Studioausrüstung, Blitze, Filter, Stative. Hier gibt es Informationen zu allem was das Foto-Herz begehrt. Kennst Du das ultimative Fotozubehör? Teile es mit uns.
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
Harald Biebel

Blitzen mit Diffusor

Zitat: Visual Pursuit 12.03.23, 12:10Zitat: Harald Biebel 12.03.23, 09:21Wie Christian schreibt... jetzt bin ich als Gelegenheitsblitzer etwas ratlos zurückgelassen...

Dann die Kurzform: Stell Dich dahin wo Dein Motiv ist, guck zur Kamera.
Vergleiche wieviel Leuchtfläche Du mit und ohne Diffusor sehen kannst.
Wenn die mit Diffusor nicht *deutlich* größer ist, dann wird das Licht nicht
weicher.

Indirekt ohne Aufsatz nach hinten/oben gegen die Decke /Wand
hinter/über Dir zu blitzen ist immer erfolgreicher.

Die angeblitzte Fläche wird dann zu Deiner Leuchtfläche, und das
macht dann wirklich weicher.

Funktioniert natürlich nur wenn es da eine nicht zu weit entfernte
Wand oder Decke gibt, und diese Flächen sollten dann auch farblich
neutral sein.


Ich wollte eigentlich in den FC Foren nix mehr schreiben, aber hier ist mir gerade was begegnet. Ich habe gerade das Buch von Andreas Jorns über Blitzen wieder gefunden und da mal kurz reingeschaut, weil mir war so, als hätte er was zu dem Thema hier geschrieben UND gezeigt!

Hat er, er schreibt absolut das Gleiche wie Du und belegt es auch mit Bildern. Also wenn schon Joghurtbecher, dann mit dem Ding gegen die Decke und nicht aufs Motiv, soll das Licht weicher werden. Passt auch mit meinen Erfahrungen zusammen, genau so mache ich seit Jahren Indoorportraits.
3.694 Klicks
Tom Scotch

ND Filter

Zitat: Sören Spieckermann 04.04.23, 09:33Zitat: Gerald Schwarz 03.04.23, 07:45Um auf die Anfangsfrage zurück zu kommen.
Kauf ein Filtersystem mit dem größten Objektivdurchmesser den Du hast - in Deinem Fall 82mm.
Mit Reduzier- bzw. Adapterringe kannst Du dann auch die/den Filter an den anderen Objektiven nutzen.

Wenn Du die Filter für den geringsten Durchmesser kaufst und dann mit Adapterringe zu größeren Größe arbeitest wirst Du wahrscheinlich Abschattungen ins Bild bekommen, da dann die Filter zu klein sind.


Wäre auch meine Vorgehensweise. Erwähnenswert ist noch das dann natürlich bei aufgesetztem Filter die Gegenlichtblenden bei den kleineren Objektivdurchmessern nicht mehr passen. Wenn du also den 82er Filter durch reduzierringe am 52mm dran hast, dann passt die Geli 52mm nicht mehr. Da müsstest du dann ggf. dir noch was zum Abschatten holen wenn du mit Gegenlicht zu kämpfen hast


Danke dir viel Mal für diesen wertvollen Tipp.

Liebe Grüsse Tom
1.511 Klicks
lukas-21

Welches Objektiv?

Also das MP-E ist ein manuelles Objektiv, das nur vom Stativ (am besten noch mit Einstellschlitten) verwendet wird. Da brauchts keinen IS. Ein echtes Spezialobjektiv, das z. B. nicht auf "unendlich" fokussiert werden kann.

Ein Bajonett-Adapter hat keinen Stabi, der müsste ja das ganze Objektiv verschieben und verwackeln.

Zum IBIS bei Makro: Es zählt dann nicht mehr die Brennweite des Objektivs, sondern die eingestellte Bildweite. Die Kamera muss also die Möglichkeit bieten, einen "Override" gegenüber der eingelesenen Brennweite manuell einzugeben. Wichtig ist zusätzlich noch die Kompensation von Verschiebungen, ein Standard-IS kompensiert ja nur Verkippungen. Da kämen bei 5x-Vergrößerung schon kräftige Werte zusammen.

