Ob Wechselobjektive oder Messsucher. Hier findest Du alle Themen rund um die Systemkamera. Ausgenommen digitale Spiegelreflexkameras dafür gibt es zwei eigene Foren.

*Achtung* Themen rund um die dSLR Kamera gehören in diese Foren:
D-SLR - Anschaffung
D-SLR - Fortgeschritten
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
jane.kk

Erfahrungen mit XT2

Wir nutzen u.a. die T-2 professionell andauernd und sind extrem zufrieden. Die hält echt was aus. Und was den Autofokus anbelangt, war das die erste aus dem X-Trans-Stall, die uns wirklich überzeugt hat. Entscheidend sind für uns der direkte Zugriff auf den Fokuspunkt über den Joystick auf der Rückseite und den direkte Belichtungsshift wenn man die Korrektur auf "C" setzt über das Rad vorne. Dann hat man die Bilder von Anfang an richtig belichtet im Kasten. Wir legen die Bildvorschau immer auf den Knopf vorne rechts. Dann rennt die Kiste. T-3 und 4 machen alles etwas schneller, muss aber nicht sein. Und wir stimmen den Anderen hier zu. Der Kasten, aus dem die Bilder kommen, ist meistens ziiiiemlich egal. Das Auge und die Übung zählen.
Also, kauf Dir ruhig so ein Ding. Übrigens das auf dem Bild in Chris' Hand ist die 2.
760 Klicks
Sascha_H

IR Umbau MFT

Ich habe in der Zwischenzeit eine Panasonic DMC-GF2 zur IR-Kamera umgebaut.
Die gebrauchte Kamera konnte ich recht günstig in der elektronischen Bucht erwerben.

Dazu wurde die Kamera zerlegt und der IR-Sperrfilter vor dem Sensor entfernt.
Das ist bei der GF-2 ziemlich ekelhaft, da man hier ein verklebtes Schutzglas mit dem Cutter-Messer entfernen muss und dieses dabei in tausend Teile zersplittert.
Aber es hat am Ende ganz gut geklappt.
Der IR-Sperrfilter wird durch einen Metallrahmen gehalten und lässt sich recht einfach entnehmen, sobald das Schutzglas erstmal weg ist.

Hier findet man eine bebilderte Anleitung zu diesem Umbau:
https://www.lifepixel.com/tutorials/inf ... n-tutorial

Ich habe den IR-Sperrfilter nicht durch ein anderes Glas ersetzt sondern einfach nur ausgebaut.
Lifepixel ist der einzige Anbieter, der solche Gläser für den DIY-Umbau verkauft.
Die Kosten für ein Filterglas und den Versand aus den USA sind aber nicht ganz ohne.
Stattdessen nutze ich einen Hoya R72 Filter vor einem Olympus 12-40 mm 1:1.8 Pro.

Die Kamera stellt so bei 12 mm nicht mehr auf Unendlich scharf (fehlendes Filterglas), man muss also etwas mehr Brennweite nutzen (ab ca. 14 mm klappt es wieder).

Beim Zusammenbau hatte ich zunächst einige Kontaktprobleme bei den gesteckten Verbindungsleitungen zwischen den einzelnen Platinen. Hier muss man ggf. mehrmals die Verbindung trennen und wieder zusammenstecken bis das alles wieder funktioniert.

Die IR-Fotografie mit der Kamera funktioniert ganz gut. Ich habe beim Olympus 12-40 mm 1:1.8 Pro bisher auch noch keinen Überbelichtungsspot in der Bildmitte beobachten können. Das Setup ist jedoch sehr empfindlich hinsichtlich Flares sobald man in Richtung Sonne fotografiert. Das ist bei IR-Fotografie soweit ich das verstanden habe aber normal.

Ansonsten ist mir bei der Panasonic DMC-GF2 noch aufgefallen, dass die Akkus sich auch bei ausgeschalteter Kamera innerhalb weniger Tage entladen. Das ist sowohl bei dem originalen Lumix DMW-BLD10E Akku als auch bei einem neuen Drittherstellerakku der Fall. Das hat aber nichts mit dem Kamera-Umbau zu tun. Dieses Verhalten konnte ich bereits vor dem Umbau beobachten. Mir ist noch nicht so ganz klar, ob nur meine Kamera im speziellen das Problem hat oder ob das ein generelles Problem der GF2 ist.
29.12.20, 12:44
Ich habe in der Zwischenzeit eine Panasonic DMC-GF2 zur IR-Kamera umgebaut.
Die gebrauchte Kamera konnte ich recht günstig in der elektronischen Bucht erwerben.

Dazu wurde die Kamera zerlegt und der IR-Sperrfilter vor dem Sensor entfernt.
Das ist bei der GF-2 ziemlich ekelhaft, da man hier ein verklebtes Schutzglas mit dem Cutter-Messer entfernen muss und dieses dabei in tausend Teile zersplittert.
Aber es hat am Ende ganz gut geklappt.
Der IR-Sperrfilter wird durch einen Metallrahmen gehalten und lässt sich recht einfach entnehmen, sobald das Schutzglas erstmal weg ist.

Hier findet man eine bebilderte Anleitung zu diesem Umbau:
https://www.lifepixel.com/tutorials/inf ... n-tutorial

Ich habe den IR-Sperrfilter nicht durch ein anderes Glas ersetzt sondern einfach nur ausgebaut.
Lifepixel ist der einzige Anbieter, der solche Gläser für den DIY-Umbau verkauft.
Die Kosten für ein Filterglas und den Versand aus den USA sind aber nicht ganz ohne.
Stattdessen nutze ich einen Hoya R72 Filter vor einem Olympus 12-40 mm 1:1.8 Pro.

Die Kamera stellt so bei 12 mm nicht mehr auf Unendlich scharf (fehlendes Filterglas), man muss also etwas mehr Brennweite nutzen (ab ca. 14 mm klappt es wieder).

Beim Zusammenbau hatte ich zunächst einige Kontaktprobleme bei den gesteckten Verbindungsleitungen zwischen den einzelnen Platinen. Hier muss man ggf. mehrmals die Verbindung trennen und wieder zusammenstecken bis das alles wieder funktioniert.

Die IR-Fotografie mit der Kamera funktioniert ganz gut. Ich habe beim Olympus 12-40 mm 1:1.8 Pro bisher auch noch keinen Überbelichtungsspot in der Bildmitte beobachten können. Das Setup ist jedoch sehr empfindlich hinsichtlich Flares sobald man in Richtung Sonne fotografiert. Das ist bei IR-Fotografie soweit ich das verstanden habe aber normal.

Ansonsten ist mir bei der Panasonic DMC-GF2 noch aufgefallen, dass die Akkus sich auch bei ausgeschalteter Kamera innerhalb weniger Tage entladen. Das ist sowohl bei dem originalen Lumix DMW-BLD10E Akku als auch bei einem neuen Drittherstellerakku der Fall. Das hat aber nichts mit dem Kamera-Umbau zu tun. Dieses Verhalten konnte ich bereits vor dem Umbau beobachten. Mir ist noch nicht so ganz klar, ob nur meine Kamera im speziellen das Problem hat oder ob das ein generelles Problem der GF2 ist.
466 Klicks
Nach
oben