Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Wasserschloß Klaffenbach bei Chemnitz (4)

Wasserschloß Klaffenbach bei Chemnitz (4)

644 9

Wasserschloß Klaffenbach bei Chemnitz (4)

Wenige Tage vor

Wasserschloß Klaffenbach bei Chemnitz 3 (reload)
Wasserschloß Klaffenbach bei Chemnitz 3 (reload)
Peter Wolf v. Miriquidi-Staufen


aufgenommen, noch kein Schnee, leider. Irgendwie scheint das Bild zu kippen, auch wiederholtes Nachmessen in PS ergaben aber kaum stürzende Linien. Woher kommt dann dieser Eindruck, bitte?

Weitere Bilder und Angaben beim zitierten Photo. Gruß und Dank für Euer Interesse.

Kommentare 9

  • Michael Liebers 21. Mai 2007, 20:49

    Gelungenes Bild!
    Das Wasserschloss ist doch immer wieder sehenswert!
    Wasserschloss Klaffenbach
    Wasserschloss Klaffenbach
    Michael Liebers

    VG Michael
  • Heribert Stahl 24. Februar 2004, 2:53

    Hallo Peter,
    dass die Mauer etwas nach rechts unten laeuft, liegt entweder
    an der nicht ganz parallelen Ausrichtung Kamera/Mauer
    oder aber daran, dass sie einen leichten Bogen macht.
    das ist aber nicht das Entscheidende:
    Das Haus kippt ganz leicht nach links . Da die Ecken nicht sehr kontouriert sind, ist es schwer zu entdecken.
    Meine Verbesserungsvorschlaege:
    ein paar Schritte nach rechts, um das "Leuchtfenster" etwas vom Bogenrand zu bekommen.
    Gleichzeitig trennst Du die beiden Linien Toraussenbogen/rechte Hauskante. Vielleicht verschwindet so auch der wenig dekorative Bordstein im Torbogen.
    Die Spitze des Torbogens kaeme dann zwischen die beiden Fenster und das Fenster links wuerde nicht mehr vom Baum geschnitten.
    schoenen Gruss
    nach Berlin
    Heribert
    P.S.: so richtig stoeren tut mich das Stuerzen hier nicht.
  • Marion Kroner 12. Februar 2004, 0:27

    Nun, es wurde schon alles angemerkt.
    Die Mauer ist etwas in Schieflage, das kann sowohl am Aufnahmestandpunkt ( Perspektive ) als auch schlicht und ergreifend an der alten Mauer liegen. Es stört mich aber nicht wirklich.
    LG Marion
  • Peter Wolf v. Miriquidi-Staufen 9. Februar 2004, 23:09

    Maria, ja, in der Tat, daran kanns liegen, werde es nochmals bearbeiten; Dir und allen vielen Dank für Eure Anmerkungen. Gruß.
  • Uwe Sauerland 9. Februar 2004, 19:18

    Was die Schieflage angeht, schließe ich mich Maria an: Die Traufkante der Mauer fällt ab.

    Im Übrigen gefällt mir wie der graue Himmel die Farben leuchten lässt.

    Gruß Uwe
  • Charito Gil 9. Februar 2004, 10:41

    so ein schönes schloß ..
    in farbe komm auch gut !
    lg
    .. ch
  • Maria J. 9. Februar 2004, 1:16

    Nun bekommen wir dieses zauberhafte Schloß also auch noch von einer anderen Seite zu sehen - und bei Tageslicht! Ich finde den Blick hier durch die Bäume sehr schön, das kleine leuchtende Fenster hinter dem Torbogen wirkt sehr einladend.
    Die Schlossmauer kippt tatsächlich wenige Millimeter nach rechts runter (leg mal eine horizontale Hilfslinie an die Unterkante der Ziegel an). Das ist zwar minimal, könnte aber der Grund für die Irritation sein.
    LG Maria
  • Peter Wolf v. Miriquidi-Staufen 8. Februar 2004, 22:49

    :-), richtig, nächstes Mal werde ich für Abhilfe sorgen :-); den Papierkorb (schlimmer Betonkübel) habe ich ja auch wegbekommen...
  • Katrin Taepke 8. Februar 2004, 22:36

    irgendwie stört der dicke Baumstamm in der Mitte ;-)