Bundesverwaltungsgericht

Bundesverwaltungsgericht

4.484 15

Phobal.de


kostenloses Benutzerkonto, Leipzig

Bundesverwaltungsgericht

DRI

Kommentare 15

  • Ulrich Strauch 3. Februar 2018, 16:20

    Wirkt sehr klar und edel
    LG Ulrich
  • Udo Kreulich 3. Februar 2018, 10:32

    Gefällt mir sehr gut dein Bild.
    Klasse Schärfe und Klarheit.
    LG Udo
  • Christine Rauch Fotografie 1. Februar 2018, 15:11

    Wow, wirklich eine beeindruckende und sehenswerte Aufnahme. Tolle Farben. LG Christine
  • enner aus de palz 27. Januar 2018, 16:16

    Beeindruckende Aufnahme zur blauen Stunde, bestens geschnitten, die Quali ist exzellent. Sehr gute Umsetzung von dir.
    LG Rainer
    Danke für das Lob zu der Aufnahme..
    Südseite der Drei Zinnen im schönsten Morgenlicht, beim Anstieg über die...
    Südseite der Drei Zinnen im schönsten Morgenlicht, beim Anstieg über die...
    enner aus de palz

    ...eigentlich schade, dass man nicht einmal eine Anmerkung zu einer Aufnahme schreiben kann.
    Wir sind doch in der fc und nicht bei FACEBOOK.
  • Swissman 9. Januar 2018, 14:20

    Klasse Langzeitaufnahme!
    VG Reto
  • Ralf.Keller 8. Januar 2018, 13:16

    Eine starke Aufnahme. Schön heben sich die warmen Töne des Gebäudes vom blauen Nachthimmel (blaue Stunde) ab. Wirkt sehr harmonisch.
    VG Ralf
  • Karsten Rehder 8. Januar 2018, 11:17

    ebenso stark wie dein Rathaus. hier würde ich mir wünschen,dass das Gericht in Gänze drauf wäre
    lg Karsten
    • Phobal.de 8. Januar 2018, 11:54

      Ich bin gerade (seit Samstag ;-) ) ins Vollformat gewechselt, da ich eben doch mehr im Weitwinkel (Landschaften, Architektur) knipse und mir die Weitwinkel an DX nicht so wirklich zusagten.
      Ich habe mir das Nikkor 20 f/1.8 zugelegt. An der DX merkt man da aber keinen Unterschied. Das Sigma 17-50 war schon richtig gut.
    • Karsten Rehder 8. Januar 2018, 11:57

      ich geniesse es FX und DX nutzen zu können. Nikkor 14-24/2.8 an der fx und Tokina 11-16/2.8 an der dx. Letzteres ein echtes Brett
    • Phobal.de 8. Januar 2018, 12:18

      Das ist gut, wenn man FX und DX hat. Die Brennweite beim Tele werde ich vermissen.
      Die D7200 mit dem Sigma 17-50 gebe ich gerade schweren Herzens ab. Beim Umstieg auf FX war der Verkauf der alten DX-Ausrüstung für den Kauf neuer Objektive verplant. Nur der nackte Body nützt ja nun auch nichts ;-)

      Das Nikkor 14-24 ist ohne Zweifel das beste WW-Objektiv an FX.
      Die Bilder damit sind wirklich der traumhaft.
      Die Tokina sind schon beeindruckend, aber nur wenn man genug abblendet. Offenblende gibt es viele Farbsäume, Unschärfen.

      Ich versuche mit Festbrennweiten meinen Geldbeutel und auch meine Schulter beim Tragen etwas zu schonen ;-)
      Auch möchte ich irgendwann mal die Milchstraße fotografieren. Da ist mir das 1.8 auch lieber. Dazu gibt es in ein paar Wochen noch das Sigma 35 1.4 evtl. noch ein 50er Nikkor. Mal schauen.
    • Karsten Rehder 8. Januar 2018, 12:23

      mit dem Tokina habe ich keine Probleme, ist aber auch nicht das Neueste. das 14-24 an der D3s geht unheimlich gut. Das 17-55/2.8 an der D500 ist mein immerdrauf. Ich weiß also in etwa, was du vermisst