Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
flower #115 "Old Graphics"

flower #115 "Old Graphics"

1.469 22

Rolf Rock


World Mitglied, München und Bratislava

flower #115 "Old Graphics"

Blumengrafiken ziehen mich immer wieder in Ihren Bann. Dieses Exemplar zeigt noch die gefährlichen Werzeuge, mit dem sie meine Augen attackiert hat.
Mit meiner alten Leica und einer Nahvorsatzlinse, die mir nach langem Suchen ein Optiker hergestellt hat, habe ich versucht, historische Nahaufnahmen nachzuempfinden, mehr um die Arbeit der früheren Meister zu erfahren.
Interessant war für mich dabei, mit einer Sucherkamera zu arbeiten und das Parallaxenproblem zu lösen.
Da der Sucher einer Sucherkamera versetzt zum Objektiv angeordnet ist, entspricht der anvisierte Motivausschnitt nicht dem Bildfeld, das vom Objektiv erfasst wird.
Ist mir irgendwie gelungen oder nicht???
Belichtet habe ich einen modernen Film Kodak Tri X und entwickelt in MZB.
Das Papierbild aus meiner Dunkelkammer habe ich getönt und gescannt.
Wenn das die alten Meister wüßten, was wir so alles im Finishing heute in der digitalen Welt veranstalten:-))))

Kommentare 22

  • Hans-W. Rock 6. Juli 2005, 16:36

    Eins der schönsten Fotos überhaupt. Was muß ich tun, damit ich es für die Galerie vorschlagen darf?
    ...und: gibt's das als Poster?
  • EM. G. 2. Juli 2005, 14:23

    so weiß--- so duftig!!
    wieder einmal ein kleiner traum.....
    lg M.
  • Erich Teister 24. Juni 2005, 15:13

    absolut gelungen.

    das problem mit der sucherkamera kenne ich zwar nicht, aber das tritt mitunter auch bei slr-kameras auf (z.b. mamiya c330), obwohl man da schon eine optische korrekturhilfe auf der mattscheibe hat

    gruß
    et
  • Andreas von MD-GrafiX 23. Juni 2005, 16:44

    Hi Ralf,

    erst mal sorry für die späte Anmerkung, war voll im Staress, das hab ich jetzt davon, gestern hat mich ein Hexenschuss niedergestreckt.....

    Zu deinem Bild: zuerst gefällt mir es sehr gut. Die Geschichte mit der Sucherkamera kenne ich, da hab ich auch schon Erfahrungen sammeln müssen. (Ich machs kurz, den Film hab ich komplett entsorgt.)

    Tolle Arbeit hast du da wieder abgeliefert, die Tonunf finde ich klasse.

    Gruß
    Andreas
  • Uwe Thon 22. Juni 2005, 21:34

    ach rolf, eigentlich wollte ich auch mal ein paar tage nur gucken und nix schreiben, aber hier muss ich mal! sehr fein, klar, das hast du ja beabsichtigt, viel arbeit, viel info zum bild, so sollte es hier eigentlich sein, nicht die massendigitaleichhörnchenfotografiererei......
    du bist auch einer der gründe, warum ich letzte woche meine alte analoge pentax mal wieder rausgekramt habe, mir eine paar sw filme gekauft und grad in der stadt rumgucke, wo ich noch ein bischen chemie kriege, denn das equipment steht seit 5 jahren ungenutzt in der rumpelkammer. . . . .digi ist ja so einfach!
    BIS BAL MAL WIEDER [fühl dich schuldig]
    LG UWE
  • I KaPe 22. Juni 2005, 18:47

    das ist kunst !!!!!!!!!!!

    schönen abend dir,
    peter
  • Hans-Wolfgang Hawerkamp 22. Juni 2005, 17:53

    finde dieses Bild sehr gut gelungen; schönes Spiel mit der Schärfe; finde auch die Entstehungsgeschichte dazu sehr interessant!
    Gruss Wolfgang
  • Rolf Rock 22. Juni 2005, 9:59

    Nochmals allen Danke.
    @Horst, du hast selbstverständlich Recht, aber weißt ich bin halt so ein verrückter Dozent für Fotografie und muß mich auch mit solchen Sachen rumschlagen:-))))
    @Rolf, selbstverständlich ist die EBV nicht mehr wegzudenken und ich akzeptiere sie absolut
    Was ich einfach hier zeigen will, daß die EBV ja nichts neues ist und die altvorderen Kollegen, das auch hingekriegt haben, denn viele glauben doch, daß das Rad neu erfunden wurde in der digitalen Massenfotografie und vergessen daß die Fotografie mehr als180 Jahre alt ist.
    Und dann gibt es noch Beschäftigungsgebiete die gehen einfach nur anlalog, genau wie einiges nur digital geht.
    Wenn alles mit Hirn und Verstand gemacht wird ist das ja gut und da zählt wirklich nur das Ergebnis.
    Nur so eine kleine Amerkung
  • Margarete Mörtel 22. Juni 2005, 9:44

    ein wunderschönes "Plümchenbild"
    wie immer ist die "Entstehungsgeschichte" sehr interessant für mich
    lg margarete
  • Rolf Kurtz 22. Juni 2005, 8:06

    Ein Meister wär den Namen nicht wert, wenn er sich nicht mit allen Techniken vertraut machen würde.
    Ich denke, heute wie damals war letztendlich das Ergebniss entscheidend- und nur nachrangig, wie man es erreicht hat. EBV- ist ja nichts unanständiges!

    Ein tolles Foto ist es auf jeden Fall geworden, und es war sicher eine interessante Studie.
    lg Rolf
  • Bri Se 22. Juni 2005, 7:54

    Sehr dezent und fein, auch die Tonung gefällt mir sehr.
    LG Brigitte
  • Ralf der Hinterwäldler 22. Juni 2005, 7:47

    Nicht nur technisch gelungen, sondern auch ein gutes Beispiel dafür, daß Blumen keine Domäne der Farbfotografie sein müssen. Mir gefällt Deine Art der Beschäftigung mit den alten, aber immer noch aktuellen Methoden und Techniken der analogen Fotografie.
    Gruß, Ralf
  • Hannelore Ehrich 21. Juni 2005, 23:32

    Rolf, ich bin wieder sehr beeindruckt. Wunderbare Arbeit. Hannelore
  • Lars Pt. 21. Juni 2005, 22:55

    WOW! absolut mein Geschmack!
    gefällt mir sehr sehr gut! *lobend*
  • Holger V. 21. Juni 2005, 22:45

    Sehr ansprechende Bearbeitung.
    Gruß,
    -Holger-