Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Michael Wolta


World Mitglied, Magdeburg

Müll-Gesellschaft

Ich ärgere mich immer, wenn ich die Schöpfungen unserer Zivilisation achtlos weggeworfen finde. Zigarettenkippen, Colaflaschen, Red Bull-Dosen und dgl. ergötzen das Auge heutzutage häufiger als Gänseblümchen. Die wilde Müll-Entsorgung birgt Gefahren vor allem für Kinder und Tiere. Hier mal ein Beispiel. Es könnte auch Dein Kind sein, das sich mit diesem Hausmüll stranguliert. Ein Aufruf zum Nachdenken.

Kommentare 25

  • ps 13. August 2013, 14:37

    ein motiv mit tiefenwirkung!, lg peter
  • Erhard Ehli 10. Juni 2013, 17:54

    Ja ,ganz meiner Meinung,hab auch schon edliche verendet vorgefunden,finde ich gut,das Du hier einmal das Problem angesprochen hast.
    Vg Erhard
  • Andreas E.S. 8. Juni 2013, 23:45

    Hirsch im "Hochzeitsschmuck"
    Hirsch im "Hochzeitsschmuck"
    Andreas E.S.
    Der Bock ist hochgradig gefährdet, denn Rehwild schlüpft ja sehr oft durch die Stacheldrähte der Weidezäune und da ist es fast sicher, dass dieser Bock hängen bleibt und elendig verendet. Das achtlose Wegwerfen von Müll in die Natur beobachte ich auch immer wieder. Für Gehörn- und Geweihtragende ist Bindegarn besonders schlimm.
    VG Andreas
  • Chris 59 27. April 2013, 11:50

    nun, ich finde es klasse, daß Du sowas dokumentierst. Man kann garnicht genug informieren bis die Menschen aufwachen und kapieren was sie ihrer Umwelt antun.

    Betrachtet man die Autobahnen, Landstraßen, was in Endschleunigungs-"Kurven" einfach achtlos rausgeworfen wird, könnte man kotzen. Bekanntlich sind das erwachsene Menschen. Kinder die Pappbecher achtlos in einen Bach werfen, mangels elterlicher Aufklärung. Hundehalter, die unbedingt 3 Hunde haben müssen, sich aber zu fein sind die Hinterlassenschaften weg zumachen..usw...

    All das repräsentiert das intilligenteste Wesen auf Erden!!! Das immerhin so schlau ist, sich auch damit selber zu vernichten! Alles sieht danach aus, daß die Menschheit eine sehr kurze Verweildauer auf dieser Welt hatte.
    Ein sehr gute Dokument Michael!
    VG
  • Dieter Fürrutter 24. April 2013, 23:13

    Micha,
    du sprichst mir aus tiefster Seele!!!
    Leider stirbt DUMMHEIT nicht aus!
    SG
  • Frank Hans 24. April 2013, 22:09

    Jo, ich habe gerade einen Bock in Ungarn gesehen, den hat es genauso erwischt, nicht ganz so schlimm...aber...
    Ich hatte den Jäger darüber informiert, er wird ihn wahrscheinlich bei der nächsten Gelenheit zur strecke bringen, so ist das nun mal in unserem Zeitalter.
    Es erscheint uns grausam und unfair und so ist es wahrscheinlich auch, aber ich bin davon überzeugt, dass uns die meisten Tiere überleben werden.
    Überleben wird nur der, der sich am besten anpasst und das können Tiere viel besser als der Mensch.
  • Dorothea Weckmann - Piper 24. April 2013, 17:16

    das ist ein Wahnsinn....
    lg dorothea
  • Johannes Macher 23. April 2013, 23:13

    Die Einstellung zur Umweltbelastung wird auch in meiner schönen Heimat zum Problem. Es gibt viele Erdenbürger- nicht nur Jugendliche - die stolz sind, wenn sie unbestraft ihren Abfall vom Auto aus entsorgen. Hoffentlich wird Dein Beitrag zum Nachdenken anregen. Gruß Johannes
  • FotoDX 23. April 2013, 20:48

    Die Gedankenlosen sind leider überall - Gedankenlos oder Scheißegal-Mentalität... Sehr traurig...

    LG Felix
  • ESBE 23. April 2013, 20:14

    Zu erst habe ich es für Gras gehalten , ich finde es auch immer schlimm , wie viel Müll manchmal so rum liegt , jeder sollte doch doch darauf achten , wo er was wegschmeißt , aber noch mehr regen ich mich auf , wie viel Verpackungsmüll wir täglich produzieren .
    Es sind ja irgendwo Rohstoffe , die unseren Enkeln irgendwann fehlen werden.
    Als ich jetzt auch in Ägypten war , ist es mit dem Müll eine Katastrophe , das soll kein Trost sein , aber es ist erschreckend , sie schaffen alles in die Wüste und dort bläßt es der Wind fort , und was in den Städten rumliegt ist unglaublich.
    Aber nun zum Foto , wieder erstklassig !
    LG Steffi
  • Urte L. 23. April 2013, 19:40

    einfach nur traurig diese Menschheit.
    Gutes Dokufoto, was viele aber am nächsten Tag wieder vergessen haben.

