Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Helmut Johann Paseka


World Mitglied, Spillern

. . "auf Balkonia". .

. . . werden die Kleinsten . . zu den Grössten, . . überall öffnet sich eine kleine Knospe . . und für mich als Unkundiger, weiss ich natürlich nicht, . . was dann geschieht, . .
. . wie diese kleine Blüte aussehen wird, . . zugegeben, manchmal wünschte ich mir, . . in diese Mikrowelt einzusteigen . . und mich zwischen all dem . .
. . wachsenden, blühenden Geschehen dieser Balkon - Gartenlandschaft zu wandeln . .
. . und wenn ich dann einmal Klein bin, . . würde ich lieber gerne Gross sein . . kennen wir doch . .

herzlichst Helmut

Kommentare 8

  • Gösta 30. April 2009, 0:54


    Jenau...!
    Übrigens… ein sehr positiv stimmendes Foto!

    LG… Gösta

  • Helmut Johann Paseka 29. April 2009, 10:56

    @Gabi Eigner,
    @Wolfgang Weninger,
    . . . ich wollte mich ursprünglich nicht äussern, . . da ich nicht noch in eine offene Wunde stechen wollte, . . es ist schon eigenartig, wie unsere Mitmenschen an allem, über alles eine so gegengesellschaftliche Haltung einnehmen. . . hängen an der gleichen Wasser und Gasleitung, . . in einem Haus auf gleicher Grundfläche, . . unter einem Dach miteinander, . . womöglich an einer "Gemeinschaftssattellitenantenne", . . kämpfen mit allen um die richtige Betriebsabrechnung, . . bringen es aber nicht zustande, . . sich an einer möglicher Weise erfreulichen Situation eines Mitmenschen, Nachbarn, . . mitzufreuen . . dafür dürfen sie einmal "exclusiv" in der Hölle schmoren . . . wäre angebracht, . . ihnen zu wünschen . .

    Servus Ihr Beide.

    herzlichst Helmut
  • Gabi Eigner 29. April 2009, 10:38

    Ist doch schön, so ein kleines, privates Naturparadies. So richtig verstehen, werden wir die Vorgänge in der Natur wohl niemals. Es bleibt uns einfach nur, diese zu bewundern.

    @Wolfgang Weninger
    Das darf doch wohl nicht wahr sein! Bei so überaus peniblen Reinheitsfanatikern krieg ich immer die Krise. Für die müsste wohl die Natur abgeschafft werden, denn dann gäbe es auch keinen Staub und Dreck mehr.
    lg Gabi
  • Wolfgang Weninger 28. April 2009, 21:06

    dazu braucht man nicht nur einen Balkon, denn den hätte ich auch, aber wenn die Mieter darunter sich wegen jedem abfallenden Blatt beschweren, dann wird es schwer ... sogar das Vogelhäusel musste ich wegräumen, weil da manchmal Schalen runtergefallen sind ... es kann der Klügste nicht in Frieden leben ...
    Servus, Wolfgang
  • M³ Mückenmüller 28. April 2009, 20:57

    Da freut sich das Auge :O)
    gruss, matthias
  • Friedrich Walzer 28. April 2009, 18:43

    Nach dem ich mit meiner " Besten aller Ehefrauen" von der Gärtnerei Heim kam wurde sofort gegärtnert.Jetzt sieht es genau so schön wie bei euch auf "Balkonia" aus.
    Grüße auch an eure "Grünen Daumen" ,Fritzl.
  • Eva-Maria Nehring 28. April 2009, 11:05

    Schön hast Du den Steinbrech (Saxifraga) ins Licht gerückt.
    Und Deine Worte dazu haben wohl schon viele von uns gedacht.
    LG Eva
  • paules 28. April 2009, 9:42

    Prima...da freuen sich viele! Gruß Paul