Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Peter Weniger

Ein Foto für die Freunde der s/w-Tonung - Farbvariante geht "fast" nicht - im Anhang der Beweis!

Tipp; drücke, um das ganze Foto zu sehen, kurz F11 und wieder F11 um in die vorherige Ansicht zurück zu gelangen. (Schalterfunktion)

27.Intern. Jazzfestival Viersen
Samstag / 28.09.2013 / 23:15 - 00.30 Uhr
Festhalle Viersen - Bühne 1
Jesse Milliner & Band

Besetzung:
Jesse Milliner (p, keys)
Peter Weniger (sax)
Hanno Busch (git)
Claus Fischer (b)
Felix Lehrmann (dr)
Rhani Krija (perc)
Till Sahm (synth)
Aniko Kanthak (voc)

Der Keyboarder Jesse Milliner kam mit hochkarätigem Oktett und spielte Jazzrock der 1970er Jahre. Der Saxophonist Peter Weniger setzte dem sehr rhythmisch dominanten Klangbild harmonisch kraftvoll durchdachte Phrasierung entgegen. Der Keyboarder und Komponist Jesse Milliner präsentierte in Viersen erstmalig live sein Debüt-Album „Thinking out Loud“.

Hörbeispiel mit Perter Weniger:
Bandbesetzung nicht mit Viersen identisch!
Nils Gessinger feat. Peter Weniger (s) "Scratch Blue" = 4:17 min.
https://www.youtube.com/watch?v=Q4UEFqphZhM

Jesse Milliner - Wikipedia:
http://de.wikipedia.org/wiki/Jesse_Milliner

Peter Weniger - Webseite:
http://www.peterweniger.eu/

Webseite 27. Intern. Jazzfestival Viersen 2013
http://www.jazzfestival-viersen.de/home/

Peter Weniger
Peter Weniger
Hans-Joachim Maquet

Jesse Milliner & Band
Jesse Milliner & Band
Hans-Joachim Maquet

Peter Weniger
Peter Weniger
Hans-Joachim Maquet

27. Int. Jazzfestival Viersen 2013
27. Int. Jazzfestival Viersen 2013
Hans-Joachim Maquet

Kommentare 14

  • Sigrid Springer 8. April 2014, 6:46

    +++klasse diese Aufnahme und in s/w noch wirkungsvoller +++

    LG Sigrid
  • UK-Photo 5. April 2014, 13:45

    Allererste Sahne in s/w!!!! LG Uli
  • Michael Jo. 4. April 2014, 13:17

    jawohl, so ist's ' jazzlike ' ,
    wie wir ' alten ' Fans das seit
    Francis Wolff's und William Claxtons
    Bildern lieben:
    zu dieser Musik passen solch s/w-Kontraste;
    - bravo !

    LG - und ein angenehmes Wo.ende ! -
    Michael
  • UN-ART 4. April 2014, 10:08

    das sieht in sw fantastisch aus !!
    ...schon das leuchten auf dem Instrument.

    vg olli
  • Steffen Nitzsche 4. April 2014, 8:40

    klassisch und gut fotografiert.
    wiedermal Spitze....
    Ich bin aber Buntfan und favorisiere die Farbvariante!
    Grüße
  • MTfoto 3. April 2014, 21:50

    +++
    mit Gruss MT
  • Dieter Schmöller 3. April 2014, 20:38

    Ja, gutes S/W Foto !
    lg dieter
  • Herbert W. Klaas 3. April 2014, 19:03

    Hans , ein sehr gutes Foto des Saxophonisten , Die SW - Version gefällt mir außerordentlich gut - toller Kontrast mit feinem Licht und super Schärfe ! Das Sax leuchtet förmlich .
    LG Herbert
  • Erwin Oesterling 3. April 2014, 17:18

    Hans-Joachim, s/w passt vor allem zum Jazz.
    Das Saxophon so in der Diagonalen ist gut gewählt. Im dunklen Hintergrund verschwindet bei dieser Tonung das Störende.
    Gruß Erwin
  • wovo 3. April 2014, 16:28

    sehr stark in Szene gesetzt ... und, ich liebe S/W :-)
  • Hans-Jürgen Schaller 3. April 2014, 16:13

    !!!
    sw lohnt, wie hier, meist
    lg
  • Hainer Michael 3. April 2014, 10:55

    Hallo Hans,
    in sw sauber rausgearbeitet.
    Klasse!
    Viele Grüße
    Hainer
  • Thomas Kube 3. April 2014, 9:53

    Saubere Arbeit!
    Grüße
    THOMAS
  • Eckbert Streuer 3. April 2014, 8:22

    Ich finde es in Farbe gar nicht so schlecht, aber hier sieht das sw wirklich besser aus.