Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
1.426 5

Stefan Rohloff


Free Mitglied, Wangen im Allgäu

// - 01/02/09

Als es erst geregnet hatte und dann wieder kalt geworden war,
war der Schnee an Fuß des Wasserfalls so fest geworden,
dass ich bis nach vorne an die Kante gehen konnte.

Das Wasser war dunkel und langweilig.
Am nächsten Tag hatte es getaut und herabgestürztes Eis
schwamm abgeschmolzen auf dem Wasser, was netter aussah.

20D, 2.8/11-16, 11 mm, 2s, f/11, 100 ASA

) | (  - 07/01/09
) | ( - 07/01/09
Stefan Rohloff

Kommentare 5

  • Chris Waikiki 13. März 2009, 17:09

    Siehst du, wie der Betrachter hier die Dimensionen verliert - ich hätte schwören können, dass das Bild hier viel kleinere Dimensionen hat.

    lg Chris
  • Stefan Rohloff 13. März 2009, 15:11

    Das Eis war schon fest, nur runterfallen hätte man nicht dürfen ... 3 m überhängende Eiswände oder senkrechte Felswände ... da hätte man keine Chance gehabt.

    Ich war im Sommer schon mal mit der Waathose so weit vorne wie möglich ...
    3 m tief ist das Wasser da bestimmt, wenn nicht noch tiefer.

    Liebe Grüße, Stefan
  • Helmut Schweiger 13. März 2009, 0:12

    Schön - schön ! - gefällt mir ausgesprochen gut ! :)

    sehr interessant auch wie er so Nahe aussieht - da müßte sich eigentlich ein größerer Topf ausgebildet haben ? - vielleicht gibt´s ja mal Möglichkeiten das festzustellen :)

    - das seichte Bächlein kann durchaus auch eine Naturgewalt sein :))

    lg Helmut
  • Chris Waikiki 12. März 2009, 21:54

    So wird also Eis hergestellt ;-) - Da es nur so ein seichtes Bächlein war, hätt ich mich da auch ingetraut.

    lg Chris
  • Markus A. Bissig 12. März 2009, 13:57

    Solche Winterimpressionen mag ich immer!
    Herzliche Grüsse aus Graubünden:
    Markus