lg - charly
  • Hachmicha 12. April 2008, 12:31

    Da fühle ich mich aber ertappt, fand es auch echt schräg.
    Um jemanden zu zitieren: " Es ist gut so wie es ist!"
    :-)
    Manches muß schief sein. Man kann prima umher wandern, sag mal, ist in den Säcken Baumwolle?
    Hach....
    Gruss, die Micha
  • Marianne Th 12. April 2008, 10:59

    Versifft und marode, eine deprimierende Kulisse, die du schonungslos dargestellt hast. Wer will darüber streiten, was da stürzt oder schief ist. Das macht es doch gerade so faszinierend.
    LG marianne th
  • Karin Petersdotter 11. April 2008, 22:17

    Eine interessante Aufnahme,
    gerade so wie es ist hat es seinen besonderen Reiz,
    brilliante Farben und Schärfe,
    gefällt mir sehr gut.
    LG Karin
  • MonG 11. April 2008, 22:13

    Dieses Foto ist faszinierend. Habe es mir mehrmals angeschaut und mit jedem Mal gefällt es mir besser.
  • Kueslowski 11. April 2008, 20:54

    :-)
    ja die stürzen schön. Muss ja eine ganz spezielle WW-Optik sein.

    Im Ernst: Der Blick mit den Türmen im Hintergrund ist interessant.

    Grüße Michael
  • Jens Ritschel 11. April 2008, 16:24

    Starke Aufnahme!
    Da gibt es nichts zu richten oder zu korrigieren,
    so wie es ist, ist alles im Lot. ;-)

    Gruß Jens
  • ssphoto-design 11. April 2008, 15:05

    Das würde ich auch gar nicht korrigieren, warum auch?
    Durch den Zerfall bekommt das Foto auf jeden Fall so Lebendigkeit. Perspektivisch korrigieren sollte man, meiner Meinung nach, eh nur Architektur. (ist das hier zwar im weitläufigen sinne auch, aber das ist hier mehr so Reportage Fotografie)

    Gruß
    sascha
  • Hans Palla 11. April 2008, 13:16

    Wäre schlimm, wenn da Alles ordentlich gerade wäre .. ;o))))
    Herrlich chaotisch - mit Betonung auf herrlich! ;o)
    Ciaoo! hans
  • mcpaeck 11. April 2008, 9:18

    endlich mal ein wirklich gelungenes foto und kein typischer "urlaubs.schnapschuß" in dieser rubrik

    mfg mcpaeck (nur meine pers. meinung)
  • Marco Schweier 11. April 2008, 6:56

    Herrlich marode und windschief... Das eine Minarett scheint sich auch am Turm von Pisa zu orientieren ;-)
    Da sind die Prioritäten noch anders gesetzt.
    Gruss Marco
  • Der Waldecker 10. April 2008, 20:03

    Nur so, wie es jetzt ist, kommt die Symbolik der Bauweise am besten rüber. Klasse!!

    lg
    Heinfried
  • KUNSt-RUINE 10. April 2008, 19:41

    Super Bild gefällt mir.....
    Gruß Michael
  • Jürgen H... 10. April 2008, 19:15

    :-))) ... klasse, wer will/soll das auch richten, was sich über Jahrzehnte neigen will!
  • ReNa Xos 10. April 2008, 16:48

    das ist bestimmt der Sack Reis, der manchmal irgendwo umkippt.......oder so ;-)
    dat muss schief sein!

Informationen

Sektion
Ordner Unterwegs
Views 1.258
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz