Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Das Licht

war es hier, was mich verzauberte......
Da wird selbst ein schon etwas zerzauster Falter zum Hingucker :o)

Ordnung : Schmetterlinge
Familie : Edelfalter
deutscher Name : Kleiner Heufalter
wissenschaftlicher Name : Coenonympha pamphilus
Kennzeichen : Die Oberseite der Flügel ist hellgelbbraun mit undeutlichem Auge auf dem Vorderflügel. Die Unterseite der Hinterflügel zeigt einen helleren Außenteil und einen dunkleren Innenteil. Das Auge auf der Unterseite der Spitze der Vorderflügel ist auffälliger als auf der Oberseite.
Größe : 25 - 35 mm Flügelspannweite, die Weibchen sind etwas größer.
Entwicklung : Der Kleine Heufalter entwickelt mehrere Generationen von Mai bis November. Die Raupen sind in etwa 5 Wochen ausgewachsen oder überwintern. Die Farbe der Raupen ist grünlich oder aber auch rötlichbraun.
Futterpflanzen der Raupen : Gräser
(Quelle : Insektenbox)

Nikon D/100 - Nikkor 105 mm - F/6,3 - 1/500s - ISO250 - Spotmessung - Stativ - 20.7.2013 - 9.36 Uhr - Lausitz

Kommentare 52

Informationen

Sektion
Ordner Tagfalter
Klicks 676
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D7100
Objektiv AF-S VR Micro-Nikkor 105mm f/2.8G IF-ED
Blende 6.3
Belichtungszeit 1/500
Brennweite 105.0 mm
ISO 250

Öffentliche Favoriten