Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

scubaluna


Pro Mitglied, Kriens

Gute Nacht

Die Baumeister sind schon wieder im Tal. Fünf Personen bauten dieses Iglu-Dorf an einem Tag inklusive geräumige Schneehöhle. Einer schlief sogar draussen bei argen Minustemperaturen. Er baute sich eine hüfthohe Mauer und dahinter war er prima geschützt von den Windböen.

Am Abend danach nutzte ich das spärliche Mondlicht für diese Aufnahme (inkl. Sternschnuppe, über der Kuppel des beleuchteten Iglus :o) Zum Glück klarte es auf. Die Schwierigkeit bestand darin, das Licht im Iglu mit der Belichtungszeit abzustimmen. Um an die Stirnlampe im Innern zu kommen sind einige körperliche Verrenkungen nötig. Danach zog es mich wieder an die Wärme. Lieber in einem Zimmer schlafen bei null Grad, dafür auf einer weichen Matratze. Im Iglu sollte die Innentemperatur nach Angaben der Erbauer auch etwas bei null Grad liegen (zum Leidwesen der Nächtiger war es recht windig im Innern des Iglus da die Fugen nicht sehr sauber "verputzt" wurden :o)

Location: Alp Fursch, Flumserberg / Schweiz, im Februar 2013

Die Nacht wird zum Tag
Die Nacht wird zum Tag
scubaluna

Furschbach und Magerrain im Mondschein
Furschbach und Magerrain im Mondschein
scubaluna

Kommentare 22

  • norbert lampe 17. Juni 2013, 21:12

    ein sehr beeindruckendes Bild das von großem Aufwand zeugt, und dazu Dein Glück mit der Sternschnuppe, die man bei genauen Hinschauen schon erkennen kann. Das blau schimmerne Iglu und der gelbliche Streifen am Horizont vor dem bewegten Sternenhimmel, einfach KLASSE!
    lg norbert
  • Stephan Peyer 23. März 2013, 16:51

    Solche Bilder rufen mir Erinnerungen vor 30 Jahren in Erinnerung, als wir an den Wochenenden auf's Mittaggüpfi stiegen, um in den Wächten Schneelöcher zu graben und darin zu schlafen. Waren immer tolle Erlebnisse - und gar nicht so furchtbar kalt mit der richtigen Ausrüstung.
    Dir ist hier ein ganz besonderes, sehr stimmungsvolles Bild gelungen!
    Gruss, Stephan
  • Angelo Ziethen 19. März 2013, 16:53

    Einzigartige Lichtstimmung einer wunderbaren Winterszene. Toll gemacht. Gruß Angelo
  • Christian Schlamann 19. März 2013, 10:45

    Sehr schön! Genau nach meinem Geschmack! :-)
  • Prantl Christian 5. März 2013, 18:06

    Tolles Foto gefällt mir sehr Gut
    Gruss Christian
  • tbanny 4. März 2013, 15:04

    Eine wirklich sehr stimmungsvolle Aufnahme, die eine beeindruckende Tiefe(nwirkung) dank des hellen Lichtstreifs am Horizont zeigt/besitzt. Das Highlight ist natürlich der innenbeleuchtete Iglu im VG. Mit solchen Schneemassen können wir hier im hohen Norden Deutschlands natürlich nicht mithalten, weshalb mir diese Art Landschaftsaufnahmen auch immer gut gefallen.

    VG aus Braunschweig
    Thomas

    PS: Als Besitzer eines Grundstücks bin ich andererseits aber auch nicht traurig, dass bei uns i.d.R. deutlich weniger Schnee fällt, wodurch wir auch deutlich weniger Schnee (weg)räumen müssen.
  • Bianca Dunkel 4. März 2013, 10:02

    Ein wirklich tolles Bild. Es erzeugt eine tolle, mystische Stimmung. Toll gemacht. Dann noch eine schöne Woche. vg. Bianca & Michael
  • Donat Nussbaumer 2. März 2013, 12:43

    Tolles Licht und Komposition gefällt mir gut.
    Hast du da übernachtet?
    LG Donat
  • Thomas Tetzner 2. März 2013, 9:28

    Habe früher auch schon in Schneelöchern übernachtet. War zur Bundesheerzeit. Einer musste immer Wache schieben und eine brennede Kerze beopachten ob noch genug Luft da war. Muss ich nicht mehr haben :-)

    Schönes Stimmungsbild. Bei den Sternenstreifen stimme ich Sven zu. Bis 20 Sek. bringt man die Sterne noch als Punkte auf den Sensor, darüber werden es Streifen.