    LG Urte
  • keana06 23. April 2013, 18:24

    Gut das Du so was siehst und festhalten kannst....andere schauen einfach weg und machen sich keine Gedanken :-( Der Rehbock weiß auch nicht so recht was los ist ??!
    LG Horst
  • Gaby Harig 23. April 2013, 16:30

    da hast du wirklich Recht, aber leider gibt es immer wieder Hirmis, die sich null Gedanken machen, ich hoffe, das Reh konnte den Sch..... schnell wieder loswerden :) lg gaby
  • Rico Beer 23. April 2013, 14:16

    Littering ist zum gesellschaftlichen Problem geworden.
    Immer wieder beobachte ich wie Dosen und ähnliches aus fahrenden Autos geschmissen wird. In den stadtnahen klein strukturierten Weideflächen verenden hier sehr oft Rinder ohne. dass deren Halter den Beweis der direkten Kausalität erbringen können. Meistens bleiben sie auf dem Schaden sitzen. Von den Qualen für die Tiere einmal abgesehen.
  • dreamer 07 23. April 2013, 14:06

    klasse Doku,Kompliment*
    LG dreamer
  • JoPucki 23. April 2013, 13:47

    Der Mensch ist der größte Drecklappen der jemals auf
    der Erde herum gelaufen ist und herum laufen wird. Das
    muß man ganz klar so sagen. Das scheint ja eigentlich
    eine recht abgelegene Ecke zu sein. Und trotzdem sam-
    melt er da menschlichen Müll auf. Unglaublich.
    Gruß Joachim.
  • Foto-Nomade 23. April 2013, 9:20

    Im Meer und auf dem Land vermüllt Homo sapiens seinen Lebenskreis mit großem Erfolg. :-o((
    ~
    Danke zu
    Vögel des Glücks - Kraniche
    Vögel des Glücks - Kraniche
    Foto-Nomade

    Die vielen reglosen Stunden in der Kälte haben sich ausgezahlt.
    Bis zur Rückkehr der Kraniche im Herbst könnte ich nur solche Bilder zeigen.
    ~
  • wieland.kl 23. April 2013, 8:51

    Ja man sieht sehr viele unschöne Dinge da draußen - wo ist nur der Respekt vor der Natur geblieben? Sehr ausdrucksstark!!!

    Wieland
  • N. Krug 23. April 2013, 7:35

    Das ist wirklich schlimm, Michael.
    Sehr gut hast Du das dokumentiert.
    LG, Norbert
  • JeannyL 23. April 2013, 6:38

    ja, das ärgert einen, ich hoffe er konnte sich von dem Müll befreien.
    LG Jeanny
  • W Zopf 22. April 2013, 23:48

    sch......
    LG Wolfgang
  • Inken Hantz 22. April 2013, 22:59

    Eine echte Schweinerei - und ich versteh's einfach nicht, gibt ja wirklich genug Mülltonnen...
    Zum Glück sieht dieser Bock nicht sehr beeinträchtigt aus, und ich hoffe er kann sich von seinem Kopfschmuck befreien!
    LG, Inken
  • PMW 22. April 2013, 22:48

    Leider keine Seltenheit. Bei uns sieht man nicht selten einen starken Bock mit Presskordel von der Ballenpresse oder den Netzen der Rundballen am Gehörn. Leider hat dann nicht jeder Bock das Glück diesen unschönen Schmuck wieder los zu werden und verfängt sich damit im Dickicht oder im Zaun, was dann i.d.R. das Ende des Bockes bedeutet.
    VG Werner
  • Heiko Me. 22. April 2013, 22:27

    Ein tolles Bild, das sehr nachdenklich macht!!
    Manchen Leuten ist alles egal, das fällt mir immer auf, wenn ich mal wieder sehe, dass jemand seinen alten Fernseher, Bauschutt o.ä. direkt im Naturschutzgebiet entsorgt hat.

    Gruß
    heiko
  • Obelix2223 22. April 2013, 22:12

    ein sehr schönes foto, dass leider einen üblen zustand der natur dokumentiert
    lg joachim

Informationen

Sektion
Klicks 934
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera D4
Objektiv 600 mm/4 VR
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/200
Brennweite 600 mm
ISO 3200