Ob Wechselobjektive oder Messsucher. Hier findest Du alle Themen rund um die Systemkamera. Ausgenommen digitale Spiegelreflexkameras dafür gibt es zwei eigene Foren.

*Achtung* Themen rund um die dSLR Kamera gehören in diese Foren:
D-SLR - Anschaffung
D-SLR - Fortgeschritten
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
may_phil

MFT Zoom Empfehlung

Zitat: may_phil 16.04.21, 08:10Also bin ich auf der Suche nach Empfehlungen für Zoom-Objektive für meine GX9. Diese sollten eine Brennweite bis mindestens 200mm haben und auch für manuelles Fokussieren geeignet sein. Ich habe zum Beispiel ein Panasonic Lumix G Vario 1:4-5.6 / 45-200mm (H-FS045200) zur Probe ausgeliehen und damit bin ich nicht wirklich zufrieden. Die Brennweite ist ok, aber die Abbildungsschärfe und allgemeine Qualität der Bilder hat mich eher enttäuscht. Zudem empfinde ich den Manuellen Focusring als unbrauchbar. Er lässt sich nicht fein und weich drehen, sondern stockt immer mal, besonders zu Beginn der Drehbewegung (schlechte Konstruktionsqualität?).

Ich hatte dieses 45-200 II vor kurzem auch. Aber deine Kritik bezüglich der Bildqualität kann ich nachvollziehen.
Meine Empfehlung für dich wäre das Lumix 100-300, ggf. die erste Version gebraucht. Damit habe ich durchaus sehr gute Fotos machen können.
Allerdings ist dieses Zoom an der GX9 schon ein Riesenteil.

Wenn es aber etwas weniger Brennweite sein darf, dann empfehle ich das 45-150. Das ist optisch echt Klasse!
369 Klicks
Matthias Haemisch

Zur Diskussion: Hilft Technik oder steht sie im Weg?

Zitat: Klaus Beyhl 15.04.21, 23:57Zitat: Dieter Ruhe 15.04.21, 23:53Zitat: Klaus Beyhl 15.04.21, 23:4817 Profile: So etwas steht und fällt mit der gut im Vorfeld überlegten intuitiven Bedienung.
Gibt es die nicht, ist es vielleicht was für die Werbung aber ansonsten ein frustrierender Murks.


Da die Sony Alpha 1 sich generell durch ein anwenderfreundliches, sehr klares und übersichtliches Menü auszeichnet, traue ich ihr eine ordentlich vorstrukturierte Bereitstellung all dieser Optionen zu.

Ich hab zwei nicht ganz taufrische Sony Modelle im Haus. Diese lassen mich hier zweifeln. Aber - irgendwann lassen /ließen sie sicher Bedien-Designer drüber, die sich mit sowas auskennen.
Der Preis würds rechtfertigen -:)


Ja, die A1 soll sich besonders in dieser Hinsicht gegenüber den bisherigen Spitzenmodellen stark verbessert haben. Vor ihr war Menüübersichtlichkeit und Bedienungskomfort nicht unbedingt eine der Sony-Stärken. Bei der A1 schaut das auf den ersten Bildern und Videos alles völlig anders aus als bislang und sie haben das Menü quasi komplett neu gestaltet.

Es bietet schon rein farblich viel Navigationshilfe.
2.810 Klicks
Piet 70

Olympus/Panasonic

Zitat: Dieter Geßler 08.04.21, 18:37Zitat: Nic W 08.04.21, 15:44Zitat: Dieter Geßler 08.04.21, 13:45Stabi im Objektiv dürfte egal sein, die Panasonic G9 hat ja einen wenn ich mich nicht sehr irre.

Jein.

Die Wirksamkeit des IBIS lässt bei starkem Tele erkennbar nach.

Jedoch nutze ich das 40-150 nur für Getier und Mensch und bin dadurch bei Belichtungszeiten, die man mit IBIS verwacklungsfrei gehalten bekommt.


Danke für die Info. Bedeutet, falls Olympus nicht mehr weitermacht kann man nicht ohne Abstriche mit wahrscheinlich nur langen Brennweiten mit dem Body auf Panasonic umsteigen. Oder verstehe ich dich falsch?
Wobei ich das Pana 35-100/f2,8 ohne erkennbare Schwächen an Olympus nutze, Stabi Oly an, Power O.I.S. aus.


Der IBIS der Pana ist maginal schlechter als von Olympus - also es geht an Pana aber mit leicht schlechterer Stabilisierung. Die AF Performance dürfte mit Pana schlechter sein, da Pana keinen Phasen AF hat. Für Panasonic Linsen selber gibt es an Pana Kameras das mystisch klingende DFD AF Verfahren (als performancesteigernde Ergänzung zum Kontrast AF) - aber nicht für OLY Linsen.
337 Klicks
Jupp Kaltofen

Warum 4K/8K Film?

