Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Decinsky Sneznik 723 Meter und Großer Zschirnstein 560 Meter

Decinsky Sneznik 723 Meter und Großer Zschirnstein 560 Meter

Velten Feurich


World Mitglied, Dohna

Decinsky Sneznik 723 Meter und Großer Zschirnstein 560 Meter

Sie sind jeweils die höchsten Gipfel der Sächsischen- und der Böhmischen Schweiz und der hohe Schneeberg mit dem flachen Rücken und charakteristischen Türmchen damit der höchste des Elbsandsteingebirges insgesamt.
Die Aufnahme ist gestern auf den 420 Meter hohen Schrammsteinen entstanden. die ja aus vielen Gipfeln und Türmen gebildet werden.
Die Höhenangaben klingen sicher für südlicher wohnende Freunde wie Spielerei, wenn man aber bedenkt das das Ausgangsniveau der Elbe hier bei 135 - 140 Metern liegt ist das schon ganz ansprechend , wenn es in kurzer Strecke steil nach oben geht durch Schluchten und teilweise senkrechte Leitern, wie am gestern begangenen Wildschützenweg.
Der große Zschirnstein befindet sich im Gegensatz zu den Schrammsteinen linkselbisch und ist bei weitem nicht so überlaufen, weshalb wir dort sehr gerne hinaufgehen. Auch manchmal am am 01.01. wo wir schon in einer Unterstanshütte Silvesterschläfer geweckt haben (nicht mit Absicht)
Wegen 5-10 % der Bürger, die in den Dörfern hier am Fuße des Zschirnsteines wohnen, kann man sich als Sachse nur schämen, über deren Wahlverhalten und deren Einstellung am rechten Rand.
Aktionen dagegen sollten von allen forciert werden.

Canon EOS 350 D
Canon 28-135 IS
1/400
f. 13.0
ISO 400 (ich habe bei allen Bergbildern ISO nicht umgestellt, was offensichtlich kein Problem war)
50 mm
Frei Hand


In eigner Sache:

Da heute Morgen bei uns 5 Uhr ein Wetterchen mit Starkregen und Gewitter in unserem Stadtteil niederging , (in Klotzsche am Flughafen wurden in 40 Minuten fast 30 Liter gemessen) mußte ich meine Frau auf Arbeit fahren und konnte nicht in der FC sein.
Leider war es wie immer , denn in einem südlichen Stadtteil waren es nur 2 Liter und in meinem Grundstück östlich von Dresden nur 1,8 Liter. Es ist zum verzweifeln, denn einen so großen intensivern Starkregen, der kaum größere Schäden in der Natur gemacht haben dürfte ,bekommen wir so schnell nicht wieder.

Kommentare 7

  • Joachim Kretschmer 9. Juli 2008, 9:19

    . . ein prima Blick . . so etwas sieht man immer wieder gerne . . VG, Joachim.
  • Frank ZimmermannBB 24. Juni 2008, 16:38

    Wirklich wieder ein wunderbares Panorama. Sei übrigens froh, dass du auch ein bisschen was abbekommen hast. bei uns ist die Dürre schon wieder katastrophal, und das in der Hauptvegetationszeit!
    Beste Grüße
    Frank
  • Beate Und Edmund Salomon 24. Juni 2008, 8:16

    Eine sehr schöne Landschaftsaufnahme zeigst du uns da.
    Diese sehr differenziert auftretenden Regengüsse sind wohl zur Zeit typisch. Bei uns gab es die letzen Tage nicht einen Regentropfen und in Pockau (als 12 km nördlich) hat es ähnliche Regengüsse gegeben.
    Mal sehen was der heutige Tag bringt. Im Moment ist wieder strahlender Sonnenschein.
    Gruß von Beate und Edmund
  • Wolfgang Ritzinger 24. Juni 2008, 7:20

    Klasse Landschaftsaufnahme, ganz tolle Gegend.
    hast Du spitze aufgenommen.
    LG Wolfgang
  • Micha Berger - Foto 23. Juni 2008, 19:33

    ...ja, velten...das ist heimat...in "wohlfühlpano", das mir sehr gefällt
    lg micha
  • Ilse Bartels 23. Juni 2008, 19:17

    Na, dann haben wir noch Glück mit dem Gewitter gehabt, obwohl es auch erschreckend aus gesehen hat. Nun zu deiner Aufnahme, die mir sehr gut gefällt. Alles liet so schön eingebettet in der Landschaft. Eigentlich wollte wir in diesem Jahr auch noch mal nach Sachsen kommen, aber was nicht ist, kann noch werden.

    LG.ILse
  • just a moment 23. Juni 2008, 18:58

    Bei uns hier war das Gewitter und der Regen um 4 Uhr Morgens und was ich so erstaunlich und auch schön fand... die Vögel zwitscherten dabei fröhlich. Dein Pano ist wieder wunderbar... herrlich diese Landschaft und die tollen Farben....Deine Erläuterung dazu ist wie immer sehr aufschlussreich!
    Liebe Grüße
    Petra