Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Peter Widmann


Free Mitglied, Bruckmühl

Honig ums Maul geschmiert

wird hier der Schnake die mitten in den Pilzen sitzt. Zumindest dem Namen nach :-) Es ist der honiggelbe Hallimasch - Armillaria mellea. Die wechseln sich anscheinend von Jahr zu Jahr in regelmäßigen Abständen mit dem dunklen Hallimasch - Armillaria ostoyae - ab. Bei uns kann man in der Regel diesen beiden am häufigsten begegnen. Dann gibt es noch den gelbschuppigen - A. gallica - den keulenfüßigen - A. cepistipes, und zu guter letzt noch den nördlichen Hallimasch - A. borealis. Wobei ich von den drei letztgenannten nur einmal den keulenfüßigen oder manchmal auch zwiebelfüssigen genannten gesehen habe. Der nördliche ist wie der Name sagt eher in eher kälteren Gebieten, wie z. B. kalten Gebirgstälern zu finden.

Kommentare 11

  • Hartmut Bethke 10. Oktober 2013, 20:59

    Mein Wald war heute voll mit den Honiggelben. Ich hab sie alle stehen lassen, bin nicht so begeistert von ihnen ;) Von deinem Gruppenfoto bin ich jedoch vollumfänglich angetan. Sehr schön wie sie da im Grün stehen.
    LG Hartmut
  • Wolfgang Zeiselmair 10. Oktober 2013, 18:18

    Feines Bild, da frag ich mich wie so oft, woher hat der Hallimasch seinen Namen. Es gibt ...pilze und ...rüblinge und ...tintlinge ganz zu schweigen von den ...helmlingen und es gibt den Hallimasch. Ohne was davor, nur Hallimasch.
    Servus
    Wolfgang
  • Gruber Fred 10. Oktober 2013, 16:22

    Jetzt spriessen sie wieder..
    Ein schönes ansehnliches Grüppchen hast Du da tadellos ins Bild gesetzt.
    LG Fred
  • Jim Quakenbush 10. Oktober 2013, 11:17

    " Hall im A..."? Ich schmeiß mich weg! Ich weiß schon warum ich nur Pilze esse, die ich kenne! Wobei das ging auch schon mal fast in die Hose ;-)

    Tolles Foto!

    VG Armin
  • Peter Widmann 10. Oktober 2013, 10:35

    @Gerhard: Manchmal mache ich auch Sporenabdrücke, oder fertige Exsikkate an. Aber ich gebe sie an meine Kollegen im Pilzverein weiter, da ich mit mikroskopieren nix am Hut habe :-) Da ginge noch mehr Zeit fürs Hobby drauf, die ich einfach meistens nicht dafür habe.
    @Editha: ess nur bitte nicht zuviel davon, der Name kommt nämlich von "Hall im Arsch" da kann man sich schon denken dass zuviele zu Durchfall führen können hihi. Auch sind die honiggelben nicht sooo gut geniessbar wie die dunklen.
    LG
  • ALLWO 10. Oktober 2013, 9:31

    Glückwunsch vom Wolfgang .. weil mir Dein sehr schönes Foto von der Pilzfamilie echt gut gefällt
  • Lichtwicht 10. Oktober 2013, 7:34

    In meinem Garten steht glaub ich die ganze Wiese voll von den honiggelben. Ich muss heute noch mal nachschauen. Interessant, dass es da so viele von gibt. Man lernt nie aus hier :-)
    LG Lichtwicht
  • Wiebke Q-F 10. Oktober 2013, 7:24

    Wußte garnicht, dass es so zahlreiche Hallimascharten gibt. Daher meine Bestimmungsunsicherheit. Schwefelköpfchen und Stockschwämmchen kann ich auch nicht sicher unterscheiden.
    Eine hübsche Familie im zarten Alter. Erfrischende Farben.
    LG wiebke
  • Editha Uhrmacher 10. Oktober 2013, 7:18

    schmecken sie auch nach honig?
    wir haben mal körbeweise hallimasch mit heim genommen und sie mehrfach kurz aufgekocht und anschliessend gebraten...war köstlich.
    eine feine gruppe in bester quali präsentierst du hier.
    gruss editha
  • Uli Esch 10. Oktober 2013, 6:18

    Hallo Peter!

    Feines Grüppchen von den Honigköppen! Bildaufbau und Schärfeverteilung sind gut gelungen. Mir sind die Kontraste insgesamt ein bissl zu flau.

    LG
    Uli
  • Natureworld 10. Oktober 2013, 0:10

    okaaaaaaaaaaay
    und wer soll da durchfinden ;-)
    bin froh
    dass ich die mittlerweile von den Schwefelköpfen unterscheiden kann
    deren Unterarten sage mir bitte nicht ;-)

    absolute Quali hat deine Aufnahme :-))
    Lieber Gruß
    Doris