Zitat: Baturalp 04.04.20, 20:27der Prof hat ausdrücklich bestätigt, das diese magnetischen Bänder auch Jahrzehnte nicht an Qualität verlieren, wirklich Wichtiges wird auf Magnetbändern gespeichert, hält ewig (solange man sie richtig lagert), das war aber vor vielen Jahren. Ob das heute noch gilt?Absolut, wenn für das Magnetband auch noch eine Abspieltechnologie existiert.Zitat: N. Nescio 02.04.21, 14:36Wenn man mehr als 1/4 der sensorfläche für das Bild nutzt, dürfte sich das Thema moire bei 135 mpix erledigt haben... da dürften Objektive zu unscharf für Moire bei 135 mpix seinCanon, hier als Beispiel genannt, wird auch wieder einen Bandpassfilter (AA-Filter) einsetzten, damit die Niquist-Grenze des Sensors nicht überschritten wird. Das haben Sie in der 5Ds auch gemacht. Die Infrarot-Fernbedienung lässt sich also damit nicht prüfen :-)
Zitat: Chrischaaan 02.04.21, 16:48Bzgl. der Rechenpower: Das verlinkte Video habe ich in Premiere Pro zusammengestellt und von dort aus auf einen vor eingestellten Youtube Standard 2160p 4k ultra-HD exportiert. Das dauerte grad mal 20 Minuten auf meinem 5 Jahre alten i7-6700k mit 16GB Ram. Irgendwie auch schneller als ich es erwartet hätteDumm ist, dass die teuren Grafikkarten diesen Render-Prozess nur sehr begrenzt beschleunigen können. Eigentlich braucht man einen Prozessor, der schnell und viel Arbeitsspeicher bedienen kann, damit die riesigen Matrizen schnell geschaufelt werden können. Was da an Berechnungen einfließt, ist oft nur Ganzzahlig und kein Fließkomma. Das bedeutet, dass der Prozessor die Hauptarbeit zu leisten hat. Ein i7, der fünf Jahre alt ist, ist damit überfordert. Sein Bus-Interface zum Speicher ist zu langsam. Schnapp dir einen AMD Threadripper.
03.04.21, 04:13
Zitat: Baturalp 04.04.20, 20:27der Prof hat ausdrücklich bestätigt, das diese magnetischen Bänder auch Jahrzehnte nicht an Qualität verlieren, wirklich Wichtiges wird auf Magnetbändern gespeichert, hält ewig (solange man sie richtig lagert), das war aber vor vielen Jahren. Ob das heute noch gilt?Absolut, wenn für das Magnetband auch noch eine Abspieltechnologie existiert.Zitat: N. Nescio 02.04.21, 14:36Wenn man mehr als 1/4 der sensorfläche für das Bild nutzt, dürfte sich das Thema moire bei 135 mpix erledigt haben... da dürften Objektive zu unscharf für Moire bei 135 mpix seinCanon, hier als Beispiel genannt, wird auch wieder einen Bandpassfilter (AA-Filter) einsetzten, damit die Niquist-Grenze des Sensors nicht überschritten wird. Das haben Sie in der 5Ds auch gemacht. Die Infrarot-Fernbedienung lässt sich also damit nicht prüfen :-)
Zitat: Chrischaaan 02.04.21, 16:48Bzgl. der Rechenpower: Das verlinkte Video habe ich in Premiere Pro zusammengestellt und von dort aus auf einen vor eingestellten Youtube Standard 2160p 4k ultra-HD exportiert. Das dauerte grad mal 20 Minuten auf meinem 5 Jahre alten i7-6700k mit 16GB Ram. Irgendwie auch schneller als ich es erwartet hätteDumm ist, dass die teuren Grafikkarten diesen Render-Prozess nur sehr begrenzt beschleunigen können. Eigentlich braucht man einen Prozessor, der schnell und viel Arbeitsspeicher bedienen kann, damit die riesigen Matrizen schnell geschaufelt werden können. Was da an Berechnungen einfließt, ist oft nur Ganzzahlig und kein Fließkomma. Das bedeutet, dass der Prozessor die Hauptarbeit zu leisten hat. Ein i7, der fünf Jahre alt ist, ist damit überfordert. Sein Bus-Interface zum Speicher ist zu langsam. Schnapp dir einen AMD Threadripper.
3.648 Klicks
DX-Axel

Ist die Z50 eine D7500 ohne Spiegel?

Zitat: Rene GM. 22.03.21, 18:51Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt. Aber ich meine den F-Mount, den Nikon jahrelang benutzt hat, einschließlich für Profi-Kameras im Vollformat. Ich sehe keinen Grund, warum der an DSLM lächerlich sein sollte.

Der Wechsel zu dem größeren Z-Mount ist jetzt richtig. Aber rechtzeitig gemacht, hätte Nikon eine Reihe von Nutzern mit einer Spiegellosen für die alten Objektive bei der Stange halten können, die man jetzt von Fuji etc. zurückgewinnen muss; und eine Reihe von Kameras verkaufen, solange Kameras noch in Mode waren.


Warum der F-Mount an der DSLM keine gute Idee wäre, haben Dir hier mehrere erläutert. Nikon hat was anderes falsch gemacht, nämlich 5 - 7 Jahre zu spät die Z-Kameras und den Z-Mount gebracht.
883 Klicks
Nach
oben