    Gruss
    Thomas
  • L.O. Michaelis 1. März 2013, 20:51

    Ah, danke für deine kleine Orientierungshilfe, jetzt habe ich sie gefunden! Hätte ich ohne deine Hilfe nie entdeckt. Und, hast du dir was gewünscht????
    Gruß
    Lars
  • L.O. Michaelis 1. März 2013, 20:30

    Sehr schönes Bild, das das Kunstwerk prächtig ins rechte Licht rückt.
    Das Wort "Sternschnuppen" war sicher nicht ernst gemeint. Mit den Exifs (1/240 Sek.) hast du wohl versucht, uns hinters (Sternen-)Licht zu führen?
    Gruß
    Lars
  • Nina7000 1. März 2013, 19:27

    Das ist ja eine eisige Stimmung;o).
    Die Idee finde ich genauso gut wie Deine Umsetzung. Das türkis schimmernde Iglo ist echt klasse und Du hast die Abstimmung von Belichtung und Umgebungslicht perfekt hinbekommen. Und Glückwunsch wenn Du auch noch eine Sternschnuppe in diesem Moment gesehen hast.
    LG Nina
  • Christa 747 NMI 1. März 2013, 19:14

    Hast gar nichts von den Getränken in der Eisbar geschrieben -:)))
    Der Aufwand hat sich auf jeden Fall gelohnt. Ein tolles Foto
    Lieber Gruss Christa
  • Pixelfänger 1. März 2013, 11:13

    Mit beleuchteten Iglus und Sternenhimmel hast Du Dir ja ein spannendes und zugleich frostiges Fotoprojekt ausgesucht - aber (buchstäblich) cool, dass Du es trotz Kälte und langer Belichtungszeit durchgezogen hast. Das Ergebnis lässt sich sehen: die Belichtung des Iglus ist Dir gut gelungen, das Licht dringt tatsächlich durch den Schnee nach draussen und unterstreicht die Kälte mittels Farbtemperatur auch bildlich sehr gut. Gut gefällt mir die warme Tonung des Horizonts zwischen den beiden Iglus, wahrscheinlich hervorgerufen durch die eben untergegangene Sonne.
    Bei den "Sternstreifen" am Horizont teile ich Sven's Interpretation: ich habe bei ähnlichen Versuchen festgestellt, dass Belichtungszeiten von ca. 20 - 25 sek. reichen, um "Bewegungsunschärfe" der Himmelkörper zu erzeugen. Eigentlich ein eindrückliches Zeugnis für die Geschwindigkeit der Erdrotation.
    Hier noch der Verweis auf ein solches Experiment, aber mit der etwas hirnrissigen Belichtungszeit von ca. 30 Minuten... Die Kulisse sollte Dir übrigens vertraut sein ;-)))

    Vertigo
    Vertigo
    Pixelfänger


    LG, Dominik
  • Sigrid E 1. März 2013, 10:56

    Die Belichtung ist dir ausgezeichnet gelungen, eine fantastische Nachtaufnahme...Hut ab!
    LG
    Sigrid
  • eja 1. März 2013, 9:21

    Hallo scubaluna
    die Erklärung mit den "Sternschnuppen" von Sven schoss mir bei Betrachtung und Würdigung der (langen) Belichtungszeit auch durch den Kopf, denn in der Tat bilden sich Sterne bei längerer Belichtung als Striche ab, da sie ja wandern. Ansonsten stimmungsvolles Bild mit ausgetüftelter Belichtung.
    Grüße vom Eberhard
  • snapshot21 1. März 2013, 9:15

    Sieht wirklich romantisch aus in dieser schönen Bergwelt. Das mit der Belichtung hast du gut gemeistert. Mir gefallen die Sternenspuren am Himmel sehr gut und die Sternschnuppe die von oben fast senkrecht ins Bild fällt erkennt man auch noch bestens. Viel schöner als diese übergroßen Iglu-Dörfer für den Massentourismus.
    Toll gemacht !!
    LG Christiane
  • Hofmann Kurt 1. März 2013, 9:11

    Einfach ganz toll, mehr gibt’s da nicht zu sagen.
    LG Kurt
  • M O T O M 1. März 2013, 8:58

    ***


    Gesendet vom iPod touch via fotocommunity App
  • Angela Höfer 1. März 2013, 8:21

    hast du gut erklärt. das helle blau vom iglu setzt sich schön ab und kommt gut zur wirkung
    aslo das ist nix für mich warmduscher ;-)
  • Sven Hewecker 1. März 2013, 8:18

    Interessante Arbeit und ein guter, erklärender Text, wobei ich glaube, dass es sich bei Deinen Streiflichtern am Himmel nicht um Sternschnuppen sondern um die Abbildung der Sterne am nächtlichen Himmel handelt. Durch die lange Belichtungszeit wirkt sich die Erddrehung aus und erzeugt dieses Abbild. Dafür sprechen würde die gleichmäßige Ausrichtung der Streifen... Sternschnuppen wären da chaotischer.
    LG aus HH
    SVEN
  • troyana 1. März 2013, 8:01

    Tolle Aufnahme mit viel Aufwand... Gefällt mir sehr gut. Gruss Roger

Informationen

Sektion
Ordner Alp Fursch
Klicks 1.004
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera E-5
Objektiv OLYMPUS 12-60mm Lens
Blende 4
Belichtungszeit 240
Brennweite 12.0 mm
ISO 100

Gelobt von