Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Mario Palmer


Free Mitglied, Hildrizhausen

Dem Himmel so nah ...

Aufgenommen in den Hohen Tauern bei einer Wanderung. Die Kirche steht reichlich einsam im Wald.

EOS100 + 28-135IS + Polfilter auf Elitechrome 100VS

Kommentare 3

  • Roland Zumbühl 12. Oktober 2001, 17:52

    Die schattige Kirchmauer lenkt den Blick hin zum beschienenen Glockenturm und zur Wolke. Somit verstärkt es die Bildaussage, die mit dem Titel eingeleitet ist.
    Ein wenig mehr Licht auf der Mauer würde dem Bild etwas Spannung nehmen und es zu einem Dokument werden lassen.
  • Mario Palmer 12. Oktober 2001, 14:44

    @Rüdiger: Ich denke nicht, dass das Bild unterbelichtet ist. Auf meinem Monitor (und auch im Originaldia) hat die Kirchenmauer noch ausreichend Zeichnung. Man kann Steine und Fenster klar erkennen. Findest Du trotzdem das es unterbelichtet ist?

    Wenn man mit der Sonne wartet, steht sie IMO:
    a) zu hoch und
    b) hat dann der kleine Glockenturm nicht so eine schöne Beleuchtung.

    Viele Grüße - Mario
  • Rüdiger Lippok 12. Oktober 2001, 12:10

    Das Motiv finde ich sehr schön, der dunkelblaue Himmel kommt
    natürlich schon beeindruckend. Dennoch habe ich das Gefühl,
    dass das Bild unterbelichtet ist, wobei allerdings der Farbfim
    mit dem Kontrast etwas überfordert sein dürfte. In s/w und
    angepasster Kontraststeuerung könnte ich mir das Bild daher
    auch sehr gut vorstellen. Oder einfach warten, bis die Sonne
    auf die schattige Mauer fällt.

    Gruß aus München,
    Rüdiger

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 280
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz