Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
518 4

Klaus H..


World Mitglied, Leverkusen

~ Rasputin ~

Sibirischer Tiger im Zoo Münster

Eine große Freianlage mit dazugehörigen Innengehegen zwischen der Großflugvoliere und der Nashornhalle ist für Amurtiger bestimmt, die größten und stärksten Raubkatzen der Welt, die man auch als Sibirische Tiger kennt. Ausgewachsene Männchen können bis zu 300 kg wiegen.

Seit April 2005 lebt Rasputin in Münster. Geboren wurde der schöne Kater im Dezember 2003 im Leipziger Zoo. Er fühlte sich in der großen Tigeranlage im Allwetterzoo offensichtlich rasch wohl. Im März 2007 traf eine Partnerin für Rasputin im Allwetterzoo ein: Nely war im Juni 2005 im tschechischen Zoo Dvur Kralove auf die Welt gekommen. Obwohl die beiden Tiger sehr unterschiedliche Charaktere haben, verstanden sie sich schnell. Sie leben ständig als Paar zusammen, was bei Tigern nicht immer der Fall ist. Häufig kann man sie sogar beim gemeinsamen Spielen beobachten.

Amurtiger sind stark von der Ausrottung bedroht. Nur der konsequente Schutz ihrer letzten verbliebenen Lebensräume im Osten Asiens im Bereich der Flüsse Amur und Ussuri könnte sie retten. Dort gibt es nur noch etwa 600 Tiger (2007). Sie leben einzelgängerisch und durchstreifen Gebiete von bis zu 240 qkm. Derartig große Territorien sind das Hauptproblem bei den Schutzbemühungen für den Tiger; denn der Lebensraum ist begrenzt. Von Artgenossen aus den geschützten Gebieten verdrängte Tiere kommen in der Regel in Konflikt mit Menschen, die den Tiger bejagen, um sich selbst zu schützen. Zusätzlich existiert das Problem der Wilderei, gibt es doch kaum ein Körperteil des Tigers, dem nicht irgendeine heilende Wirkung zugesprochen wird. Am wertvollsten sind die männlichen Geschlechtsteile, die als angebliches Potenzmittel enorme Preise erzielen. In Zoologischen Gärten ist der Bestand der Amurtiger gesichert; die Zucht wird weltweit koordiniert.
Quelle: Zoo Münster

Kommentare 4