Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

NaturDahlhausen


Pro Mitglied, Dahlhausen GT Heiligengrabe

Große Heidelibelle Männchen #4

Die Flugzeit der Imagines beginnt in Mitteleuropa frühestens Anfang Juni und reicht bis Anfang November. Bei günstiger Witterung kann sich die Saison aber auch bis in den Dezember erstrecken. Das Maximum des Schlupfes wird in der zweiten Augusthälfte erreicht. Verglichen mit anderen Libellenarten ist die Flugzeit ausgesprochen lang. Über den Tag beginnt die Libelle an warmen Sommertagen bereits um acht Uhr ihren Flug. Fortpflanzungsaktivität findet aber gewöhnlich erst ab neun Uhr statt und endet gegen 14 Uhr. Um diese Zeit ziehen sich die Tiere auch an geschütztere Bereiche des Gewässers zurück. An kälteren Tagen im Herbst verschiebt sich der Tagesablauf in Richtung der wärmsten Zeiten.

Zur Erwärmung der Flugmuskeln nutzt die Große Heidelibelle neben der Ausrichtung zum Sonnenstand auch die durch Bewegung der Muskeln entstehende Wärme. Hierzu zittert sie insbesondere bei Temperaturen unter 13 °C mit den Flügeln. Dieser Trick ermöglicht es der Art, auch bei niedrigen Temperaturen um die 10 °C zu starten. Arten, die sich ausschließlich auf die Wärmezufuhr der Sonne verlassen, wie beispielsweise die Blutrote Heidelibelle, können erst ab circa 14 °C auffliegen. Ein interessantes temperaturabhängiges Merkmal der Art ist, dass sich der Farbton des weiblichen Abdomens bei Temperaturen unter 12 °C innerhalb von 10 Stunden dunkelrot färbt. Steigt die Temperatur wieder, färbt sich auch das Abdomen innerhalb von 30 bis 40 Minuten wieder heller. Vermutlich dient dieser Farbwechsel der besseren Regulation der Körpertemperatur. Die Art ernährt sich üblicherweise von kleinen Fluginsekten, wie Mücken oder Bremsen, hat aber keine speziellen Ansprüche, sondern frisst alles, was sie überwältigen kann.

Ähnlich wie der Vierfleck bildet auch die Große Heidelibelle ab und zu Schwärme. Allerdings fallen diese in der Regel deutlich kleiner aus. Aber auch im Alltag agiert die Art auf einem vergleichsweise großen Gebiet. So wurden schon Aktionsradien von etwa 1.300 Metern beobachtet.

Teilweise wird die Art von Milben der Gattung Arrenurus befallen. Diese setzen sich an den Flügelansatz und saugen Hämolymphe, bis sie vollgesogen spätestens im August abfallen.(Wikipedia)

Kommentare 13

  • Daniela Boehm 27. Oktober 2013, 23:13

    Ein Charakterkopf ;) LG Dani
  • Dario Zeller 27. Oktober 2013, 17:39

    Da warst Du ganz schön nahe dran, Klasse!
  • hjr_odo 27. Oktober 2013, 15:54

    Tolles Foto! Ist das nicht eher die Gemeine Heidelibelle? Der schwarze Strich am Auge läuft runter und die hellen Flecken am Thorax fehlen.

    VG
    Hanns-Jürgen
  • S. Trabe 27. Oktober 2013, 15:03

    Sehr schön - Libellen konnte ich heute nicht mehr sehen.

    LG
    Sabine
  • Ulrich Schwenk (AC) 27. Oktober 2013, 14:44

    So etwas nennt man "auf den Punkt"!
    Viele Grüße
    Ulrich
  • rainer12 27. Oktober 2013, 14:38

    Toll mit den Facettenaugen...LG rainer
  • Manfred Kreisel 27. Oktober 2013, 13:50

    ein sehr schönes portrait der alten heidelibelle - toll die schärfe auf dem wunderbaren auge - gefällt mir deine nahe nahaufnahme. Gruß manfred
  • MJA. 27. Oktober 2013, 13:47

    fantastisch
    ein wirklich richtig gutes Makro
    toll die Schärfe aufs Auge gerichtet
    wunderbar die Farbharmonie
    b.r. mja
  • Straubi 27. Oktober 2013, 12:36

    Klasse-Makro , gefällt mir auserordentlich gut
    VG Straubi
  • barbara hetterich 27. Oktober 2013, 11:58

    BOAH wie wunderbar scharf und freigestellt. Diese Augen, sie kullern imer so schön, wenn man mit ihnen spricht.
    vg barbara
  • Reinhard L. 27. Oktober 2013, 11:27

    Überzeugende Nähe.

    LG Reinhard
  • Ruhrradler 27. Oktober 2013, 11:25

    Hallo Sven,

    sehr schöne Aufnahme mit perfekter Schärfe.
    Gefällt mir sehr gut

    Gruß und einen schönen Sonntag Stephan
  • Heinz Koch (Heini) 27. Oktober 2013, 11:19

    Brillantes Makro, Kompliment!

    Gruß Heini