Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Lokmangel dafür nächtliche Abwechslung für mich beim fotografieren

Lokmangel dafür nächtliche Abwechslung für mich beim fotografieren

2.910 13

Lokmangel dafür nächtliche Abwechslung für mich beim fotografieren

Freitagsfoto !
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Halt zeigende Signale, 01 Altbau in stockdunkler Nacht 2
Halt zeigende Signale, 01 Altbau in stockdunkler Nacht 2
Ralf Göhl

Tausende Dias die da in meiner persönlichen Unordnung herum purzeln.
Gewiss eine spezielle Ordnung oder System von Anfang an wäre von Vorteil gewesen.
So braucht es jedes Mal eine Menge an Zeit um etwas bestimmtes in meinen Chaos zu finden was auch sein gutes haben kann.
Als einst diese Dias und Fotos entstanden war an so was wie PC in der DDR gar nicht zu denken.
Alles verschwand einfach in Schränken wurden erst in dem Digitalen Zeitalter wieder ausgegraben.
Nun muss ich auf meine alten Tage irgendwie mit der selbst verschuldeten Situation zurecht kommen.
Versuche wenigstens etwas Ordnung reinzubringen.

Dabei stieß ich so nach und nach auf die mit auffällig vielen Bildern versehene alten Saalfelder Leistung im Plan 301.
N 66490/491 Saalfeld-Rudolstadt Güterbahnhof und zurück.
Wobei danach tanken im Plan vermerkt war.
Mit einer Kohlelok es etwas ungemütlicher zuging weil KWF anstand.
Ausgeschrieben, “Kohle, Wasser, Feuer” bedeutete schmutzige Arbeit die das Lokpersonal selbst erledigen musste. Ausschlacker wie früher die das bewerkstelligten waren längst schon abgeschafft.
Anschließend wenn die Schweißtreibende Arbeit verrichtet war ging es dann dafür äußerst entspannt zu.
So fuhren wir mit unserer Lok sobald wie möglich aus dem Bw hinten dran als SL an P 5004 um unsere Ruhe zu haben.
Zu Winterzeiten kam planmäßig selbstverständlich das Vorheizen des Zug dazu.
Es lag noch das Anhängsel einer Dreiecks- Fahrt vor uns.
Beginnend mit SL P 5004 Rudolstadt - P 18031 Bad Blankenburg - P 18 053 ließ und wieder in Saalfeld anlanden.

Eine ganze Reihe Bilder genau dieser Leistung fanden bereits den Weg in die FC.
Diesmal kommt ein besonderes aus der Not geborenes nächtliches Leckerli dazu.
Wir stehen zum wer weis wie vielen Male wieder am 1. Oktober 1981 hinten im Saalfelder Bahnhof an einer Stelle die ihr mittlerweile kennengelernt habt.
Anders als sonst ist es diesmal keine 01 Reko, Altbau oder Öl nein zur Abwechslung hängen wir mal mit einen Jumbo der 44 0397 hinten am P 5004.
Gut zu sehen das wir bereits fleißig am Vorheizen des hinteren Teils vom P 5004 bemüht sind.
Während dessen die anderen Züge noch kalt herumstehen im Bahnhof auf ihre Loks warten.
Verhaltenes zischeln ist dort zu hören. Dort wo die Heizkupplungen nicht ganz dicht sind eine zarte Rauchfahne aufsteigt.
Wieder ein Bild was diese nächtliche Ruhe im Bahnhof Saalfeld unterstreicht.
Ideal die Beleuchtung im Bahnhof die mir sehr zu gute kommt bei dem Nachtfotos.
Elegant in seiner gut ins Bild passenden Krümmung liegt der Bahnsteig 1 da.
Wo im Gleis 1 noch ungespannt ein Doppelstockzug nach Arnstadt steht.
Einsam und verlassen abgestellt ein Kofferkuli und Transportwagen.
Gleich neben der Lok befindet sich ein Fernsprechkasten.
Von dort aus kann ich wenn nötig mit den einzelnen Stellwerken kommunizieren
Ganz rechts der Zug wird später dann am frühen Morgen uns auf die Saalebahn folgen.
Bewusst mit eingepasst habe ich natürlich die alte nun bereits historische Beschilderung “Saalfeld Saale”.
Wo wahrscheinlich die Glühbirnen ihren Geist aufgegeben haben ?

Zur Lage, in meinen Taschenbuch für Triebfahrzeugführer am Ende des Monats September steht folgender lapidarer Satz:
“Kommission des Ministerium + Rbd im Bw wegen Rostlokeinsatz”.
Ja es klemmte mit Loks überall.
Nur um den Kirchturm fahren war an dem 30. September zum 1. Oktober nicht.
Der Lokleiter eröffnete meinen Heizer Klaus und mir das wir diesmal mehr Auslauf bekommen.
Der Ausspruch allein machte uns stutzig, ließ nichts gutes ahnen. Und so war’s schließlich auch.
Die Nachtschicht sollten wir mit zwei Loks bestreiten.
Mehrarbeit für uns zwei, weniger schön.
Das Gute daran allerdings es waren Öler aber leider keine 01er.
Dreischläger mit einer Mitte also ein Haufen mehr an Ölstellen.
Nun ja Dienst ist Dienst nicht immer hatte man ein Ass gezogen diesmal war es eben eine kleine Arschkarte.
Als erstes drückte man uns die Schlüssel der 44 0305 in die Hand.
Es folgte durchs kleine Lokleitungsfenster geschoben der Dienstauftragszettel.
Auf dem stand säuberlich geschrieben,
86492 Camburg dort mit einen 55447 zurück nach Saalfeld.
Lokwechsel die 44 0397 übernehmen für den Rest der Tour einmal ums Dreieck.
So kam es schließlich zu meinen außergewöhnlichen Foto oben mit einer 44er als Schlusslok am P 5004.

