Studioausrüstung, Blitze, Filter, Stative. Hier gibt es Informationen zu allem was das Foto-Herz begehrt. Kennst Du das ultimative Fotozubehör? Teile es mit uns.
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
HerrVorragend2

Reisestativ bis 200€

Zitat: HerrVorragend2 07.09.18, 18:19Rollei C6i

das, oder das C5i. die nehmen sich nicht viel. allerdings als Alu-version. carbon bringt in diesem gewichtssegment kaum was an gewichtsersparnis, bestenfalls 200gr.

ich hab das C5i für radtouren - da reicht es aus. ein 70-200/2.8 wird aber schon recht knapp (der kopf ist zu pippi). geht grade so, muss man eben die SVA/MuP einstellen, 2" timer oder LV, kabel/funkauslöser.

spikes sind nicht nötig, gummifüße besser. wasser können die dinger ab. die klemmhülsen innen sind aus kunststoff (früher wurde gewachstes pertinax genutzt). nach dem wassereinsatz im bach die füße auseinanderschrauben und das wasser auskippen. wasserdicht sind die nicht. da muss man dann schon ein paar scheine legen.

die MS habe ich gleich weggeschmissen. da ist jetzt nur noch der stummel für den kopf - reicht.
177 Klicks
Cowwgirl

Objektiv fuer Enge Innenraeume

Zitat: TLK 03.09.18, 23:37Sicher erscheint da ein 10-18er oder ein 10-20er oder ein 10-22er o.dgl. noch besser geeignet.
Aber selbst an APS-C sollte doch zumindest der Brennweitenbereich zwischen 17 und 22mm durchaus bereits ausreichend sein - hatte ich zumindest immer gedacht.
Natürlich lasse ich mich jedoch gern korrigieren, wenn ich mich da so sehr geirrt habe, denn ich war mal einfach davon ausgegangen, wieviel Innenraum ich mit dem 18-55er (eben auch an APS-C; das Objektiv geht nur da dran) zwischen 18 und 24mm erfassen kann.


Meine tägliche Erfahrung zeigt, dass ein 24er an APS-C in der Regel unbrauchbar ist, ich fotografiere beruflich eine Menge Innenräume, wenn immer möglich/sinnvoll mit der 24er an VF dh. ein 15er an APS-C.

Mehr noch aber muss ich zum 17er (TS) greifen, das entspricht in etwa einem 11er an APS-C.

Dabei möchte ich noch bemerken, dass ich überhaupt nicht auf starke Weitwinkel stehe, aber das sind halt mal oft die Anforderungen.

Daher mein Rat zum 10-18er, bei einer LR-Korrektur geht ja ohnehin noch was weg .... ;-)
307 Klicks
Harald Biebel

Rodenstock Polfilter reparieren?

Hi,

das klingt ja schon mal nicht schlecht…

erst einmal: ich kenne den Filter nicht, habe aber eine einigermaßen konkrete Vorstellung, wie das Funktionsprinzip ist

Sieh Dir bitte mal die beiden Ringe genauer an: in dem Gewindering, der auf das Objektiv geschraubt wird, sollte sich eine Rille befinden, eine ähnliche auf der Außenfläche des Teils mit der Filterscheibe.
Wenn das so sein sollte, dann ist der dünne Metallring das "Lager"; vermutlich ist der Ring auch nicht rund, sondern hat mehrere "Ausbeulungen".

Die Reparatur könnte dann folgendermaßen funktionieren: den Metallring vorsichtig in die Rille fummeln, die sich auf der Außenseite befindet, dann das ganze Paket in den Teil reinfummeln, der auf der innenseite die Rille hat, dabei ggf. die "Ausbuchtungen" auf dem Metallring an den innenring drücken (Achtung: seeeeehr fummelig). Wenn dann der Ring komplett im Außenteil verschwunden ist, das Ganze soweit zusammenschieben, bis der Metallring einrastet (ggf. die beiden Filterteile gegeneinander verdrehen)

Ich hoffe mal, das das jetzt einigermaßen verständlich erklärt war…

Als Ursache für das Problem vermute ich mal, dass Du beim Abschrauben den Filter zum einen etwas oval verformt hast und dann gleichzeitig das Ding verkippt und dabei gegeneinander verdreht hast…


Gruß

PS: Bilder von dem Filter würden helfen
219 Klicks
Schlee

Einsteiger-Set

Zitat: Schlee 20.08.18, 17:20Wir führen einen erfolgreichen Webshop und wollten diesen zukünftig mit komplett eigenen Produktfotos und Produktvideos etwas frisieren.
Was benötigt man, wenn man einen leeren Raum hat (normale Zimmergrösse) um diese perfekt für Fotos und Videos auszuleuchten?

Im Grunde brauchst du nicht viel, um originalgetreue Bildwerke zu erstellen.
1. Kamera (Es geht auch eine gute DSLR mit Film-Aufnahmemöglichkeit)
2. Monitor, wie zum Beispiel BenQ SW271 (Für die standardisierte Abbildung bei Schnitt und Bildbearbeitung)
3. Schnittprogramm wie Adobe Premiere/Elements
4. 3 Videoleuchten mit regelbarer Farbtemperatur (Preiswerte 480-LED-Leuchten reichen aus)
5. Stabiles und standfestes Stativ (geht auch gebraucht)
6. Farbneutralen Hintergrund (Ich nutze typischen Fotokarton in 2,80 Meter Breite)
7. Tisch oder Tresen mit vernünftiger Ablagefläche, so dass die Produkte darauf sicher stehen können

Den Weißabgleich macht die Kamera, der sollte aber am Monitor kontrolliert werden können. Daher bietet sich ein hardwarekalibrierbarer Monitor an, der den HDTV-Standard Rec.709 und mind. sRGB unterstützt.
372 Klicks
Nach
oben