Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Ralf Göhl


Pro Mitglied

Gleis 1, Durchfahrt für “die Katze” den D 900 …..

……von Dresden nach Katzhütte.

Dieter Jüngling schrieb unter anderen,
“Keiner kraucht an der Lok rum und steht den anderen im Weg. Heute geht das nicht mehr„

Wie gewünscht "weitermachen", nun zur linke Seite
Wie gewünscht "weitermachen", nun zur linke Seite
Ralf Göhl

Soll ich oder soll ich nicht ?
Soll ich oder soll ich nicht ?
Ralf Göhl

Sicher war das so, auch wenn dabei das ganze Gleisfeld mit seinen 3 Hauptgleisen einfach mal voll in Beschlag genommen wurde.
Als dann sich der D 900 bedrohlich näherte wurde den Betriebseisenbahnern wie es sich gehört aber Respekt gezollt. Um für den da sicherheitshalber mit Vorsichtsbefehl langsam anrollenden D- Zug freie Durchfahrt zu gewährleisten.
Das Typfon der 118 651 versuchte sich frühzeitig schon bemerkbar zu machen. Doch was war so ein krächzen gegen eine ordentlichen Dampflokpfiff von 03 1010 der die Massen energisch aufhorchen ließ.

Besonders auffällig bei diesen Foto ist stark das damalige Desinteresse an einer Diesellok. Ganz wenige nur schauen überhaupt in die Richtung der herannahenden 118.
Bin mir sicher das wäre heute ganz anders denn die dicke Babelsbergerin wurde in den Jahren inzwischen natürlich auch zum Lieblingsobjekt der Begierte bei unzähligen Eisenbahnfreunden.

Euer Ralf

Kommentare 9

  • Matthias Geist 16. November 2011, 11:06

    ja ich ärgere mich auch, auf der Saalebahn und Umgebung damals so wenig die Dieselloks gewürdigt zu haben. Nun ists zu spät. Hier mal aus meinem Zweitaccount:
    damals ein Grund zum ärgern...
    damals ein Grund zum ärgern...
    Matti Geist


    Gruß
    Matthias
  • Steffen°Conrad 14. November 2011, 12:39

    Wieder ein schönes Bild-
    ich hätte aber bestimmt auch der 118 ein Bild zugeteilt....
    Im Urlaub damals kam sie 2x am Tag in Mellenbach vorbei-
    Vaddern hat nicht geknipst;(
    vgconni
  • Michael PK 13. November 2011, 9:14

    Also der Star ist natürlich die 03.10,da kann wohl kein Diesel mithalten.Bei der DB wäre hier wohl direkt eine Hundertschaft Bahnpolizei angerückt um die Ordnung wieder her zu stellen.....
  • Dieter Jüngling 12. November 2011, 23:41

    Mensch Ralf, mit der "Katze" erinnerst du ja mehr an eine Zugverbindungs als an diese Fotohalte mit den Dampfern.
    Es war ja bezeichnend für die DR, dass Schnellzüge dann selbst entfernte Bahnhöfe auf Nebenbahnen angefahren haben. Das waren eben Urlaubsregionen.
    Selbst bis nach Ilmenau sind wir ja gefahren.
    Klasse Foto. Wie erwartet.
    Gruß D. J.
  • Andreas Beier 12. November 2011, 21:19

    cool
  • Klaus Kieslich 12. November 2011, 20:57

    Und die Orghane sorgten sicherlich auch für Ordnung :-)
    Tja,die Babelsbergerinnen sind heute noch bei Privatbahnen beliebt....eine tat bis jetzt bei der Gleis-und Brückensanierung zwischen Berlin Wannsee und Berlin Grunewald ihren Dienst und wie das so ist,keine Fotomöglichkeit :-(
    Gruß Klaus
  • Volker Thalhäuser 12. November 2011, 20:24

    alle keine Ahnung :D

    Ich habe immer drauf gedrückt

    Weitermachen Volker
  • Lutz68 12. November 2011, 19:38

    Die Katze hat kein Bahn-Fan fotografiert . Dabei sieht die Glauchauer 118er schick aus vor so einen langen Schnellzug in einen fotogenen Bahnhof . Heute ist das Auge der Bahnfotografen besser geschult . Viele erkennen den Wert und machen Aufnahmen oder bringen Opfer ( lange Anfahrtswege - zeitig aufstehen ...) wenn eine 118er irgendwo in Ostdeutschland eingesetzt wird .
  • gatierf 12. November 2011, 18:45

    Mit dem bin ich auch schon gefahren, das war eine tolle Verbindung damals von Sachsen (bzw.Bez.Dresden) nach Thüringen. Schönes Zeitdokument!
    LG Peter