Euer Ralf

Kommentare 13

  • Lutz Käppler 27. September 2014, 7:33

    Was für ein wundervolles Foto mit einer Beschreibung, die einen für einen Moment wieder zurück in die Reichsbahnzeit führt. Ganz besonders gefällt mir der Glanz des gepflasterten Bahnsteigs.

    Gruss Lutz
  • Roni Kappel 13. September 2014, 12:01

    Hallo!

    Genial! :-)

    lg,
    Roni
  • summertime1 13. September 2014, 10:54

    Was so ein Lokmangel auch für gute Seiten haben kann. Zum einen beschert er uns ein tolles Foto und eine interessante Geschichte, aber auch so manche heutige Museumslok verdankt dem damaligen Zustand ihr Überleben.
  • Thomas Jüngling 12. September 2014, 22:21

    Wirklich wieder ein starkes Foto mit einer Beschreibung, die diesen heute vergessenen Alltag auch für Laien wie mich erlebbar macht.
    Nebenbei kann ich auch hier nur wieder bemerken, dass derartige Fotos zu Analogzeiten - ohne Möglichkeit der Kontrolle per Display - noch eine ganz andere Leistung waren. Auch unter diesem Gesichtspunkt ein schönes Foto von ausgezeichneter Qualität!

    Gruß Thomas
  • DR-Junior 12. September 2014, 20:17

    Mein lieber Ralf, du hast nicht zuviel versprochen. Musst wohl weiter in deiner Unordnung kramen...grins.
    Eine feine Bildqualität! Danke auch für den Einblick in eure "Arschkartennacht" und den Bahnsteigrundgang.
    Das Gesamtbild des P5004 und euer täglicher Kampf um ausreichend Triebfahrzeuge wird von mal zu mal deutlicher und rundet sich zunehmend ab.
    Nebebei hast du mit der 0397 wieder die Lok unterm Hintern gehabt und für uns hervorgezaubert, die in meinem Bw steht.
    Schönes Wochenende aus SLF wünscht euch
    René
  • Michael PK 12. September 2014, 18:49

    Wer möchte da nicht neben Dir stehen und einfach nur genießen?Leider ist so etwas von keinem heutigen Plandampf mehr umzusetzen.Diese vielen 1000 Kleinigkeiten des Alltags fehlen einfach
  • cundafoto 12. September 2014, 16:47

    Ein ganz exzellentes Foto und auch ein sehr gelungener Bericht.
    VG Claus
  • Weltensammler 12. September 2014, 14:32

    Superb!
    VG vom Weltensammler
  • Dieter Jüngling 12. September 2014, 13:41

    Geschickter Weise, hast du für deine Aufnahme die komplette Beleuchtung eingeschaltet.
    Damit fällt erst mal gar nicht auf, dass du hier als Schlusslok stehst.
    Ja, Doppelstöckig nach Arnstadt. Das waren etliche meiner Ausbildungszüge auf dieser Schiene 1969.
    Wir sind da noch mit den 65ern gefahren.
    Gruß D. J.
  • manfredowitsch 12. September 2014, 12:15

    Da ist sie ja mal wieder - und ich gestatte mir nach Jahren mal wieder mein Bilde dieser Maschine zu verlinken ... ;)

    Volle Kraft voraus...
    Volle Kraft voraus...
    Hamu mit der Umhängetasche
  • BR 45 12. September 2014, 11:59

    Ja Ralf, ein aussergewöhnliches Foto aber eins der Spitzenklasse welches alles zeigt was die "alte Eisenbahn" für den Betrachter so schön "verklärt" erscheinen lässt im Vergleich zu heute.
    Auch die Qualität braucht keinen Vergleich zu den digitalen Aufnahmen von heute zu scheuen, einfach vom Feinsten genau wie Deine Geschichte zum Bild die uns mitnimmt in die damalige Nacht und Sachen erzählt von dem der Reisende und viel Fans von heute nichts ahnt.
    Schönes WE wünscht Dir
    Andy
  • Klaus Kieslich 12. September 2014, 11:52

    Eine sehr eindrucksvolle Präsentation
    Gruß Klaus
  • Hellmut Hubmann 12. September 2014, 11:37

    Sehr gute Atmo.
    Danke für die zeitgenössischen Infos. Von solchen Details, Fragen und Zusammenhängen ahnt man als Reisender im mehr oder weniger warmen Zug nichts. Auch als Betrachter des Bildes oder (nur) Fotograf bleibt einem das verschlossen.

Informationen

Sektion
Ordner Eisenbahn
Klicks 2.910
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera LS-5000
Objektiv ---
Blende ---
Belichtungszeit ---
Brennweite ---
ISO ---