Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Tobias Nackerlbatzl


Free Mitglied, Berlin

Fleißiger Arbeiter

Versuch, ein Stereobild des fleißigen Arbeiters vor dem Roten Rathaus hier in Berlin zu erstellen. Das Bild habe ich nach Nicos Anleitung zusammengesetzt, die Basis habe ich frei Hand gewählt.

Anleitung für Kreuzblickstereos:

Stereos im Kreuzblick sehen - Anleitung UND Links
Stereos im Kreuzblick sehen - Anleitung UND Links
Ralf Fackiner

Kommentare 13

  • Andreas Fischer Art-Photographer 2. August 2003, 0:23

    das ist das schöne an der stereosektion... hier wird mehr geholfen und discutiert als beneidet so wie fast im ganzen anderen bereich der fc
  • Tobias Nackerlbatzl 1. August 2003, 23:51

    @Hubert: Danke für das Lob! Ja, Nico hat mir sehr geholfen, genau wie Andreas, Ralf & alle anderen!

    Viele Grüße,
    der Nackerlbatzl.
  • Hubert Becker 1. August 2003, 17:45

    Roland spricht mir aus der Seele!
    Tobias, willkommen im Club!!!
    Meine ersten Ergebnisse möchte ich lieber nicht zeigen.
    Technisch nahezu einwandfrei - da hat Nico gute Lehrarbeit geleistet.

    Gruß Hubert

    @ Nico
    Sehr gewitzt, das mit den Stereotypen ;-D
  • Ro Land 30. Juli 2003, 0:44

    Das mit den fotografisch wertvolleren Bildern kommt von ganz alleine! Ich war zu Beginn meiner 3D-Experimente extrem euphorisch und hab quasi jeden Mist in 3D fotografiert ... einige der Bilder hab ich natürlich auch hochgeladen ... :-)
    Das Schöne ist: In 3D wirkt meist auch ein nicht so gutes Foto interessant. Wenn man aber erst mal Erfahrung gesammelt hat - und das Montieren der Stereos einigermaßen im Griff hat - dann wird man auch irgendwann anfangen, die Stereos zu "komponieren" ... Und auf die Ergebnisse freu ich mich schon jetzt ...
    Gruß, Roland
  • Nico Winkler 29. Juli 2003, 23:07

    Mach dir wirklich nichts draus...
    lies dir diese Anmerkungen durch und du bekommst einen kleinen einblick über die Ansprüche der einzelnen "Stereotypen" ...

    Gruß der Nico
  • Andreas Fischer Art-Photographer 29. Juli 2003, 18:55

    sorry meiner meinung nach ja...

    aber der 3d effekt ist gut das hast du sauber hinbekommen

    mach dir aber keine sorge... ich bin ein "meckerfritze" was das angeht...(mach ich unter vielen bildern , aber nicht weitersagen ;-)))
  • Tobias Nackerlbatzl 29. Juli 2003, 18:35

    Ist denn mein Bild so unästhetisch, schlecht gestaltet und unharmonisch?
  • Andreas Fischer Art-Photographer 29. Juli 2003, 16:02

    guter effekt...

    ich plädiere aber wieder mal für mehr gestaltung in der stereosektion.. nicht nur der effekt sollte gut sein, sondern "das dritte Bild " auch ein gutes "bild" ästhetisch, gut gestaltet, hamronisch...

    ;-)
  • Tobias Nackerlbatzl 29. Juli 2003, 13:53

    Danke für Eure Anmerkungen! Das mit dem Rahmen werde ich nächstes Mal so probieren, wie es Roland beschrieben hat.

    Viele Grüße,
    der Nackerlbatzl.
  • Nico Winkler 29. Juli 2003, 10:39

    Mich freut besonders das ich die Anleitung nicht um sonst geschrieben habe... ;-)

    Gruß der Nico
  • Ralf Fackiner 29. Juli 2003, 8:29

    Tobias,
    schon ein fast perfektes Stereo!
    Gute Räumlichkeit und Größenverhältnisse gewählt.
    Seitliche Rahmung für mich einwandfrei.
    Roland hat ja alles bestens beschrieben
    Viele Grüße von Ralf
  • Ro Land 29. Juli 2003, 8:01

    Bravo! Sieht doch klasse aus! :-)
    Mir fällt einzig und allein nur ein kleiner Höhenfehler vorne an den Pflastersteinen auf. Vielleicht auch noch ein klitzekleiner oben in den Bäumen. Aber beide sind nicht allzu störend. Die Tiefenwirkung ist sehr gut, anscheinend hast Du eine gute Basis gewählt.
    Der Rahmen ist allerdings nicht ganz symmetrisch (oben schmäler wie unten, rechts breiter wie links).
    Ich mache Rahmen immer so (Im Photoshop - sollte aber auch mit anderen Programmen funktionieren):
    Wenn ich beide Halbbilder montiert und beschnitten habe, sie aber noch übereinender liegen (auf zwei PS-Ebenen), dann markiere ich das gesamte Bild mit einer Auswahl und gebe im Photoshop "Kontur füllen --> Mitte --> 40 Pt (je nach Bildgröße und geschmack) an. Das mache ich bei beiden Ebenen mit den selben Einstellungen. Sind die Rahmen fertig, verbreitere ich meine Montagefläche auf 200% und rutsche die Bilder jeweils exakt auf die Ränder. Fertig. So erhalte ich immer 100%ig gleichmäßige Rahmen.
    Aber wurscht - hauptsache das 3D-Fieber hat dich gepackt!!! :-)
    Ich freue mich schon auf weitere Bilder und Experimente!
    Gruß, Roland
  • Nico Winkler 29. Juli 2003, 2:01

    Also ich sehe keinen fehler... (bin im Fehler sehen aber auch kein meister )
    Sprich mir gefällt es

    Gruß der Nico