Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Gleicht staubts aber gewaltig....

Gleicht staubts aber gewaltig....

256 11

Peter Widmann


Free Mitglied, Bruckmühl

Gleicht staubts aber gewaltig....

wenn jemand hinpustet. So sieht ein flacher Lackporling - Ganoderma applanatum - ganz typisch aus, wenn er Sporen bildet. Die Sporen die er überwiegend nachts produziert, lagern auf dem Pilz. Sobald es kälter wird und der erste Frost beginnt, stoppt die Sporenproduktion.

Kommentare 11

  • Hartmut Bethke 3. Oktober 2012, 17:26

    Hi Peter, ich hab' Dein Bild nach 24 Stunden doch wieder gefunden :-)))) Flache Lackporlinge habe die letzte Zeit auch massenweiße gesehen. Abgesehen vom intensiven Giftgrün im HG finde ich Dein dezentes Portrait gelungen, wobei es schon etwas in der Bilderflut untergeht ... ;-)
    LG Hartmut
  • Stefan Traumflieger 3. Oktober 2012, 5:31

    Hallo Peter,
    wirklich interessant und lehrreich deine Arbeit. "Wie hiess noch der andere nach oben abstäubende...hm, muss ich mal suchen"...und schon stets weiter unten.
    Fotografisch sehr dezent und etwas herausfordernd für den Betrachter, also nicht plakativ sondern eher stumpf. Naja, Sporen sind halt nicht so aalglatt.

    besten Gruss
    Stefan
  • Marianne Schön 2. Oktober 2012, 23:23

    Oh...so einen habe ich letzte Woche auch gesehen...
    und nun weiß ich auch wie er heist...klasse.
    NG Marianne
  • Wolfgang Freisler 2. Oktober 2012, 22:33

    @Peter: Hab' mir sowas schon gedacht. ;-)
    Aus dem gleichen Grund stelle ich meine ohnehin spärlichen Aufnahmen auch erst ein, wenn wir wieder "unter uns" sind.
    Es sei denn, ich komme morgen mit einer Bilderflut nach Hause. ;-)
    Ich krieg' auch die Krise, wenn ich ein Bild einstelle und nach mir irgendein "Superfotograf" zehn grottenschlechte Bilder zeigt und ich schon wieder "weg vom Fenster" bin ! ;-))
    Danke dir auch für die Zusatzinfo!
    VG
    Wolfgang
  • Peter Widmann 2. Oktober 2012, 21:51

    Es brummt auch bei uns, ich möchte aber einige Aufnahmen im Moment angesichts der Bilderflut die gerade über die FC hereinbricht nicht reinstellen, weil nach 10 Minuten wieder nix davon zu sehen ist. Siehe heute: auf einer Seite mindestens 5 oder 6 x der äußerst originelle Titel "Fliegenpilz" :-)
    @Wolfgang: es gibt noch den stäubenden Zwitterling, der parasitisch auf alten Täublingen wächst, auch der sport über die Hutoberseite aus.
    LG Peter
  • Wolfgang Freisler 2. Oktober 2012, 20:32

    @Fred: Ich weiß, Bayern ist nicht Bayern, aber ich dachte, dass es dort überall brummt, na ja, vielleicht mit Ausnahme von Aschaffenburg. ;-))
    VG
    Wolfgang
  • Gruber Fred 2. Oktober 2012, 20:22

    Gelle Peter,in Oberbayern muss man sich mit Porlingen vergnügen:-))))
    Egal, wenn sie so fotogen sind wie dieser und eine perfekte Erklärung gibts gratis oben drauf.
    Saubere Arbeit Peter.
    LG Fred
  • Gruber Fred 2. Oktober 2012, 20:20

    @Wolfgang:Der Peter wohnt auch nicht in Niederbayern sondern in Oberbayern, dass ist schon ein Unterschied.
    LG Fred
  • Wolfgang Freisler 2. Oktober 2012, 19:51

    Den hast du sehr abgelichtet, wobei die helle Unterseite ja auch nicht uninteressant ist. Am Moos kann man sehr gut erkennen, dass er in alle Richtungen aussport.
    Nur eines kann ich nicht verstehen: Wie kannst du jetzt Porlinge fotografieren, wenn's im Wald brimmt ? ;-))
    VG
    Wolfgang
  • Wolfgang Zeiselmair 2. Oktober 2012, 18:45

    again what glernt :-) ich dachte immer die Sporen fallen unten raus. Diese Pilze, immer wenn man meint man hat was verstanden strecken sie einem die Zunge raus.
    Ein gutes hat es. Der Genosse macht sein eigenes Make Up! So gepudert haben Reflexe keine Chance.
    Servus
    Wolfgang
  • Burkhard Wysekal 2. Oktober 2012, 18:43

    Der Name ist eigentlich ein Witz......"Lackporling".
    Der sieht fast immer so staubig aus. Will man den zum Glänzen bringen , mußt man ihn mit Speiseöl einreiben.....:-)).
    Fein aufgenommen und schön erklärt.
    LG, Burkhard