Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Conny Wermke


World Mitglied, Mecklenburg-Vorpommern

Endstation

Gesehen bei Karnin auf Usedom

Kommentare 24

  • Steffen°Conrad 31. Juli 2006, 14:06

    Ist schon gut, das die Lok und die Wagen da stehen und nicht im Ofen sind-
    erinnern sie doch etwas daran, das bis Mai 45 dort über die Hubbrücke die Schnellzüge aus Berlin nach Usedom donnerten...
    die Brücke wurde in Hochlage gesprengt, um der 8. Artillerieträgerflotte das Absetzen von den Russen zu ermöglichen-
    seitedem ist dort das Unkraut stärker als ne Lok ;-)
    Vg ST.
  • Ludger Hes 29. Juli 2006, 19:24

    Ist ein Wunder bei den Stahlpreisen, dass das alte Schätzchen noch nicht ausgeschlachtet ist. Woanders werden Stücke au den Schienen geschnitten, um sie zum Schrotthändler zu bringen. Den Fussel (Zweig?) über der Lok hätte ich weggestempelt. :-)
    LG, Ludger
  • V. Munnes 28. Juli 2006, 23:14

    Toll zu sehen und auch sehr sinnliche Aufnahme, wie ich finde !

    VLG-----------------aus Schwerin---------------------volker-<
  • Thomas Heyn 27. Juli 2006, 20:59

    Auch solche ausgedienten Sachen können noch schön sein, wie Du hier mit Deiner Aufnahme ja beweist.
    Die gehört noch lange nicht zum alten Eisen.
    LG Thomas
  • Volker Mohnhaupt 27. Juli 2006, 17:08

    Die hat auch schon bessere Zeiten erlebt, aber dafür gibt sie jetzt ein tolles Motiv ab.
    LG Volker
  • Lutz-Henrik Basch 27. Juli 2006, 17:01

    Hallo Conny,
    da hast Du ja wirklich ein abenteuerliches Ungetüm aufgetrieben. Sehr gut gesehen und uns ein interessantes Bild präsentiert.
    Herzl. Gruß aus Berlin
    Lutz
  • Günter K. 27. Juli 2006, 15:21

    da hat der tim recht, je genauer ich das betrachte, um so besser sehe ich das, wie die pflanzenwelt den koloss in das erdreich zieht und irgendwann in einigen tausend jahren haben fachleute zu rätseln, huch was ist das, war das........... ein buswartehäuschen, ein kunstwerk, eine lok....... :))))
  • Tim Peukert 27. Juli 2006, 15:14

    Hey Conny....da kann man mal sehen!
    Die Natur holt sich alles zurück...
  • Gerdchen Sch. 27. Juli 2006, 14:17

    o ja, das hat einen schön morbiden Charme

    ...und die Ackerwinde windet sich heran um das Monster zu verschlingen.

    komisch - warum muss ich nur gerade an BMW denken?

    LG Gerd
  • Olaf Herrig 27. Juli 2006, 12:47

    Die scheint jemand vergessen zu haben, schön gesehen!
    LG, Olaf.
  • Marco Gebert 27. Juli 2006, 12:07

    Ich finde, das flaue passt irgendwie zu Motiv, da wäre mehr Kontrast nicht unbedingt nötig, aber das ist nur meine Meinung. Mir gefällt die Aufnahme so, wie sie ist.
    Viele Grüße,
    Marco
  • R + G Team Dülmen 27. Juli 2006, 11:49

    so wie es aussieht ...
    fährt die lok heute nicht mehr los....

    ......:)))

    lg......Rita & Günter

    Die meisten Menschen wollen lieber durch
    LOB RUINIERT als DURCH KRETIK GERETTET werden.

  • Trautel R. 27. Juli 2006, 11:10

    dieses alte, nicht mehr brauchbare dingsda passt gut von den farben in die landschaft.
    ich denke auch, dass der kontrast hier bei der hitze etwas gelitten hat. :-)
    lg trautel
  • Dorothea Weckmann - Piper 27. Juli 2006, 9:41

    die Natur erobert sich alles zurück.......
    die alte Lok passt sich mit ihren Farben auch der Umgebung an....
    ein schönes Foto...
    lg dorothea
  • Juergen Modis 27. Juli 2006, 8:04

    ich denke auch, das alte schwergewicht könnte etwas mehr kontrast vertragen.
    gruss jem