Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Stefan Rohloff


Free Mitglied, Wangen im Allgäu

Abgefallen

Abgefallen

Nur Eiszapfen können etwas langweilig wirken.
Deshalb war sich froh, diesen Vordergrund zu finden.

Ich habe das gleiche Motiv auch mit 20 mm probiert, da wurden die Eiszapfen hinten aber zu klein.

EOS 3
3.5-4.5/20-35 bei 35 mm
f/16
Korrektur +2/3

Kommentare 8

  • Rudi Gauer 2. März 2003, 12:25

    Die Schräge im Vordergrund trägt erheblich zur Bildgestaltung bei.
    Dadurch wird das Bild in die Tiefe gestaffelt und erhält auch mehr Spannung.
    Auch die Strukturen auf dem abgefallenen Brocken machen es reizvoller
    Gelungen

    Gruß aus Rheinhessen
    Rudi
  • Markus A. Bissig 1. März 2003, 10:58

    Und wie ich solche Bilder liebe...
    Überlegte Bildeinteilung, optimaler Kamerastandpunkt und gute Wahl der Perspektive.
    Wünsche Dir ein schönes Wochenende und Gruss aus dem Graubünden:
    Markus
  • Chris Waikiki 27. Februar 2003, 23:27

    Das ist wahrscheinlich sogar noch gefährlicher, wenn es aprupt kälter wird ... zieht sich alles zusammen und bricht .... *brrrr*

    lg Chris
  • Stefan Rohloff 27. Februar 2003, 21:41

    Einen Meter Durchmesser hat der abgefallene Eiszapfen (es ist einer) schon. Zum Vergleich, der Wasserfall ist 22 Meter hoch. Das mit dem links dunkel / rechts hell finde ich auch nicht ganz optimal. Vielleicht hätte ich den hinteren Teil doch enger gestalten sollen (mit 40 mm statt 35 mm), vielleicht fehlt dann aber auch was – ich weiß es nicht. ich werd’s im Kopf behalten, bis nächstes Jahr ;-)
    Chris, übernachten hätte ich da auch nicht wollen, aber es war abends und zog schon wieder an, das hat mich beruhigt – ob berechtigter Weise, weiß ich nicht.

    Liebe Grüße, Stefan
  • Carlo Stuppia 27. Februar 2003, 20:11

    Nummer 2, wenn ich mal so sagen darf, gefällt mir sehr gut, um nicht zu sagen besser. Hier zeigt sich der Winter in seiner vollen Kälte und durch die durchdachte Vordergrundgestaltung glaubt man, einen Grössenvergleich nehmen zu können. Für meinen Begriff schade, dass der völlig freistehende Eiszapfen links etwas ins Dunkle gerät. Es ergibt sich aber wohl durch diese Helligkeitsabstufung ebenfalls eine Raumwirkung, die dem Bild dienlich zu sein scheint. Sehr anziehend, vielleicht fast zuviel, empfinde ich rechterhand den sich abzeichnenden Wasserfall. Der Vordergrund ist top. Ich nehme an, das «Abgefallen» bezieht sich genau darauf. Den Vordergrund assoziiere ich persönlich mit einem von Eis überzogenen Baumstamm, weil das Teil für einen Eiszapfen so riesig, zu riesig scheint.
    Wirds noch ein weiteres Bild von dieser Location zu sehen geben? Ich hoffe es.
    Gruss Carlo
  • Karl Herrling 27. Februar 2003, 19:47

    fantastische Aufnahme,gefällt mir sehr gut.

    Gruß Karl
  • Chris Waikiki 27. Februar 2003, 19:29

    Wahnsinn ... super Eiswelt, Stefan! Was dabei aber passieren kann, wenn man sich in so eine gefährliche Umgebung wagt, haben wir am letzen Montag erleben müssen :-(

    Schmerz lass nach!
    Schmerz lass nach!
    Chris Waikiki


    lg Chris
  • Astrid Gnauk 27. Februar 2003, 19:27

    Imposantes Bild, dank des gelungenen Vordergrunds.
    Viele Grüsse Astrid