Was für Objektive hast hast? Probier es doch erstmal mit Zwischenringen!

Und wenn du ein Makro-Objektiv mit IS kaufen möchtest, dann hol dir eins mit 4-Achsen-Stabilisation. Die von Sigma haben das nicht, soweit ich weiß.
1.259 Klicks
Roman Lachner

Ansteckbare Tasche an den Hüftgurt eines Rucksacks

Merci schon mal für die Anregungen. Ist aber immer noch nicht ganz das, wonach ich suche. Je nach Lasche hinten ist das jedes mal ein rechtes Gefummel, bis der Gurt da hinten durch ist, drum hätte ich gerne etwas zum Anstecken. IN erster Linie fotografiere ich, wie ihr seht beim Skifahren und habe ein ziemlich reduziertes Set-up am Start. Früher bin ich noch mit dem kompletten 2.8er Besteck auf dem Berg gewesen und hatte demnach einen richtigen Fotorucksack auf dem Buckel. Mit den professionellen Linsen hatte ich aber auch gleichzeitig einiges an Kilos mit mir rumzuschleppen. Aus diesem Grund habe ich mich irgendwann entschieden, mit nur einer Linse unterwegs zu sein. Klar, muss ich Abstriche machen bei der Blende und Qualität. Man kann nicht alles haben. Ich habe jetzt wie gesagt immer das Zoom 50 im Rucksack. Das nervt aber auch irgendwie, weil man erste den Rucksack absetzten muss.. zumeinst ein Lawinenrucksack und da hat man ja auch noch die Beinlasche! dann die Tasche aus dem Rucksack und die Cam aus der Tasche. Das muss einfacher gehen! aber gleichzeitig MUSS die Tasche auch safe am Hüftgurt befestigt sein und darf nicht zu groß sein.

Ich hatte jetzt mal die Calumet-Pro-Series-123-DSLR-Kameratasche angesehen. Die ist kompakt und hat ein stabiles Case.. falls es mich beim Freeriden doch mal auf die Fresse legen sollte. die Lasche an der Rückseite ist groß genug und mit den beiden ösen an der Seite ließe sich das Teil zudem noch am Hüftgurt befestigen.

Ist zwar immer noch noch nicht exakt was ich suche, aber kommt schon näher :-9
21.02.23, 09:49
Merci schon mal für die Anregungen. Ist aber immer noch nicht ganz das, wonach ich suche. Je nach Lasche hinten ist das jedes mal ein rechtes Gefummel, bis der Gurt da hinten durch ist, drum hätte ich gerne etwas zum Anstecken. IN erster Linie fotografiere ich, wie ihr seht beim Skifahren und habe ein ziemlich reduziertes Set-up am Start. Früher bin ich noch mit dem kompletten 2.8er Besteck auf dem Berg gewesen und hatte demnach einen richtigen Fotorucksack auf dem Buckel. Mit den professionellen Linsen hatte ich aber auch gleichzeitig einiges an Kilos mit mir rumzuschleppen. Aus diesem Grund habe ich mich irgendwann entschieden, mit nur einer Linse unterwegs zu sein. Klar, muss ich Abstriche machen bei der Blende und Qualität. Man kann nicht alles haben. Ich habe jetzt wie gesagt immer das Zoom 50 im Rucksack. Das nervt aber auch irgendwie, weil man erste den Rucksack absetzten muss.. zumeinst ein Lawinenrucksack und da hat man ja auch noch die Beinlasche! dann die Tasche aus dem Rucksack und die Cam aus der Tasche. Das muss einfacher gehen! aber gleichzeitig MUSS die Tasche auch safe am Hüftgurt befestigt sein und darf nicht zu groß sein.

Ich hatte jetzt mal die Calumet-Pro-Series-123-DSLR-Kameratasche angesehen. Die ist kompakt und hat ein stabiles Case.. falls es mich beim Freeriden doch mal auf die Fresse legen sollte. die Lasche an der Rückseite ist groß genug und mit den beiden ösen an der Seite ließe sich das Teil zudem noch am Hüftgurt befestigen.

Ist zwar immer noch noch nicht exakt was ich suche, aber kommt schon näher :-9
1.626 Klicks
Nach
oben