Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Annette He


World Mitglied, Süddeutschland

Antarktika [40] - Stromness Bay

Süd-Georgien hat mich extrem fasziniert. Eine kleine vergeßene Insel am Rande der zivilisierten Welt. Wilde Natur, schroffe Berge, leuchtende Gletscher, faszinierende Tierwelt. Die Menschen haben dort einst Raubbau mit der Nautr getrieben, jetzt gibt es nur noch eine Handvoll von ihnen dort. Ich war absolut begeistert und es ist mir wirklich schwer gefallen, den Ort wieder zu verlassen. An der Nordküste Süd-Georgiens gibt es ein paar verlassene Walfangstationen, die als Ruinen oder Mahnmale, je nachdem wie man es sehen möchte, dort vor sich hinrotten. Hier zu sehen die Bucht von Stromness, links Stromness, rechts Leith.
54°15´57´´ S, 36°65´57´´ W

Scrollen nicht vergeßen.


Antarktika [39] - Riesensturmvogel
Antarktika [39] - Riesensturmvogel
Annette He

Kommentare 12

  • RonaldJ 4. Januar 2011, 20:45

    Ein grandioses Panorama zeigst Du hier. Gegen dieses schroffe menschenleere Eiland wirkt jede skandinavische Gegend wohl "überzivilisiert".
    lg Ronald
  • Rudi Büldt 1. Januar 2011, 18:11

    Super dein Panorama Bild ,der Bildschnitt gefällt mir auch !!
    Rudi
  • Harry H. Zimmermann 1. Januar 2011, 13:39

    ein super Pano
    Gruß Harry
  • Reisemarie 1. Januar 2011, 12:06

    eine beeindruckende landschaft.
    den film über die antarktis werde ich wohl auch sehen.
    nochmüde grüße
    marie
  • Peter Härlein 1. Januar 2011, 11:33

    Schaut wirklich sehr einsam aus, kein Baum, kein nichts.
    Bin mir da nicht so sicher ob's mir da gefallen würde.
    Heute Nachmittag kommt ein Film über die Antarktis, ich glaube im WDR um 15:00, werde mir den mal ansehen.
    Gruß, Peter
  • Ulla Holbein und Bolle 1. Januar 2011, 11:26

    Eine endlose Einsamkeit, wunderschön festgehalten und sehr schön beschrieben!...Eine fantastische Gegend!...
    Sehr schön, wie diese paar Häuschen dicht aneinander stehen, irgendwie ein Zusammenhalt!....Mag ich!...
    LG...und wie gesagt einen schönen Jahresanfang für euch alle....Ulla + Bolle
  • Sterni . 1. Januar 2011, 10:44

    +++++
  • Klacky 1. Januar 2011, 10:36

    Eigentlich wäre ich jetzt lieber dort als hier, wo ich vor dem Haus den Feuerwerksdreck auflesen muß.
    Nicht von mir verursacht, nicht mal ne Wunderkerze brannte ich ab.
    Hat man Euch auch gezeigt, wo der Shackleton damals landete und sich durchschlagen mußte?
    Gruß,
    Klacky
  • Steffen Nitzsche 1. Januar 2011, 10:14

    wirklich ein schöner Ort....und viel Einsamkeit, Natur
    und irgendwie lebt man dort sicher länger, glücklicher
    Grüße
  • Gunnar Dillmann 1. Januar 2011, 9:31

    Ein schönes Panorama! Man erkennt ganz deutlich, wie sich die Häuschen in den Schutz der Buchten und den der Berge drücken, um Schutz vor Wind und Wetter zu haben.
    Ich wünsche Dir ein gutes Neues Jahr.
    Viele Grüße, Gunnar
  • thomas kamjunke 1. Januar 2011, 9:17

    eine wunderschöne Beschreibung einer faszinierenden Landschaft ...

    Gruß Thomas

  • Ingrid Benabbas 1. Januar 2011, 9:17

    Was für ein tolles Panorama als Startbild im neuen Jahr. Eine handvoll Menschen... also viele leerstehende Häuser, das regt die Fantasie an... ;-)
    LG Ingrid