Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
470 6

eja


Basic Mitglied, Bornheim

abgeweidet

Liebe UW- Freunde! Hier ein gescanntes Dia aus meinen Analogzeiten. Natürlich fehlt die letzte Schärfe und Brillianz, aber ich fand das Gesamtmotiv ansprechend und hier zeigenswert. Und ich habe eine Frage an die UW- Biologen unter Euch. Worum handelt es sich hier? Das Foto stammt aus Bohol und zeigt m. E. eine Koralle mit mittig sitzendem Tier, das offensichtlich die Korallenpolypen abgegessen hat, von denen dann nur das Kalkskelett übrig geblieben ist. Ist das eine Art Nacktschneccke.? Fressen die auch Korallen? Und wie findet Ihr das Foto?

Kommentare 6

  • Olaf Haedicke 9. Dezember 2012, 10:09

    Interessantes Pic, besonders nach der Erklärung von Sven. Aber auch das Bild finde ich schön anzusehn. Farben und Bildaufbau passen.
    Solche Fenster bieten sich eben einfach als Fotomotiv an:
    Zimmer mit Aussicht
    Zimmer mit Aussicht
    Olaf Haedicke


    Gruss Olaf
  • Andre Philip 3. Dezember 2012, 18:41

    Uuih, da habe dank Sven's Hilfe wieder eine Menge gelernt - Danke Sven.
    Zum Bild: es gefällt mir ebenfalls sehr gut. Ist ein toller Kontrast und der rote Korallen-"Rahmen" kommt durch die ausgefahrenen hellen Polypen hervorragend. Die Qualität ist ebenfalls ansprechend, auch wenn es sich dabei um einen Scan handelt, also: Daumen hoch! :-)
    LG Andre
    PS: Danke übrigens für deinen netten Eintrag in meinem Profil. Freut mich sehr, dass dir einige meiner Pics gefallen.
  • scubaluna 3. Dezember 2012, 9:29

    Diese Bildgestaltung finde ich vorzüglich. Das hast du "damals" schon sehr gut gemacht. Nun ist auch das Rätsel gelöst.

    Grüsse scubaluna
  • Reinhard Arndt 3. Dezember 2012, 0:43

    Für ein Scan ganz erstaunliche Qualität. Schön auch der natürliche rote Rahmen um deinen Hauptakteur.
    LG
    Reinhard
  • eja 2. Dezember 2012, 21:55

    @sven
    Dank für Deine umfassende Nachhilfe, den Links und Deinen Kommentar.
    Grüße von eja
  • Sven Hewecker 2. Dezember 2012, 19:36

    Bei dem hier abgebildeten Tierchen handelt es sich um Schmarotzer- Anemonen. Die suchen sich Strömungsexponierte Stellen ( wobei sie da ja, bei den Gorgonien an der richtigen Adresse sind ), dort lassen sie sich nieder, umwickeln mit ihrem Gewebe das Gerüst auf dem sie sitzen ( was dieses dann natürlich absterben lässt ) und pflanzen sich fort. Auf Deinem Bild kann ich 4 Tiere ausmachen wobei eines seine Tentakel ausgefahren hat und die anderen drei noch ' schlafen ', auf english nennt man die auch ' gorgonian wrapper ' und das erklärt ja dann doch so einiges.
    Schau einmal hier:
    http://www.tierfotoagentur.de/fische--meerestiere_8/schmarotzer-anemone_3793/bild_1.html
    und hier:
    http://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/3630_Nemanthus_annamensis.htm

    Die Farben kommen in ihrer Zusammenstellung gut rüber und wirken recht ordentlich vor dem dunklen Hintergrund. Für einen Scan passt auch die Schärfe der feinen Polypen- also, alles i.O.
    LG aus HH
    SVEN