Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Ein Mit(wasser)läufer hat sich untergemogelt ;-)

Ein Mit(wasser)läufer hat sich untergemogelt ;-)

242 8

Wulf von Graefe


World Mitglied, Ostfriesland

Kommentare 8

  • Werner Bartsch 2. November 2008, 16:45

    gut "getwitcht" !!
    lg. werner
  • Wulf von Graefe 11. Mai 2008, 12:06

    Danke euch sehr fürs "Mitraten", obwohl es "so richtig" gar nicht als Rätsel gemeint war ;-)

    Eigentlich ging es mehr um den Effekt, den Jürgen ja angemerkt hatte, wie leicht "übersehbar" so ein Mitläufer in überwiegend einheitlicher Gruppe ist.

    Aber da ihr da doch etwas über die Grünschenkel "gestolpert" seid (außer Hans mit seinen feineren Antennen in Sachen Rotgrün ;-)), die mir doch eigentlich sehr eindeutig schienen, dazu noch eben dies:

    Es war ja schon im Titel noch der Hinweis auf einen Wasserläufer, deren es so viel hier ja nicht gibt, gegeben.
    Und nach der Art ihrer Schenkelchen muss da eigentlich im Fliegen nicht gesehen werden (wie im "Alten Peterson" die fliegenden Limis auch durchaus "lernfreundlich" nur s/w abgebildet waren).
    Hauptsächlich ist die Artbestimmung ja nach Figur plus (Flügel-)muster möglich.
    (Leichter allerdings, wenn Bilder auch noch rufen täten und Vöglein dann auch so nett wären ;-))

    Und dieses "Muster" der Grünschenkel sind eben sehr auffällig schwarzweiße Gestalten (von denen wohl ein einzelner auch schon mal auf genügend Entfernung für einen Stelzenläufer gehalten wird).
    Und denen gegenüber sollte ein Rotschenkel mehr durch seinen auffälligen Flügelstreif als die (nicht immer so sichtbaren) roten Füße merklich sein.

    Pfuhlschnepfen wären, wenn der Rotschenkel schon identifiziert ist, vor allem größer und oberseits auch bei diesem "Schärfegrad" nicht so "eintönig" grauschwärzlich sondern bräunlich mit einer brachvogelartigen Musterung. (Und mit etwas längerer Schnäbeln schon auch).
    lg Wulf
  • B. Walker 11. Mai 2008, 4:35

    Obwohl ich da kein Grün sehe, ;-)
    aber mit diesen Schenkeln liegt Hans wohl richtig!
    Meine Pfuhlschnepfen haben doch einen etwas längeren Schnabel.
    LG Bernhard
  • Hans Link 10. Mai 2008, 22:30

    Keine besonders rege Beteiligung heute, da ist wohl das Wetter dran schuld. Ich halte die Masse für Grünschenkel, und der einzelne Rotschenkel ist ja klar.
    LG Hans
  • Fabienne Muriset 10. Mai 2008, 21:35

    Witzig, wie die roten Pfötchen aus dem Bild herausstechen :-) Die anderen kann nich allerdings nicht eindeutig zuordnen.

    Grüsslis
    Fabienne
  • Jürgen Dietrich 10. Mai 2008, 9:51

    Das sind die Vorteile der Fotografie.Man kann hinterher in Ruhe nachsehen ,was man hätte eigentlich sehen können.
    Den Rotschenkel innnerhalb der Fluggruppe zu entdecken grenzt sonst schon an ein Wunder.
    VG Jürgen D.
  • B. Walker 10. Mai 2008, 6:47

    Fällt mir ja schwer, Deine fliegenden "Wasserläufer" auf dem Bild zu identifizieren. Ich denke aber, dass da ein Rotschenkel in einer Gruppe von Pfuhlschnepfen unterwegs ist.
    LG Bernhard
  • Hans Link 10. Mai 2008, 5:32

    Wulf, du weißt ja, bei solchen Fotos muss ich wegen meiner bekannten Rot-Grün-Schwäche passen :-) Schöne Reisegesellschaft, aber mit Reise- oder (heimischem) Fremdenführer?
    LG Hans