Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

C. Kainz


Pro Mitglied, Wien

Bunte Blätter III

Wenn man nicht gleich einfallslos zur Apfelwiese und zur Steinbauer Wiese rennt, bietet auch der Bahnhof Eichberg,

der auf beiden Seiten in einem schönen Bogen liegt, viele feine Möglichkeiten ! Wobei man vor allem von der berg-

seitigen Ausfahrt eigentlich keine Bilder kennt. Obwohl man die Herausforderung hier durchaus annehmen kann.

Allerdings nur, wenn man vor ins Bild ragenden Zweigen, und stimmungsvollen Schatten im Gleis, nicht kapituliert ...



Kommentare 12

  • Werner Weinhandl 24. Oktober 2013, 21:32

    Markus du kannst es drehen wie du willst, mit derartigen emotionellen Beleidgungen will ich nichts zu tun haben.

    Wie gesagt mein Kommentar beruht sich auf der Aussage von freundlichen Mitarbeitern der ÖBB die gerne über Regeln und Konsequenzen Auskunft geben.





  • Laufmann-ml194 24. Oktober 2013, 20:05

    Werner, ich sag mal folgendes
    1) ich war mit Christoph am 16.10.2013 auf Tour
    2) Christoph kam mir dabei sehr verantwortungsvoll vor (und ich weiss wovon ich rede, jeder der mich kennt, weiss dass ich seit einer Fehleinschätzung für ein Foto keine Risiken mehr ein gehe) und das war ja der von Dir ins Feld geführte Aspekt mit dem strafrechtlichen
    3) an die Stelle kommt man auch wenn man nicht mitten mang durch die Apfelwiesen, sondern am Rand entlang geht (und damit meine ich nicht an den Gleisen), das erlaube ich mir mit doch passabler Ortskenntnis nach 20 Jahren Semmeringbesuchen feststellen zu dürfen
    4) Vorbildfunktion wie von Dir gegenüber Anderen ins Feld geführt ist ebenso ein Totschlagargument wie die Frage in einem Diskurs "haben Sie Kinder???"
    5) wenn Du sachliche Entgegnungen als Beschimpfungen nimmst, leidest Du unter Fehlwahrnehmungen
    Christoph braucht meine Hilfe nicht, er hat sich bereits selbst passabel verteidigt, aber mit dem was er sagt, drängt sich mir schon angesichts Deiner ersten wie folgenden Zeilen das gleiche auf
    - ein unnötiger, boshafter Kommentar
    Punkt
    vfg Markus ml194
  • Christoph Fritsche 24. Oktober 2013, 11:41

    Nun habt Euch wieder Lieb, Jungs!

    Ich denke eher es war nur ein Missverständnis.
    Natürlich kann man einfallslos an die Appelwiesen gehen, aber ob dann auch was einfallsloses raus kommt sei erstmal dahin gestellt... ;-)
    Also nicht gleich angesprochen fühlen...

    Viele Grüße
  • Werner Weinhandl 24. Oktober 2013, 5:11

    @Markus, mein Kommentar beruht auf der Aussage von freundlichen Mitarbeitern der ÖBB. Es besteht also kein Grund mich hier persönlich zu beschimpfen.

    Freundliche Grüße
  • Laufmann-ml194 24. Oktober 2013, 3:56

    @Werner, seitens Christoph und Stephan ist alles gesagt
    und ... von Christoph deutlichst angesprochen, wo mich meine manchmal zu große Zurückhaltung bremst
    Noch was - CK hat hier m.E. keinen Anlass für einen derartigen Kommentar von Werner gegeben, auch wenn ich mich recht erinnere, in den letzten Veröffentlichungen nicht
    vfg Markus ml194
  • S. Kainberger 23. Oktober 2013, 21:30

    Wenn auch ich eine bescheidene Stellungnahme abgeben darf: Ich denke, es war bestimmt nicht die Absicht des Fotografen, andere Fotokollegen durch ihren Stil zu beleidigen, sondern eher hier mehr Bewusstsein für "andere" Fotomöglichkeiten zu schaffen. Möchte jetzt aber hier niemandem Recht oder Unrecht geben. Wenn man sich aber am Semmering an alle Regeln halten würde, könnte wohl ein großer Teil der Strecke von Hobby-Bahnliebhabern nicht dokumentiert werden...

    LG Stephan
  • Werner Weinhandl 23. Oktober 2013, 19:54

    Hallo Christoph, mit deiner Art wie du deine Beleidigungen hier öffentlich zur Schau stellst ist es mit deinem Niveau auch nicht zum besten bestellt. Der Besitzer der Steinbauer Wiese ist ein freundlicher Mensch wie ich in einem persönlichen Gespräch mit ihm festgestellt habe, überall am Semmering sind gastfreundliche Leute zuhause. Ich wüßte nicht was du mir da erklären sollst....

  • C. Kainz 23. Oktober 2013, 19:11


    @ Werner:

    Das Eis wird vor allem dann ziemlich dünn, wenn es in deinem boshaften Kommentar nur darum geht, mich mit falschen Behauptungen und Unterstellungen aus Eifersucht und Neid anschütten zu wollen ! Du brauchst aber nicht eifersüchtig und neidig, und auch kein ÖBB Mitarbeiter zu sein, um so wie ich zu fotografieren. Denn solche Bilder kannst du auch machen ! Du brauchst dafür nur Talent und einen guten Blick. Boshaftigkeit und Hinterfotzigkeit alleine sind dafür leider zu wenig ! Wobei ich mich nicht auf dein armseliges Niveau begeben möchte, dir zu erklären, dass auch die Apfel- und Steinbauer Wiese, genauso wie all die anderen auf deinen Bildern abgebildeten Stellen, Privatgrund sind ...

    Herzliche Grüsse, Christoph
  • makna 23. Oktober 2013, 18:48

    Das Motiv ist - gerade durch das Laub - richtig schön "abgerundet"!
    BG Manfred
  • Werner Weinhandl 23. Oktober 2013, 18:25

    Hallo Markus, wenn es um solche Themen geht wird das Eis ziemlich dünn was falsch und was richtig ist.
  • Laufmann-ml194 23. Oktober 2013, 17:35

    kenn das,
    mit den Herausforderungen,
    den Zweigen
    gibt nur eins, annehmen,
    wie hier

    wenn ich die Örtlichkeit hier vor Eichberg nehme
    - bereue ich, das bisher noch nicht gemacht zu haben, obwohl ich es vor Ort schon mal durchgespielt habe; kann ja beim nächsten Mal noch werden
    - und zweitens, Betreten dieser Stelle und Aufenthalt ist m.E. gefahrlos möglich, Beitrag von Werner ist nicht richtig
    und selbst wenn man nicht Ortskenntnis unterstellt, ist doch eigentlich offensichtlich, dass Gleis und Betrieb weit genug weg sind
    vfg Markus ml194
  • Werner Weinhandl 23. Oktober 2013, 17:28

    Solange man vor einem gesperrten Gleis durch den Fdl und den Konsequenzen auf strafrechtlicher Seite nicht kapituliert geht es ja noch. Oder nutzt du die Narrenfreiheit durch einen Bahnbetrittsschein so aus das du das richtige Verhalten anderer Fotografen als einfallslos beschreiben kannst.

    Ich hätte mir von einem Mitarbeiter der ÖBB mehr Vorbildwirkung erhofft.