Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Helmut Johann Paseka


World Mitglied, Spillern

. . „dunkler geworden, . .“. .

. . die ersten Regentropfen fallen schon, . . es ist etwas „düster“, . . Augenblicke, . . welche das fotografierende Fussvolk, . . wenn wir es nicht darauf angelegt haben, . .
. . nicht unbedingt bevorzugt, . . aber schnell, . . diese festgehaltenen kleinen Striche . . in unbewegter Umgebung sehen immer wieder interessant aus, . .
. . die Kamera ans Auge, . . gesucht . . und gefunden, . .

Herzlichst Helmut

http://de.wikipedia.org/wiki/Regen

Kommentare 6

  • Wolfgang Weninger 12. Mai 2009, 20:38

    trotz Regen fotografieren ... warum eigentlich nicht, es wirkt doch
    Servus, Wolfgang
  • Kurt Stamminger 12. Mai 2009, 17:23

    Das sieht so wunderbar frisch aus.


    LG
    Kurt
  • Zwecke 12. Mai 2009, 13:44

    für einen guten fotografen ist der regen kein hinternis, im gegnteil, man sieht es.
    hier hast du noch ein feines licht auf den ästen.
    fällt das gelände von rechts nach links ab?
    lg horst
  • Gabi Eigner 12. Mai 2009, 13:27

    Schön festgehalten mit den sichtbaren Regentropfen.
    lg Gabi
  • Karo-Irm 12. Mai 2009, 12:55

    Strichweise Regen - noch erträglich, falls man unterm Baum Schutz findet! Eine besondere Stimmung, die ich gestern auch fühlte und deshalb nachemfinden kann.
    lg Irmtraud
  • paules 12. Mai 2009, 9:45

    Schöner Vordergrund...prima fotografiert! Gruß Paul