Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Peter Weniger

Variante für Freunde der s/w-Tonung ist im Anhang zu sehen.
Peter Weniger im Hintergrund ist Hanno Busch zu sehen.

27.Intern. Jazzfestival Viersen
Samstag / 28.09.2013 / 23:15 - 00.30 Uhr
Festhalle Viersen - Bühne 1
Jesse Milliner & Band

Besetzung:
Jesse Milliner (p, keys)
Peter Weniger (sax)
Hanno Busch (git)
Claus Fischer (b)
Felix Lehrmann (dr)
Rhani Krija (perc)
Till Sahm (synth)
Aniko Kanthak (voc)

Der Keyboarder Jesse Milliner kam mit hochkarätigem Oktett und spielte Jazzrock der 1970er Jahre. Der Saxophonist Peter Weniger setzte dem sehr rhythmisch dominanten Klangbild harmonisch kraftvoll durchdachte Phrasierung entgegen. Der Keyboarder und Komponist Jesse Milliner präsentierte in Viersen erstmalig live sein Debüt-Album „Thinking out Loud“.

Hörbeispiel mit Perter Weniger:
Bandbesetzung nicht mit Viersen identisch!
Nils Gessinger feat. Peter Weniger (s) "Scratch Blue" = 4:17 min.
https://www.youtube.com/watch?v=Q4UEFqphZhM

Jesse Milliner - Wikipedia:
http://de.wikipedia.org/wiki/Jesse_Milliner

Peter Weniger - Webseite:
http://www.peterweniger.eu/

Webseite 27. Intern. Jazzfestival Viersen 2013
http://www.jazzfestival-viersen.de/home/

Jesse Milliner & Band
Jesse Milliner & Band
Hans-Joachim Maquet

Peter Weniger
Peter Weniger
Hans-Joachim Maquet

Peter Weniger
Peter Weniger
Hans-Joachim Maquet

27. Int. Jazzfestival Viersen 2013
27. Int. Jazzfestival Viersen 2013
Hans-Joachim Maquet

Kommentare 12

  • Hans-Jürgen Schaller 3. April 2014, 16:16

    das nennt man reinhängen!
    lg
  • Sigrid Springer 2. April 2014, 22:32

    ****man sieht Peter Weniger ist voll in seinem Element,
    wieder eine ausgezeichnete Aufnahme von Dir ****

    LG Sigrid
  • UN-ART 1. April 2014, 20:23

    weniger ist mehr ...sorry, konnte mir das jetzt nicht verkneifen. ;-)
    dein foto ist wieder über jeden zweifel erhaben !!!
    vg olli
  • Ulrich Kremper 31. März 2014, 22:21

    starkes bild mit perfektem schärfeverlauf.
    bunt und s/w haben hier beide was.
    aber den tollen farben geschuldet würde ich auf s/w verzichten.
  • jegas 31. März 2014, 21:48

    grandios

    Grüsse
  • wovo 31. März 2014, 16:06

    stark !
  • Herbert W. Klaas 31. März 2014, 14:14

    Hans , ein sehr starkes und intensives Konzertfoto mit guter Schärfestaffelung . Du kennst meine Liebe zu SW , auch hier gefällt mir Deine SW - Version genauso gut wie diese hier .
    LG Herbert
  • Erwin Oesterling 31. März 2014, 13:16

    Hans Joachim, das Saxophon ist für meine Ohren das Lieblingsinstrument.
    Das Bühnenlicht ist für diesen Künstler hervorragend dosiert eingesetzt und Du hast es sehr gut genutzt.
    Gruß Erwin
  • Thomas Kube 31. März 2014, 12:49

    Gefällt!
    Grüße
    THOMAS
  • Michael Jo. 31. März 2014, 11:18

    ich überlege noch,
    welche Version ich persönlich
    favorisiere,
    hmmm ... ;
    nach mehrmaligem Anklicken
    bleibe ich aber doch bei dieser
    Farbvariante.
    Gut auch, dass mit der Zwischenabstufung
    (der Einbeziehung des Gitarristen) und durch
    das Schlagzeug im HG eine gewisse Bühnen-Tiefe
    erzeugt wird;
    - dazu trägt auch das rückwärtige Streiflicht
    links (beim Saxophonisten) und das Notenpult-Licht bei,
    - eine ' lebendige ' Konzert-(Rampen-) Aufnahme !

    Gruß Michael
    p.s.:
    vielleicht hättest du hier (bei diesem Licht)
    doch / auch mit einer kleineren Blende belichten können (?) - dann wäre bei der s/w-Version
    eindeutig mehr an Dichte, an Atmosphäre
    (kontrast !) erzeugt worden ( .. ?? !)
  • MTfoto 31. März 2014, 9:00

    intensives Konzertportrait !
    +++
    mit Gruss MT

    auch die SW-Fassung ist spitze!
  • Steffen Nitzsche 31. März 2014, 8:54

    absolut starkes Licht und gute Szene....ein Hauch von Rockkonzert.
    Gute Woche Hans