Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
1.909 5

BluesTime


World Mitglied, Earth

DB

Geld regiert die Welt ... und hat man keines , wird abgerissen .
Was hier , auf dem Foto von vorgestern , zu sehen ist , wird wohl schon nicht
mehr existieren .

Bahnhof Meerane , 4/11

SAVE (3)
SAVE (3)
BluesTime

Kommentare 5

  • UN-ART 25. April 2011, 19:26

    zur rechten zeit... vg olli
  • rote socke 16. April 2011, 6:34

    Volkstümliche, überlieferte Geld-Weisheiten (Auswahl aus: LIPPERHEIDE,

    1. Geld ist weder bös noch gut; es liegt an dem, wer's brauchen tut.
    2. Geld stinkt nicht (lat. pecunia non olet) [und paßt in jede Tasche].
    Angeblich wurde Kaiser Vespasian (9-79 n.Chr.) von seinem Sohn getadelt, weil er die röm. Bedürfnisanstalten mit einer Steuer belegt hatte. Daraufhin habe er ihm das so eingenommene Geld unter die Nase gehalten mit der Frage, ob es denn entsprechend streng rieche.
    3. Zeit ist Geld (a.d. Engl.: time is money; wird Benjamin Franklin, 1706-90, zugeschrieben; wurde populär zur Zeit der ersten Fließbandproduktionen [Ford, Modell T, ab 1914] und REFA-Analysen [ab 1924])
    4. Geld ist ein Mörder (a. Litauen)
    5. Geld macht Lotterbuben (a. Polen)
    6. Geld ist ein Seelenverderber (a. Serbien)
    7. Der beste Glaube ist bares Geld (holländ. Sprichwort)
    8. Geld spricht mehr als zwölf Gerichtsleute (dän. Sprichwort)
    9. Jeld alleene macht nich glücklich; man muß ooch wat haben (berlinisch)
    10. Hast du Geld, so bist du weise; hast du keins, bist du ein Tor (türk. Sprichwort)
    11. Viel Geld = große Sünde; aber wenig Geld = noch größere (russ. Sprichwort)
    12. Worte sind nur Sand; Geld kauft das Land (a. England)
    13. Wer Geld hat, hat auch Glauben (=Vertrauen)
    14. Eine Handvoll Geld ist schwerer als ein Sack voll Recht und Wahrheit.
    15. Ein Bauer ohne Geld ist eine Nuß ohne Kern (Kärntner Schnadahüpfl)
    16. Wer Geld hat, kann den Teufel tanzen sehen (a.d. Münsterland)
    17. Wo Geld die Braut ist, hat der Teufel ein Ei in die Wirtschaft gelegt.

    lg rote socke
  • Antje A. 15. April 2011, 16:42

    ... auch bei uns stehen diese halbruinen aus ''alten'' zeiten -manche wohl noch eine ewigkeit ... anderes hat sich dafür bis zur unkenntlichkeit & nicht immer zum positiven verändert ... geld regiert ,stimmt so oder so ...
    salute,Antje
  • Schrägervogel 14. April 2011, 16:56

    diese, unsere gesellschaftsform ist zum scheitern verurteilt.
    er hatte dies schon vor knapp 200 jahren beschrieben.
    dein foto zeigt eindrucksvoll den anfang vom ende.
    hg
  • Hans-Joachim Maquet 14. April 2011, 11:34

    Das sind schon traurige Anblicke......
    Kein Geld - kein Investor - kein Erhalten...
    LG Hans-Joachim

Informationen

Sektion
Ordner Verfall
Views 1.909
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 400D DIGITAL
Objektiv Unknown 18-200mm
Blende 13
Belichtungszeit 1/800
Brennweite 200.0 mm
ISO 400