Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Klaus-Peter Beck


World Mitglied, Bergheim

Der große Saal

Die obere Halle, in der Villa Hügel.

Die Villa Hügel, im Essener Stadtteil Bredeney gelegen, wurde 1873 von Alfred Krupp errichtet und ist das ehemalige Wohn- und Repräsentationshaus der Industriellenfamilie Krupp.

Die Villa hat 269 Räume, 8100 Quadratmeter Wohn- und Nutzfläche und liegt im 28 Hektar großen Hügelpark an prominenter Stelle über dem Ruhrtal und dem Baldeneysee.

Verwaltet wird sie heute durch die Kulturstiftung Ruhr, die regelmäßig Veranstaltungen wie Konzerte oder Ausstellungen dort durchführt. Außerhalb dieser Zeiten kann sie zu den Öffnungszeiten besichtigt werden.

Die Entstehung der Villa Hügel geht einher mit den Veränderungen in der Friedrich Krupp AG. 1862 wurde durch Alfred Krupp die Prokura in der Firma eingeführt. Er beabsichtigte damit seine Rolle in dem stark gewachsenen Unternehmen auf die strategischen Entscheidungen und die Aufsichtsfunktion zu beschränken. War es bis dato üblich, auf dem Unternehmensgelände zu leben, spiegelt sich dieser „Rückzug“ auch in der Verlagerung des Wohnsitzes der Familie wider.

Im Herbst 1863 besichtigte Krupp das heutige Gelände der Villa und entschloss sich im Januar 1864 soviel wie möglich des damaligen Gutes Klosterbuschhof zu erwerben. Um den Umzug zu beschleunigen, wurde zunächst der Klosterbuschhof um einen Turm erweitert und zu einer Villa umgebaut. Erste Skizzen des Baues wurden von Krupp selbst entworfen und dem unternehmensinternen Baubüro, zunächst unter der Leitung von Ferdinand Barchewitz, ab 1863 unter der Leitung von Gustav Kraemer, zur weiteren Bearbeitung vorgelegt. Barchewitz fertigte, nachdem Kraemer die Leitung des Baubüros übernommen hatte, Pläne nach den Skizzen Krupps an, die als Grundlage für die weiteren Planungen dienten.

Weitere Info: http://de.wikipedia.org/wiki/Villa_H%C3%BCgel_(Essen)

Blick aus dem Bücherzimmer
Blick aus dem Bücherzimmer
Klaus-Peter Beck

Kommentare 37

  • ich weis noch nicht 30. Dezember 2013, 13:03

    bis auf die leichte donnenförmige verzeichnins eine schöne aufnahme
  • Reiner60 5. Dezember 2013, 13:05

    Eine sehr gute Aufname.
    Gruß
    Reiner
  • Heinz Kottysch 17. Oktober 2013, 19:48

    Ein Teil der Villa Hügel bestens dargestellt. Klasse Aufnahme. Gruß Heinz Kottysch
  • Manfred Lang 13. Oktober 2013, 20:52

    Hervorragende Ausleuchtung und Farbenfreude! :-)
    Herzliche Grüße
    Manfred
  • Franz-Joachim Mentel 13. Oktober 2013, 16:32

    Klasse - und die Fluchtlinien in den Ecken. Da muß ich auch noch mehr drauf achten. Ganz großartig! Gratuliere.
    Gruß Jochen
  • Brigitte Hoffmann 13. Oktober 2013, 16:20

    Wow! Dein Bild ist wieder mal die Wucht!
    Auf die Villa Hügel wollte ich schon immer mal!
    Man hat schon so viel davon gehört und gelesen.
    LG Brigitte
  • ritayy 13. Oktober 2013, 14:23

    wow, was für ein Prunk ! wunderbar hast Du diesen Glanz der Krupp Villa präsentiert, sogar der Fußboden glänzt...:-) VG Rita
  • Georges Vermeulen 13. Oktober 2013, 12:27

    Auch wieder eine tolle Aufnahme ..!
    Gr Georges
  • Uwe Schmidt 3 13. Oktober 2013, 9:54

    Sehr gut, die Perspektive gefällt mir so kommen die schönen Kunstwerke wirklich sehr gut zur Geltung.

    VG Uwe
  • Andy-p 12. Oktober 2013, 21:31

    Großartiges Foto, Beeindruckend.
    LG Andy
  • Bea Herzberg 12. Oktober 2013, 20:47

    Den großen Saal hast Du optimal abgelichtet!
    LG Bea
  • Ingeborg K 12. Oktober 2013, 16:39

    Klasse Aufnahme, schön, dass keine Menschen dort waren.
    Ich kenne diesen Saal seit Jahrzehnten, war zu Ausstellungen, aber auch zu Veranstaltungen dort. Als Wohnhaus finde ich es ungemütlich, als Haus für Empfänge, Veranstaltungen und Ausstellungen ist es m.E. bestens geeignet.
    LG Ingeborg
  • Bine Boger 12. Oktober 2013, 14:59

    Das ist zum Geniessen! Herrliche Perspektive!
    LG Bine
  • Rollhil 12. Oktober 2013, 10:54

    Klasse Aufnahme und eine gute Bildschärfe.
    Gruß Rolf
  • Karl-Heinz Lüpke 12. Oktober 2013, 3:02

    Boah, wieder mal ein einmaliges Foto, diese Farben, diese Töne und das Licht dazu.
    Auch alles andere, sehr gut,
    Kalle
  • Joa Maurer 11. Oktober 2013, 22:51

    Wahnsinnsfoto von einem geschichtsträchtigen Ort.
    vg
    joa
  • Hann 64 11. Oktober 2013, 22:19

    Gewaltig ...Schön das muss man sich wirklich in Ruhe ansehen einfach fantastisch
    LG Hannelore
  • Eifeljäger 11. Oktober 2013, 21:21

    Prachtvoll und sehr detailreich, man darf das Auge über das Bild wandern lassen und findet immer neue Kunstwerke.
    Gruß, Franz
  • RS-Foto 11. Oktober 2013, 21:03

    Fein !
    LG Roland
  • Christel48 11. Oktober 2013, 20:38

    Eine großartige Aufnahme, ich bin begeistert!
    LG Christel
  • Haron Jones 11. Oktober 2013, 19:28

    Wunderbar fotografiert !!
    Das sieht toll aus mit der Spiegelung des Lichts auf dem Boden. Kommt richtig edel rüber.
    Auch die Info ist top.
    LG Claudia
  • Adolf Zibell 11. Oktober 2013, 19:02

    Sehr gut, eine fabelhafte Aufnahme Klaus-Peter !
    LG Adolf
  • Wolfgang Linnartz 11. Oktober 2013, 17:58

    Prachtvoll Dein Bild. Schön scharf, schöne Farben und eine schöne Symmetrie.

    LG Wolfgang
  • AMABU 11. Oktober 2013, 17:39

    Wunderbare Aufnahme
    Die Lichtreflexe sind toll
    Klasse
    Gruß AMABU
  • Headey 11. Oktober 2013, 17:35

    Fantastische Aufnahme!
    LG, Diana